Bisacodylkerzen: Gebrauchsanweisung

Bisacodil ist ein Medikament, das zur pharmakologischen Gruppe von Abführmitteln gehört, die zur Behandlung verschiedener Erkrankungen des Verdauungssystems verwendet werden.

Form und Zusammensetzung freigeben

Candle Bisacodil enthalten den Wirkstoff Bisacodil in einer Menge von 10 mg. Hilfssubstanzen sind halbsynthetische Glyceride, sie sind Teil der Hülle der Kerze. Bei Raumtemperatur haben Kerzen eine dichte Textur, unter dem Einfluss der menschlichen Körpertemperatur (etwa + 37 ° C) schmelzen sie. Das Medikament wird in Blistern in einem Kartonbündel von 5 und 10 Kerzen hergestellt.

Pharmakologische Wirkung

Der Wirkstoff Bisacodyl gehört zur pharmakologischen Gruppe der Abführmittel. Seine Wirkung wird aufgrund solcher Effekte realisiert:

  • Direkte Reizung der Nervenenden der Darmschleimhaut, die zu einer erhöhten Peristaltik führt (Bewegung der Darmwände, mit dem Ziel, Nahrung vom oberen Verdauungstrakt in die unteren Teile zu drängen) und den Durchtritt von Nahrungsmittelmassen beschleunigen. Gleichzeitig wird die Flüssigkeit nicht vollständig absorbiert und der Stuhl wird flüssiger.
  • Es blockiert die Absorption von Salzen und Flüssigkeiten aus dem Darmlumen.

Diese Effekte sorgen für eine Erweichung des Stuhlgangs bei Verstopfung, die durch verschiedene Funktionsstörungen des Verdauungssystems verursacht wird.

Indikationen zur Verwendung

Die Hauptindikation für die Verwendung von Bisacodil-Suppositorien ist Verstopfung - ausgeprägte Verdichtung des Stuhls, gefolgt von der Unmöglichkeit der Stuhlentleerung. Verstopfung entwickelt sich mit einer Reihe von pathologischen Prozessen im Verdauungssystem, darunter:

  • Die intestinale Hypotonie ist eine Abnahme des Tons der glatten Muskelfasern der Darmwände, was zu einer Abnahme der Intensität der Peristaltik und zu einer Stagnation der Stuhlmassen in den unteren Abschnitten mit ihrer Verdichtung führt. Eine intestinale Hypotonie kann sich bei einer Reihe von Infektionskrankheiten entwickeln, die Folge altersbedingter Veränderungen des Körpers bei älteren Menschen oder eine Verletzung der Darminnervation der Fasern des autonomen Nervensystems sein können. Eine intestinale Hypotonie entwickelt sich häufig bei Menschen, die lange Zeit im Bett bleiben müssen (Patienten nach einem Schlaganfall, schwere Operationen).
  • Funktionelle Verstopfung, die eine Folge von Essstörungen ist.
  • Die Notwendigkeit, den Stuhl in Gegenwart von Hämorrhoiden zu entspannen.

Bisacodil-Kerzen werden auch zur Entspannung des Stuhls für die Darmreinigung vor Ultraschall, Darmröntgen und endoskopischer Untersuchung (Rektomanoskopie, Koloskopie) verwendet.

Gegenanzeigen

Die Verwendung von Bisacodil-Suppositorien ist bei einer Reihe von pathologischen und physiologischen Zuständen des Körpers kontraindiziert. Dazu gehören:

  • Mechanische Darmobstruktion - das Hindernis für die Bewegung von Nahrungsmittelmassen durch den Darm, während die Stimulierung der Peristaltik durch Kerzen Bisacodil die Entwicklung einer Reihe von Komplikationen auslösen kann.
  • Eine strangulierte Hernie, bei der sich die Darmschleife im Bruchsack befindet.
  • Peritonitis ist eine akute Entzündung des Peritoneums, die die Darmschleifen und die Wände des Bauchraums bedeckt.
  • Akute entzündliche Erkrankungen der Bauchorgane.
  • Blutungen aus irgendeinem Teil des Gastrointestinaltrakts - Die Verwendung von Bisacodyl-Suppositorien kann in diesem Fall zu einer Erhöhung der Blutungsintensität führen.
  • Spastische Verstopfung - eine Verletzung der Bewegung von Nahrungsmittelmassen, die durch einen Krampf (Verengung) des Darms verursacht wird, aufgrund einer übermäßigen Tonuszunahme der glatten Muskulatur der Wände.
  • Malabsorption (gestörte Verdauung und Absorption) von Glukose oder Laktose.
  • Akute Entzündung von Hämorrhoiden mit Blutungsrisiko.
  • Akute Proktitis ist ein entzündlicher Prozess im Rektum.
  • Der Laktase-Enzymmangel, der für die Verdauung von Kohlenhydraten verantwortlich ist, erhöht die Anzahl der Disaccharide im Darmlumen und neigt zu Durchfall.
  • Kinder bis 3 Jahre - Die Verwendung von Bisacodil-Kerzen kann zu einer schnellen Dehydratisierung (Dehydratisierung) des Körpers des Kindes führen.
  • Individuelle Intoleranz gegenüber einem der Bestandteile des Arzneimittels.

Bei schwangeren und stillenden Frauen werden Bisacodil-Suppositorien nur unter Aufsicht des behandelnden Arztes verwendet. Auch bei Leber- oder Nierenversagen wird das Medikament nur aus strengen medizinischen Gründen verwendet.

Dosierung und Verabreichung

Bisacodil-Plugs werden in das Rektallumen eingeführt (rektale Verabreichung). Um einen therapeutischen Effekt zu erzielen, werden Kerzen einmal pro Tag verabreicht. Im Gegensatz zu Pillen wird die Einführung einer Kerze am Morgen empfohlen, da sich nach 1-2 Stunden eine abführende Wirkung entwickelt. Die durchschnittliche therapeutische Dosis hängt vom Alter ab:

  • Kinder im Alter von 3-7 Jahren - 5 mg (1/2 Kerzen).
  • Kinder im Alter von 7-14 Jahren - 10 mg (1 Kerze).
  • Kinder über 14 Jahre und Erwachsene - je nach Schwere der Verstopfung 10-20 mg (1-2 Kerzen).

Zur prophylaktischen Darmreinigung zur instrumentellen Untersuchung wird am Vorabend ihres Verhaltens am selben Tag 1 Bisacodyl-Kerze eingeführt.

Nebenwirkungen

Die Verwendung von Bisacodil-Suppositorien kann zur Entwicklung einer Reihe negativer Reaktionen führen, zu denen Manifestationen des Verdauungssystems gehören - Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen und Völlegefühl (Blähungen). In seltenen Fällen treten Verunreinigungen von Blut und Schleim im Stuhl auf. Manchmal entwickelt sich eine allergische Reaktion in Form von Hautausschlag, Juckreiz oder Urtikaria (Ausschlag und Schwellung der Haut, die einer Brennnesselverbrennung ähnelt). Bei längerem Gebrauch entwickeln sich Dehydratation und Mangel an Mineralien. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte die Verwendung des Arzneimittels eingestellt werden und ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden.

Besondere Anweisungen

Vor der Verwendung von Kerzen sollte Bisacodil sorgfältig die Anweisungen lesen. Es ist besonders wichtig, diese spezifischen Anweisungen bezüglich ihrer Verwendung zu beachten:

  • Die Dauer des Arzneimittels sollte mehrere Tage (maximal 7 Tage) nicht überschreiten, da eine längere Entspannung des Stuhls zu Dehydratisierung und einem Mangel an Mineralien führen kann.
  • Das Medikament wird mit Vorsicht für Kinder ab 3 Jahren, schwangere und stillende Frauen verwendet.
  • Es wird nicht empfohlen, Milch und alkalische Getränke (Mineralwasser) zu verwenden, wenn Sie Bisacodil-Kerzen verwenden.
  • Bei gleichzeitiger Gabe von Medikamenten zur Verringerung der Säuregehalt des Magens (Antazida) ist eine Reizung der Magenschleimhaut und des Zwölffingerdarms möglich.
  • Das Medikament hat keinen Einfluss auf die Geschwindigkeit der psychomotorischen Reaktionen und die Konzentration der Aufmerksamkeit. Aufgrund des möglicherweise notwendigen Defekts wird jedoch empfohlen, auf Aktivitäten zu verzichten, die mit der Notwendigkeit schneller Reaktionen und Konzentration verbunden sind.

In der Apothekenkette werden Bisacodil-Kerzen ohne Rezept verkauft. Wenn Sie Zweifel oder Fragen bezüglich ihrer Verwendung haben, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Überdosis

Ein Überschreiten der empfohlenen therapeutischen Dosis des Arzneimittels kann zu schwerem Durchfall, Dehydratation und Salzverlust führen. Längerer Gebrauch über 7 Tage verursacht Dehydratation, Hypokaliämie (Abnahme der Kaliumionen im Blut) und Schädigung der Nierentubuli. Im Falle einer Überdosierung wird eine Rehydratisierungstherapie durchgeführt - die Wiederherstellung von Körperflüssigkeiten und -salzen durch intravenöse Tropfenspritzen von Salzlösungen.

Analoga Kerzen Bisacodil

Das Analogon von Kerzen sind Bisacodil-Tabletten, die den gleichen Wirkstoff enthalten.

Aufbewahrungsbedingungen

Die Haltbarkeit ab Herstellungsdatum des Arzneimittels beträgt 3 Jahre. Bisacodil-Kerzen sollten an einem dunklen, trockenen Ort mit einer Lufttemperatur von höchstens + 25 ° C gelagert werden. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

http://bezboleznej.ru/bisakodil-svechi

Bisacodylkerzen: Gebrauchsanweisung

Zusammensetzung

Indikationen zur Verwendung

Gegenanzeigen

Schwangerschaft und Stillzeit

Dosierung und Verabreichung

Rektal Erwachsene und Kinder über 14 Jahre, 10 bis 20 mg Bisacodyl (1-2 Zäpfchen) pro Tag; Kinder im Alter von 8-14 Jahren - 10 mg (1 Zäpfchen pro Tag).

In Vorbereitung auf chirurgische oder diagnostische Tests am Abend und am Morgen jeweils 10 mg (1 Zäpfchen).

Nebenwirkungen

Durchfall, der zu Dehydratation führen kann, gestörter wasserelektronischer Austausch, Muskelschwäche, Krampfanfälle, arterielle Hypotonie

Überdosis

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Anwendungsfunktionen

Sicherheitsvorkehrungen

Die folgenden Maßnahmen sollten der medikamentösen Behandlung von Verstopfung vorangehen: angemessene körperliche Aktivität und Trinkverhalten;

genug Faser essen

Die Verwendung von Abführmitteln für mehr als 10 Tage wird nicht empfohlen. Bei längerer Anwendung kann sich eine Sucht entwickeln (Notwendigkeit, die Dosierung zu erhöhen und schwere Verstopfung nach Absetzen des Arzneimittels zu entwickeln). Längerer und übermäßiger Gebrauch des Arzneimittels kann Reizung und Melanose des Dickdarms, eine Verletzung des Wasser- und Elektrolythaushalts, insbesondere Hypokaliämie, verursachen.

Es wird empfohlen, dieses Medikament nicht für Hämorrhoiden, Analfissuren und Colitis ulcerosa zu verwenden.

Bei Durchfall oder Bauchschmerzen sollte die Einnahme des Arzneimittels vorübergehend eingestellt werden.

Bei Patienten mit Leber- und / oder Niereninsuffizienz ist Bisacodyl Vorsicht geboten.

Formular freigeben

Auf 5 Zäpfchen in den Blisterstreifenverpackungen aus mit Polyvinylchlorid laminiertem Polyvinylchloridfilm.

Auf 2 Blisterstreifenverpackungen zusammen mit der Gebrauchsanweisung in staatlicher und russischer Sprache einen Packkarton einlegen.

Lagerbedingungen

An einem trockenen, dunklen Ort bei einer Temperatur zwischen 15 ° C und 25 ° C lagern.

http://apteka.103.by/bisakodil-pharma-instruktsiya/

Bisacodyl - Gebrauchsanweisungen und Bewertungen

Ein medizinisches Abführmittel, das die Darmrezeptoren reizt und auf die Schleimhaut wirkt - Bisacodyl (Bisacodyl). Das Medikament erhöht die Darmbeweglichkeit und aktiviert die Schleimsekretion im Dickdarm. Bisacodyl ist Pillen oder rektale Suppositorien (Zäpfchen). Bevor Sie mit der Therapie beginnen, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Zusammensetzung und Freigabeform

Abführmittel werden in Tabletten und Suppositorien hergestellt. Die erste Darreichungsform hat eine lösliche Hülle, die Pillen werden in 20 oder 40 Stück in einem Blister verkauft. Rektalsuppositorien in Torpedoform mit öliger, glatter Oberfläche sind in 6 oder 10 Teilen verpackt. Sie befinden sich in Blistern und Kartons. Die Zusammensetzung der Darreichungsform bedeutet:

Wirkstoff: Bisacodil - 5 mg.

  • Weizenstärke;
  • Magnesiumstearat;
  • Lactosemonohydrat;
  • Gelatine;
  • kolloidales Siliziumdioxid;
  • Zucker;
  • Talkum;
  • Polyvinylpyrrolidon.
  • Macrogol 6000;
  • Copolymer von Methacrylsäure und Ethylacrylat;
  • Talkum;
  • Chinolingelb-Farbstoff 70 E104;
  • Titandioxid.

Wirkstoff: Bisacodyl - 10 mg.

Hilfsmittel: festes Fett, kolloidales Siliciumdioxid.

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Das Medikament hat eine starke abführende Wirkung. Der Mechanismus einer solchen Reaktion des menschlichen Körpers erklärt sich durch eine signifikante Erhöhung der Anzahl der Schleimsekrete im Dickdarm sowie durch die Verstärkung und Aktivierung der Organbeweglichkeit. Bisacodil wirkt direkt durch die Stimulation von Nervenenden, die sich in der Schleimhaut des Dickdarms befinden.

Nach der Hydrolyse der aktiven Komponente in einem alkalischen Medium bildet sich eine Substanz, die die Darmschleimhaut reizt. Die abführende Wirkung tritt 6–8 Stunden nach der Einnahme der Pillen und eine Stunde nach der Verwendung der Suppositorien auf. Das Medikament hat eine Kontaktwirkung, sein kleiner Teil (etwa 5%) wird aus dem Darm absorbiert. Nach der Konjugation (Verbindung) in der Leber sind die aktiven Komponenten am hepato-intestinalen Blutkreislauf beteiligt. Teilweise durch die Nieren ausgeschieden.

Indikationen zur Verwendung

Anweisungen zur Verwendung enthalten eine Reihe von Bedingungen, bei denen das Abführmittel hilft. Das Medikament Bisacodil wird in solchen Fällen verschrieben:

Behandlung von Symptomen einer akuten Verstopfung;

vor einer geburtshilflichen Intervention oder Operation;

Beseitigung der chronischen Form der Verstopfung bei älteren Menschen oder bei Patienten, die die Bettruhe über einen längeren Zeitraum einhalten;

Entlastung des Darms nach der Operation;

Darmreinigung vor diagnostischen Verfahren;

schwere kardiovaskuläre Erkrankung;

Atonie (Abwesenheit oder Verminderung der Beweglichkeit) des Darms aufgrund signifikanter Änderungen in der Ernährung oder Umweltfaktoren.

Dosierung und Verwaltung

Es gibt zwei Dosierungsformen des Abführmittels. Jeder von ihnen hat seine eigene Dosierung und Eigenschaften. Gebrauchsanweisung Bisacodil enthält detaillierte Informationen zu den erforderlichen Dosierungen von Tabletten und Rektalsuppositorien sowie die Regeln für deren Anwendung. Vor Beginn der Therapie ist es unbedingt erforderlich, dass Sie Ihren Arzt konsultieren.

Bisacodil-Kerzen

Nach den Anweisungen werden Zäpfchen durch den After eingeführt. Die Kerze wird aus der Packung genommen, leicht in der Handfläche erhitzt und drückt dann sanft durch den After (so tief wie möglich). Rektalsuppositorien verbrauchen 1-2 Stück pro Tag. Die Anfangsdosis beträgt 10 mg (1 Zäpfchen). Wenn die gewünschte Wirkung nicht erzielt wird, wird ein anderes Zäpfchen verabreicht. Zwei Kerzen gleichzeitig mit Bisacodyl auftragen.

Rektalsuppositorien können zu einem beliebigen Zeitpunkt verabreicht werden. Denken Sie daran, dass sie innerhalb einer Stunde wirksam werden. Das Essen von Lebensmitteln hat absolut keinen Einfluss auf die Wirksamkeit des Abführmittels. Wenn Kerzen zur Reinigung des Darms vor diagnostischen Maßnahmen oder chirurgischen Eingriffen verwendet werden, reicht ein Stück am Morgen aus.

Bisacodil-Tabletten

Diese Darreichungsform wird vollständig verwendet, ohne zu knacken oder zu kauen. Es wird empfohlen, Wasser zu trinken. Wenn die Pille in dieser Form gekaut und geschluckt wird, führt dies zu einer starken Reizung der Magenschleimhaut, die von Schmerzen begleitet wird. Sie müssen mindestens 1,5 Liter Wasser pro Tag trinken, um die Gelder zu erhalten. Gemäß den Anweisungen beträgt die maximale Dauer der Anwendung von Bisacodyl-Tabletten eine Woche.

Die Dosis hängt von der jeweiligen Indikation ab. Durchschnittliche Dosierung:

Kind 2–7 Jahre: 1 Tablette einmal täglich;

Kinder zwischen 8 und 14 Jahren: 1-2 Pillen pro Tag;

Jugendliche und erwachsene Patienten: 1 bis 3 Stück pro Tag (die Menge hängt von der Darmreaktion ab);

vor der Operation oder diagnostischen Verfahren: 2-4 Pillen vor dem Zubettgehen und 2 weitere am Morgen.

Besondere Anweisungen

Gebrauchsanweisung Bisacodil enthält eine Reihe spezieller Anweisungen:

Sie können einen langen Zeitraum nicht verwenden. Es ist zur kurzfristigen Behandlung akuter und chronischer Verstopfung gedacht. Längerer Gebrauch führt zu Sucht und verminderter Rezeptorempfindlichkeit. Eine Person verliert die Fähigkeit, auf natürliche Weise und ohne Medikamente "im großen und ganzen" zur Toilette zu gehen.

Das Medikament wird nicht mit alkalischem Wasser oder Milch abgewaschen.

Die Tabletten haben Laktose, daher sollten Patienten mit Laktoseintoleranz dies mit Vorsicht einnehmen.

Es wird nicht empfohlen, das Medikament gleichzeitig mit Antazida (Mittel zur Verringerung des Säuregehalts im Magen) zu verwenden.

Es ist verboten, das Medikament gegen Bauchschmerzen einzusetzen, die durch unbekannte Ursachen verursacht werden und von Erbrechen und Übelkeit begleitet werden.

Wenn das Werkzeug korrekt und eindeutig gemäß den Anweisungen angewendet wird, hat dies keine Auswirkungen auf die Transportverwaltung und die Arbeit mit Mechanismen. Wenn der Patient sich schwach oder schwindlig fühlt, sollten gefährliche Aktivitäten vermieden werden.

Bisacodyl während der Schwangerschaft

Das Medikament wird leicht in den Blutkreislauf aufgenommen, so dass keine systemischen Wirkungen auftreten. Es vergiftet den Fötus nicht mit Toxinen und löst keine Gebärmutterkontraktionen aus. Bisacodil kann von schwangeren Frauen eingenommen werden, die an Verstopfung leiden oder sich auf therapeutische Maßnahmen vorbereiten. Es ist für die zukünftige Mutter und den Embryo sicher, sollte aber nicht missbraucht werden. Das Arzneimittel kann nur nach Rücksprache mit einem Frauenarzt angewendet werden.

Bisacodil hatte die schwächste Wirkung auf den Gastrointestinaltrakt, es ist besser, das Medikament in Form von Zäpfchen zu verwenden. Die Dosierung des Abführmittels für schwangere Frauen beträgt gemäß den Anweisungen: 1-3 Tabletten oder 1-2 Kerzen pro Tag. Die Mindestmenge des Arzneimittels beträgt 1 Suppositorium oder 1 Tablette. Wenn die Dosis unwirksam ist, darf sie am nächsten Tag 2 Pillen trinken oder 2 Suppositorien gleichzeitig einnehmen.

In der Kindheit

Sie können Bisacodil ab 2 Jahren verwenden, wenn das Baby am Erwachsenentisch zu essen beginnt und sein Darm voll funktionsfähig ist (vollständig geformt). Vor dem Alter von 6 Jahren sollte ein Abführmittel mit Vorsicht und nur nach Rücksprache mit einem Arzt gegeben werden. Es ist ratsam, das Medikament in Form von Kerzen zu verwenden, es hilft, das Risiko einer Reizung der Tabletten des Gastrointestinaltrakts zu reduzieren.

Nach den Anweisungen dürfen Kinder das Arzneimittel einmal täglich verabreichen. Tabletten müssen mit Wasser abgewaschen werden, Sie können sie nicht kauen oder kauen. Andernfalls kann die Einnahme zu einer starken Reizung der Magenschleimhaut und zu starken Schmerzen führen. Das Rektumzäpfchen wird sanft und tief in das Rektum eingeführt. Eltern sollten den Anus des Kindes und den Zeigefinger mit Sonnenblumenöl vorschmieren. Nachdem Sie die Kerze sanft betreten müssen.

Sie können dem Kind zu jeder Tageszeit unabhängig von der Mahlzeit ein Arzneimittel geben. Es ist zu beachten, dass die Pillen nach 8-12 Stunden nach dem Verzehr wirken. Rektales Suppositorium bewirkt 50-60 Minuten nach der Verabreichung eine abführende Wirkung. Die Dosierung wird entsprechend der Alterskategorie vorgeschrieben.

Bisacodyl zur Gewichtsreduktion

Manche ziehen es vor, mit Bisacodil abzunehmen. Diese Technik liefert wirklich Ergebnisse, die mit der Beseitigung von Giftstoffen und Schlacken aus dem menschlichen Darm verbunden sind. Wenn eine Person das Medikament jedoch nicht mehr verwendet, werden die zusätzlichen Pfunde zurückgegeben, da sich mit der Zeit neue schädliche Ablagerungen an den Wänden des Verdauungsorgans bilden. Die regelmäßige Einnahme von Medikamenten ist verboten, da der Darm möglicherweise nicht mehr eigenständig funktioniert.

Die Dosierung des Abführmittels zur Gewichtsabnahme hängt vom Rat des Arztes, der Alterskategorie des Patienten und seinem Gewicht ab. Tabletten werden morgens vor den Mahlzeiten und abends vor dem Schlafengehen getrunken. Eine der Hauptbedingungen der "Diät": Waschen des Produkts mit Wasser (mindestens 200 ml). Wenn der Darm oft geleert wird, tritt Austrocknung auf, müssen die Wasservorräte des Körpers aufgefüllt werden. Wenn Sie Bisacodil konsumieren, müssen Sie 2 Liter Wasser trinken. Sie können 4 Kilo pro Tag loswerden.

Das Medikament wird bei voller und ausgewogener Ernährung eingenommen. Einige der Nährstoffe werden mit einem Abführmittel entfernt. Es wird daher empfohlen, Komplexe aus Mineralien und Vitaminen zu verwenden. Gegenanzeigen zu erhalten:

http://vrachmedik.ru/1706-bisakodil-instruktsiya-po-primeneniyu.html

BISAKODIL

◊ Rektalsuppositorien sind weiß oder fast weiß mit einem grau- oder gelblichen Ton, torpedoförmig und mit einer glatten, öligen Oberfläche.

Hilfsstoffe: halbsynthetische Glyceride.

3 Stück - Blasen (2) - packt Karton.
5 stück - Blasen (2) - packt Karton.

Es ist ein Prodrug. In einer alkalischen Umgebung erfolgt die Hydrolyse unter Bildung einer Substanz, die direkt die Rezeptoren der Darmschleimhaut reizt. Stärkt die Peristaltik, erhöht die Schleimsekretion im Dickdarm. Die Aktion erfolgt innerhalb der ersten Stunde nach der Anwendung.

- Verstopfung durch Hypotonie und träge Peristaltik des Dickdarms (insbesondere bei älteren Patienten nach Operation, Geburt);

- Regulierung des Stuhls mit Hämorrhoiden, Proktitis, Analfissuren;

- Vorbereitung auf chirurgische Eingriffe, instrumentelle und radiologische Untersuchungen.

- akute entzündliche Erkrankungen der Bauchorgane;

- Blutungen aus dem Verdauungstrakt;

Das Medikament wird bei schwangeren und stillenden Frauen sowie bei Patienten mit Leber- und Nierenerkrankungen mit Vorsicht angewendet.

Rektal, 1 Mal / Tag. Zäpfchen werden tief in das Rektum injiziert.

Erwachsene und Kinder über 14 Jahre - 10-20 mg (1-2 Zäpfchen), Kinder im Alter von 8-14 Jahren - 10 mg (1 Zäpfchen), Kinder im Alter von 2-7 Jahren - 5 mg (1/2 Zäpfchen).

Bei der Ernennung einer Vorbereitung für die Darmreinigung zur Vorbereitung einer Operation oder einer Röntgenuntersuchung der Bauchorgane wird Bisacodil abends 10-20 mg (2-4 Tabletten) oral und morgens 10 mg (1 Zäpfchen) rektal verordnet.

Allergische Reaktionen, Reizung des Enddarms, Darmkoliken, Durchfall, die zu übermäßigem Flüssigkeits- und Elektrolytverlust und damit zur Entwicklung von Muskelschwäche, Krämpfen, arterieller Hypotonie führen können

http://health.mail.ru/drug/bisakodil/

Kerzen Bisacodil - ein Mittel zur Bekämpfung von Hämorrhoiden

Um die besten Ergebnisse bei der Behandlung von Hämorrhoiden zu erzielen, muss zunächst die Hauptursache, die Verstopfung, beseitigt werden. Bisacodil-Kerzen haben sich als verlässliches Abführmittel erwiesen. Es kann nicht nur zur Behandlung von Verstopfung eingesetzt werden. Das Medikament wird bei der Vorbereitung des Magen-Darm-Trakts für die Operation empfohlen.

Kerzen Bisacodil kann zur Behandlung von Verstopfung und zur Vorbereitung des Verdauungstrakts für die Operation verwendet werden.

Zusammensetzung und Aktion

Bisacodyl - Rektalkerzen weiß oder gelblich gefärbt mit der Form eines Zylinders mit spitzem Ende. Der Wirkstoff ist Bisacodyl. Jedes Suppositorium enthält 10 mg Wirkstoff. Zusätzliche Komponenten umfassen festes Fett.

Verpackt in 5 Stück in einer Blase mit Zellen. 2 Blister sind in einem Karton verpackt. Hersteller - OAO Nizhfarm (Teil der Stada-Unternehmensgruppe), Russland.

Die Wirkung von Suppositorien konzentriert sich auf die Aktivierung der Nervenenden an den Wänden des Rektums. Der gleichzeitig erzeugte Druck erlaubt es, ein größeres Wasservolumen zu halten. Es sorgt für eine Erweichung der Stuhlmassen und erleichtert deren Ausscheidung.

Bisacodyl - Rektalkerzen weiß oder gelblich gefärbt mit der Form eines Zylinders mit spitzem Ende.

Wie funktionieren Bisacodil-Kerzen?

Pharmakologische Eigenschaften von Medikamenten wirken sich auf die Darmschleimhaut aus. Der Prozess findet statt, indem die Nervenrezeptoren des Rektums stimuliert werden, seine Kontraktionsfähigkeit aktiviert wird und das Volumen des darin erzeugten Schleims erhöht wird.

Pharmakodynamik

Kerzen als Abführmittel wirken auf den Dickdarm und aktivieren den natürlichen Prozess der Darmbewegung im unteren Teil des Magen-Darm-Trakts.

Durch die Reizung der Darmschleimhaut erhöht Bisacodyl seine Beweglichkeit und Schleimproduktion im Dickdarm.

Bei der Verwendung des Medikaments ändert sich nicht der Verdauungsprozess oder die Fähigkeit, Kalorien und die notwendigen Nährstoffe im Dünndarm zu absorbieren.

Bisacodil hat eine Wirkung auf den Dickdarm und aktiviert den natürlichen Prozess der Defäkation im unteren Teil des Gastrointestinaltrakts.

Pharmakokinetik

Nach Eintritt in den Darm ist die aktive Komponente des Medikaments an Stoffwechselvorgängen beteiligt. Nach dieser Interaktion bildet sich eine Substanz, die direkt auf den Dickdarm wirkt, die Peristaltik verbessert und den Prozess des Passierens und des Ausscheidens von Kot aktiviert. Eine weitere Eigenschaft des Arzneimittels ist seine Fähigkeit, die Freisetzung einer flüssigen Substanz durch die Zellen der Darmwände zu stimulieren.

Der aufkommende Schleim wirkt einhüllend auf die Stuhlmassen. Dies erleichtert den Entleerungsvorgang. Darüber hinaus aktiviert das Medikament die Ausscheidung von Wasser im Darm, während es nicht absorbiert werden kann. Die Flüssigkeit macht den Stuhl weicher und erhöht deren Volumen. Dank dieses zusätzlichen Effekts wird der Defäkationsprozess aktiviert, die Darmaktivität steigt.

Indikationen zur Verwendung

Das Medikament ist in verschiedenen Dosierungsformen erhältlich. Trotzdem sind die Indikationen für die Verwendung abführender Pillen, Dragees oder rektaler Suppositorien gleich. Das Tool wird in den folgenden Situationen angezeigt:

  1. Bei Verstopfung, hervorgerufen durch eine Abnahme der Aktivität des Rektums, einschließlich chronischer, bei älteren und bettlägerigen Patienten bei Frauen nach der Geburt.
  2. Bei Verstößen gegen den Entleerungsprozess während einer Diät zur Gewichtsabnahme.
  3. Zur Bekämpfung von Verstopfung und Stuhlregulation bei jeder Form von Hämorrhoiden, Proktitis und Analfissuren.
  4. Falls erforderlich Darmreinigung bei Patienten mit kardiovaskulären Erkrankungen.

Die Verwendung des Werkzeugs wird vor Labor- oder anderen diagnostischen Maßnahmen, vor und nach der Operation empfohlen.

Bisacodil-Kerzen für Hämorrhoiden

Anhaltende chronische Verstopfung verursacht verschiedene Komplikationen, einschließlich Hämorrhoiden. Die Ansammlung von Kot erzeugt einen erhöhten Druck im Rektum, wodurch die normale Blutversorgung der Venen der Anorektalregion verhindert wird. Versuche, den Darm zu leeren, erhöhen diesen Druck nur. Um Ihren Zustand nicht zu belasten, ist es für solche Patienten wichtig, längere Defäkationsverzögerungen zu vermeiden. Das Medikament Bisacodil kann dieses Problem schnell lösen.

Chronisch

Die Verwendung von Bisacodil zur Darmreinigung verursacht keine Schmerzen.

Die Reinigung kann erreicht werden, indem das Volumen des ausgeschiedenen Schleims erhöht und die Darmschleimhaut angeregt wird. Während der Therapie ist es wichtig, die tägliche Dosis des Arzneimittels nicht zu überschreiten. Eine erhöhte Wirkstoffmenge kann Durchfall verursachen.

Während der Exazerbation

In der akuten Phase mit starken Blutungen ist die Verwendung von Abführmitteln verboten. Eine offene Wunde kann mit Krankheitserregern infiziert werden, wodurch sich der Zustand des Patienten nur verschlechtert.

In der akuten Phase von Hämorrhoiden mit starken Blutungen ist die Verwendung von Abführmitteln verboten.

Wie benutze ich Bisacodil-Kerzen?

Zäpfchen werden rektal verabreicht. Die Dosierung wird vom Arzt abhängig vom Zustand des Patienten und der Vernachlässigung des Problems bestimmt. Anfangsdosis - 1 Kerze pro Tag. Wenn keine Darmentleerung erfolgt ist, kann die Dosierung verdoppelt werden. Im Rektum wurden gleichzeitig 2 Kerzen eingebracht. Das Verfahren ist nur einmal am Tag erlaubt. Essen wirkt sich nicht auf die Wirksamkeit aus. Die maximale Behandlungsdauer beträgt 7 Tage. Die einzige Ausnahme ist die Empfehlung des Arztes.

Das Essen hat keinen Einfluss auf die Wirksamkeit des Medikaments.

Vor dem Gebrauch sollte die Kerze aus der Verpackung genommen und so tief wie möglich in das Rektum eingeführt werden.

Wie viele wirken durch?

Die abführende Wirkung tritt innerhalb einer Stunde ein.

Kerzenzeit

Die therapeutische Wirkung hält 6-8 Stunden an.

Gegenanzeigen

Verwenden Sie keine Bisacodyl-Suppositorien mit erhöhter Anfälligkeit für ihre Komponenten. Außerdem ist die Kontraindikation:

  1. Darmverschluss
  2. Akute entzündliche Prozesse der Bauchorgane, einschließlich Blinddarmentzündung und Darmentzündung.
  3. Analfissur.
  4. Colitis, ulzerative Proktitis mit Schleimhautschäden.
  5. Übelkeit und Erbrechen unbekannter Herkunft.
  6. Akute Phase von Hämorrhoiden.
Bisacodil ist gegen Übelkeit und Erbrechen unbekannter Herkunft kontraindiziert.

Nebenwirkungen

Das Immunsystem kann bei der Einnahme des Medikaments auf Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile und eine allergische Reaktion ansprechen.

Der Gastrointestinaltrakt kann mit dem Auftreten unangenehmer Empfindungen, Krämpfen und Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen reagieren. Durchfall kann sich entwickeln, was zu einem großen Flüssigkeitsverlust und zur Dehydratisierung führen kann. Dieser Zustand kann Muskelschwäche, Krämpfe, arterielle Hypotonie verursachen.

Die Verwendung des Medikaments kann Nebenwirkungen wie Durchfall verursachen.

Bei Menschen im Alter kann Asthenie zunehmen, die Bewegungskoordination ist gestört.

Darüber hinaus kann die Verwendung von Mitteln die Bildung von Proktitis, Kolitis, Entzündung der Rektalschleimhaut, Darmatonie, schwere Reizung im Analbereich auslösen.

Überdosis

Längerer Gebrauch von Abführmitteln kann die Entwicklung schwerwiegender Folgen nach sich ziehen: chronische Durchfälle, Hypokaliämie, Störungen des Wasser-Salz-Gleichgewichts im Körper, Bauchschmerzen.

Besondere Anweisungen

Empfangsmittel stören das Autofahren oder komplexe Mechanismen nicht und führen auch Arbeiten durch, die erhöhte Aufmerksamkeit erfordern.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit

Es wird nicht empfohlen, Bisacodil während der Tragezeit eines Babys zu verwenden, insbesondere im ersten Trimester. Der Empfang ist nur auf Rezept und unter seiner Kontrolle erlaubt.

Es wird nicht empfohlen, Bisacodil während der Tragezeit eines Babys zu verwenden, insbesondere im ersten Trimester.

Trotz der Tatsache, dass nicht genügend klinische Studien vorliegen, wird die Verwendung des Geräts während des Stillens nicht empfohlen.

Verwenden Sie in der Kindheit

Bisacodil wird nicht zur Beseitigung von Verstopfung bei Kindern angewendet. Die einzige Ausnahme sind die speziellen Anweisungen des Arztes.

Wechselwirkungen mit Medikamenten

Bisacodil beeinflusst den Kaliumgehalt im Blut und senkt seinen Spiegel. Daher kann das Werkzeug die Wirkung von Herzglykosiden verbessern. Bei gleichzeitiger Anwendung mit Diuretika und Glukokortikoiden erhöht sich ihre Wirkung.

Analoge

Sie können Verstopfung mit anderen topischen Arzneimitteln bekämpfen, die eine ähnliche Zusammensetzung haben:

  1. Bisacodil-Altfarm Zäpfchen.
  2. Kerzen Dulcolax.
Als Analogon von Bisacodil gegen Verstopfung können Sie Dulcolax-Kerzen verwenden.

Aufbewahrungsbedingungen

Die Lagerzeit der Suppositorien beträgt 2 Jahre ab Herstellungsdatum.

Die Lagerung sollte kühl sein, vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt und für Kinder unzugänglich sein.

http://gemorroy.info/sredstva/suppository/svechi-bisakodil

Bisacodylkerzen: Gebrauchsanweisung

Wenn eine Person an Verstopfung leidet, verwenden Sie Bisacodyl-Kerzen, um sie zu entfernen. Es ist ein Abführmittel, das direkt auf die Darmwand wirkt und die Nervenenden irritiert, wodurch die Darmrezeptoren stimuliert werden. Es wird auch verwendet, um den Darm vor einer Operation oder anderen medizinischen Verfahren zu entleeren. Betrachten wir genauer, was die Bisacodil-Kerzen sind, ihre Zusammensetzung, Indikationen und Kontraindikationen für die Verwendung.

Bisacodyl: Zusammensetzung und Freisetzungsform


Dieses Medikament gehört zur Gruppe der abführenden und karminierenden Medikamente, die gegen Verstopfung helfen. Die Verbesserung der Peristaltik erfolgt durch den Hauptwirkstoff - Bisacodyl, ein Derivat von Diphenylamin, dessen Menge von der Form abhängt, in der das Arzneimittel freigesetzt wird.

Bisacodil wird in Apotheken in Form von Tabletten, Dragees und Rektalsuppositorien verkauft. Hellgraue Zäpfchen enthalten 10 mg des synthetischen Wirkstoffs. Blister enthalten 6 oder 10 Kerzen und diese Menge hängt vom Hersteller ab. Die meisten Patienten ziehen es vor, diese Form des Medikaments zu verwenden.

Pharmakologische Wirkung


Die therapeutische Wirkung von Kerzen manifestiert sich im distalen Darm. Wie funktioniert die Droge? Der Wirkstoff des Arzneimittels beginnt die Nervenenden der Darmschleimhaut zu reizen, wodurch die Bewegung der Darmwände verstärkt wird, wodurch Nahrung aus dem oberen Verdauungstrakt in die unteren Abschnitte gedrängt wird. Außerdem wird der Durchtritt von Lebensmittelmassen beschleunigt. Die Absorption der Flüssigkeit ist nicht vollständig umgesetzt, wodurch der Stuhl flüssiger wird.

Der Wirkstoff hilft, die Absorption von Flüssigkeit und Salzen aus dem Darmlumen zu blockieren. Solche Effekte tragen dazu bei, den Stuhl bei Verstopfung zu erweichen, was durch verschiedene Störungen des Verdauungssystems hervorgerufen werden kann.

Indikationen zur Verwendung

Gemäß der Gebrauchsanweisung werden Bisacodil-Zäpfchen für Verstopfung gezeigt - ausgeprägte Verdichtung des Stuhls, die mit der Unmöglichkeit der Stuhlentleerung einhergeht. Die Entwicklung von Verstopfung tritt als Folge pathologischer Prozesse im Verdauungssystem auf. Dazu gehören:

  • Intestinale Hypotonie, die durch eine Abnahme des Tons der glatten Muskelfasern der Organwände gekennzeichnet ist. Dies führt dazu, dass die Intensität der Peristaltik abnimmt und es zu einer Stagnation der Stuhlmassen in den unteren Abschnitten mit deren weiterer Verdichtung kommt. Die Entwicklung einer intestinalen Hypotonie trägt zu Infektionskrankheiten, altersbedingten Veränderungen im Körper älterer Menschen sowie zu Verletzungen der Innervation dieses Organs durch die Fasern des autonomen Nervensystems bei. Diese Pathologie entwickelt sich häufig bei Menschen, die lange Zeit im Bett bleiben müssen, beispielsweise bei Patienten nach schweren Operationen.
  • Das Bedürfnis nach Entspannung des Stuhls, wenn Hämorrhoiden vorhanden sind.
  • Funktionelle Verstopfung, die durch eine Verletzung der Ernährung entsteht.

Darüber hinaus werden Bisacodil-Suppositorien häufig verwendet, um den Stuhl vor der endoskopischen Untersuchung, der Radiographie des Darms und dem Ultraschall zu reinigen, um den Darm zu reinigen.

Gegenanzeigen

Nach den Anweisungen für Bisacodil sind Kontraindikationen für die Verwendung von Suppositorien die folgenden physiologischen und pathologischen Zustände des Körpers:

  • Mechanische Darmobstruktion - In diesem Fall kann die Stimulierung der Motilität durch Suppositorien die Entwicklung verschiedener Komplikationen auslösen.
  • akute Proktitis, die eine Entzündung im Rektum ist;
  • gestörte Verdauung und Resorption von Laktose oder Glukose;
  • akute Entzündung von Hämorrhoiden, begleitet von dem Blutungsrisiko von ihnen;
  • spastische Verstopfung - in diesem Fall wird die Bewegung von Nahrungsmittelmassen durch eine Verengung des Darms gestört, die als Folge einer zu starken Tonuszunahme der glatten Muskulatur der Wände auftritt;
  • Blutungen aus irgendeinem Teil des Gastrointestinaltrakts - In diesem Fall können Bisacodil-Suppositorien die Blutungsintensität erhöhen;
  • entzündliche Erkrankungen der Bauchhöhle, die in der akuten Form auftreten;
  • Peritonitis ist eine akute Entzündung des Peritoneums, die die Wände und Schleifen der Bauchhöhle bedeckt;
  • Strangulierte Hernie, eine Darmschleife, in der sich der Bruchsack befindet;
  • Laktose-Enzymmangel;
  • Kinder bis zu drei Jahren - Bisacodil-Kerzen können den Körper des Kindes schnell dehydrieren.
  • Intoleranz gegenüber den Bestandteilen der Droge.

Dosierung und Verwaltung

Kerzen Bisacodil einmal täglich rektal verabreicht. Dies ist morgens notwendig, da die Entwicklung einer abführenden Wirkung in 1-2 Stunden erfolgt.

Die Dosierung des Medikaments hängt vom Alter ab:

  • von 3 bis 7 Jahren - ½ Konizität (5 mg);
  • von 7 bis 14 Jahre - 1 Kerze (10 mg);
  • ab 14 Jahren - 1 - 2 Kerzen (10 - 20 mg).

An dem Tag können Sie nicht mehr als zwei Kerzen eingeben. Zunächst wird ein Suppositorium verabreicht, und wenn es nicht hilft, Verstopfung zu beseitigen, wird die Dosierung verdoppelt. Wie benutze ich das Medikament? Das Suppositorium wird aus der Packung entnommen und so weit wie möglich in das Rektum injiziert. Wenn Bisacodil vor einer Diagnose oder Operation zum Leeren des Darms verwendet wird, werden in der Nacht vor dem Eingriff 2-4 Tabletten eingenommen und das Zäpfchen am nächsten Morgen injiziert. Das Ergebnis ist der maximal erforderliche Effekt.

Bei Kerzen müssen die Häufigkeit und Dosierung der Mittel beachtet werden. Sie sollten nicht länger als sieben Tage eingenommen werden.

Nebenwirkungen und Überdosierung

Nach den Gebrauchsanweisungen kann die Verwendung von Bisacodil Nebenwirkungen haben. Seitens des Verdauungssystems Schmerzen im Unterleib, Blähungen, Übelkeit, Erbrechen. Manchmal erscheint eine Beimischung von Schleim und Blut im Stuhl. In seltenen Fällen entwickelt sich eine allergische Reaktion, die sich in Form von Urtikaria, Juckreiz, Hautausschlag äußert. Wenn Kerzen längere Zeit verwendet werden, kann es zu Austrocknung und Mineralstoffmangel kommen. Das Auftreten von Nebenwirkungen führt dazu, dass der Empfang von Kerzen beendet und medizinische Hilfe in Anspruch genommen wird.

Es wird nicht empfohlen, eine Überdosis von Bisacodyl-Suppositorien zuzulassen. Wenn Sie die empfohlene Dosis des Arzneimittels überschreiten, kann es zu starkem Durchfall, Austrocknung und Salzverlust kommen. Die Verwendung von Kerzen für mehr als 7 Tage führt zu Hypokaliämie, Austrocknung und Schädigung der Nierentubuli. Im Falle einer Überdosierung wird eine Rehydratisierungstherapie durchgeführt - Wiederherstellung der Salze und Flüssigkeiten im Körper durch intravenöse Tropfenspritzen von Salzlösungen.

Bisacodyl während der Schwangerschaft

Viele Frauen haben Schwierigkeiten, während der Schwangerschaft ihren Darm zu leeren. Verstopfung tritt als Folge einer hormonellen Anpassung im Körper, die zu Beginn der Schwangerschaft auftritt, und durch Druck auf den Darm der wachsenden Gebärmutter auf. Unbehandelt können sich Hämorrhoiden entwickeln. Während der Schwangerschaft sind jedoch fast alle Arzneimittel verboten. Daher wählt der Arzt ein solches Mittel, das die Entwicklung des Fötus nicht beeinträchtigt.

Kerzen Bisacodil kann jederzeit während der Schwangerschaft angewendet werden. Die Bestandteile dieses Abführmittels werden praktisch nicht in den Blutkreislauf aufgenommen und sind somit für die zukünftige Mutter und das Baby absolut sicher.

Schwangere dürfen pro Tag 10 mg des Medikaments einnehmen, eine lang anhaltende Wirkung der Kerzen sollte jedoch nicht erwartet werden. Sie lösen das Problem einmal, beseitigen jedoch nicht die Ursache für Verstopfung. Eine Frau in Position muss eine Diät befolgen, um Darmbeschwerden zu beseitigen. Um dies zu tun, müssen Sie Nahrungsmittel essen, die einen fixierenden Effekt haben, und Sie sollten auch in die Ernährung von Pflanzenfasern eingehen. Sie sollten mehr Gelee, Saft und Milchprodukte essen.

Wenn eine Diät während der Schwangerschaft eingehalten wird, kann eine Frau häufiger den Darm leeren und so Hämorrhoiden und Verstopfung vorbeugen.

Die Kosten für Bisacodil-Kerzen verschiedener Hersteller sind ungefähr gleich, und der Unterschied kann nur wenige Rubel betragen. Diese unterschiedlichen Kosten sind auf den Transport, die Lagerung und den Markennamen eines bestimmten Netzwerks zurückzuführen. Im Durchschnitt beträgt der Preis für Kerzen Bisacodil 40 Rubel.

Wenn ein so unangenehmes Phänomen wie Verstopfung auftritt, wird empfohlen, das Medikament Bisacodil zu verwenden. Dieses Abführmittel, dessen Foto in dem Artikel vorgestellt wird, wird in verschiedenen Formen hergestellt, die zu verschiedenen Zeitpunkten wirken. Kerzen sind die beste Form, aber bei der Verwendung wird empfohlen, die Anweisungen zu befolgen, da Suppositorien Kontraindikationen und Nebenwirkungen haben.

http://lekarstva.guru/b/svechi-bisakodil-instruktsiya-po-primeneniyu.html

Bisacodylkinder

Inhalt des Artikels:

Gebrauchsanweisung

ERWEITERTE ANWEISUNGEN

Form, Zusammensetzung und Verpackung freigeben

Rektalsuppositorien sind weiß oder fast weiß mit einem grau- oder gelblichen Ton, torpedoförmig, mit einer glatten, öligen Oberfläche. 1 Supp.
Bisacodyl 10 mg

Hilfsstoffe: halbsynthetische Glyceride.

3 - Blister (2) - Packungen aus Karton.
5 - Blasen (2) - Packungen aus Karton.

Klinisch-pharmakologische Gruppe:

Abführmittel, das die Darmperistaltik stimuliert

Registrierungs-Nr.:

Zäpfchen rekt. 10 mg: 6 oder 10 - LS-000288, 04.05.10. Gültigkeitsreg. Beats. nicht begrenzt. VED DLO. Min.ass..

Pharmakologische Wirkung

Es ist ein Prodrug. In einer alkalischen Umgebung erfolgt die Hydrolyse unter Bildung einer Substanz, die direkt die Rezeptoren der Darmschleimhaut reizt. Stärkt die Peristaltik, erhöht die Schleimsekretion im Dickdarm. Die Aktion erfolgt innerhalb der ersten Stunde nach der Anwendung.

Indikationen für die Verwendung des Medikaments BISAKODIL

  1. Verstopfung aufgrund von Hypotonie und träger Peristaltik des Dickdarms (insbesondere bei älteren Patienten nach Operation, Geburt);
  2. Regulierung von Stolepri-Hämorrhoiden, Proktitis, Analfissuren;
  3. Vorbereitung auf chirurgische Eingriffe, instrumentelle und radiologische Untersuchungen.

Dosierungsschema

Rektal, 1 Mal / Zäpfchen tief in das Rektum injiziert.

Erwachsene und Kinder über 14 Jahre - 10-20 mg (1-2 Zäpfchen), Kinder im Alter von 8-14 Jahren - 10 mg (1 Zäpfchen), Kinder im Alter von 2-7 Jahren - 5 mg (1/2 Zäpfchen).

Bei der Ernennung eines Präparats zur Darmreinigung zur Vorbereitung einer Operation oder Röntgenuntersuchung der Bauchorgane werden Bisacodil abends 10-20 mg (2-4 Tabletten) durch den Mund und 10 mg morgens (1 Zäpfchen) rektal verordnet.

Nebenwirkungen

Allergische Reaktionen, Reizung des Enddarms, Darmkoliken, Durchfall, die zu übermäßigem Flüssigkeits- und Elektrolytverlust und damit zur Entwicklung von Muskelschwäche, Krämpfen, arterieller Hypotonie führen können

Kontraindikationen für die Verwendung des Medikaments BISAKODIL

  1. Darmverschluss;
  2. eingesperrter Hernie;
  3. akute entzündliche Erkrankungen der Bauchorgane;
  4. Peritonitis;
  5. Blutungen aus dem Verdauungstrakt;
  6. Gebärmutterblutung;
  7. Blasenentzündung bei Kindern;
  8. spastische Verstopfung;
  9. akute Proktitis;
  10. akute Hämorrhoiden;
  11. Brustalter;
  12. Überempfindlichkeit.

Das Medikament wird bei schwangeren und stillenden Frauen sowie bei Patienten mit Nieren- und Nierenerkrankungen mit Vorsicht angewendet.

Die Verwendung des Medikaments BISAKODIL während der Schwangerschaft und Stillzeit

Das Medikament wird bei schwangeren und stillenden Frauen mit Vorsicht angewendet.

Anwendung bei Leberverletzungen

Das Medikament wird bei Patienten mit Lebererkrankungen mit Vorsicht angewendet.

Antrag auf Verletzung der Nierenfunktion

Das Medikament wird bei Patienten mit Nierenerkrankung mit Vorsicht angewendet.

Bei älteren Patienten anwenden

Verstopfung durch Hypotonie und träge Peristaltik des Dickdarms (insbesondere bei älteren Patienten).

Verwenden Sie bei Kindern

Kinder im Alter von 8-14 Jahren - 10 mg (1 Zäpfchen), Kinder im Alter von 2-7 Jahren - 5 mg (1/2 Zäpfchen).

Besondere Anweisungen

Bisacodil darf nicht zur Langzeitbehandlung chronischer Verstopfung verwendet werden.

Apothekenverkaufsbedingungen

Das Medikament ist zur Verwendung als OTC zugelassen.

Aufbewahrungsbedingungen

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen, an einem trockenen, dunklen Ort bei Temperaturen nicht über 25 ° C. Haltbarkeit - 3 Jahre.

Allgemeine Beschreibung des Arzneimittels

Das Medikament Bisacodil gehört aufgrund seiner klinischen und pharmakologischen Eigenschaften zur Gruppe der Abführmittel und Carminativa, einem Derivat des Diphenylmethans. Die Freisetzungsform von Bisacodyl ist vielfältig. In Apotheken können Sie Pillen in einer Packung mit dreißig Stück, Tabletten mit sechs, zwölf und vierundzwanzig Stück in einer Blase sowie Abführkerzen mit dreißig, fünfzig und einhundert Stück in einem Behälter kaufen.

Durch den Wirkstoff stimuliert das Medikament die Darmperistaltik und regt die Schleimhäute im distalen Darm an. Seine Wirkung beginnt innerhalb einer Stunde mit der rektalen Verabreichung. Die Verwendung abführender Suppositorien sollte rektal erfolgen, indem sie in das Suppositorium in das Rektum eingebracht wird.

Bisacodyl wird empfohlen, vor dem Schlafengehen oder vor der ersten Mahlzeit am Morgen einzeln aufzutragen. Es ist zu beachten, dass die Einnahme des Arzneimittels nur bei Erwachsenen und Kindern über 14 Jahren möglich ist (ältere Menschen und junge Kinder können das Arzneimittel nur so anwenden, wie es vom behandelnden Arzt verschrieben wird).

Wie wirkt Bisacodyl?

Abführmittel Suppositorien stimulieren direkt das Ende der Nerven in der Darmschleimhaut. Infolgedessen steigt der Druck im Lumen des Dickdarms an, wodurch ein großer Teil des in den Darm eindringenden Wassers zurückgehalten wird, was einen positiven Effekt auf die Erweichung des Stuhls und die Erleichterung ihres Durchgangs in den Dickdarm hat. Erhöht außerdem die Produktion von Stuhlmassen, stimuliert die Peristaltik und erleichtert die Stuhlentleerung.

Die Wirkung des Medikaments wird verlängert, da Bisacodil vor der Bildung der aktiven Form (freies Diphenol) durch bakterielle Enzyme des Dickdarms metabolisiert wird und durch Konjugation in der Leber mit Schwefelsäure in den Darm zurückkehrt.

Das Medikament wird im Magen-Darm-Trakt schlecht aufgenommen. Der Wirkstoff interagiert nur auf der Kontaktebene. Ein kleiner Teil davon wird aus dem Darmlumen entnommen, wonach eine Verbindung in der Leber, einschließlich im Blutkreislauf, auftritt, die teilweise von den Nieren ausgeschieden wird.

Indikationen zur Verwendung

Stuhlansammlungen werden in der Regel durch eine Verletzung der Kotbewegung durch den Darm verursacht, oder der Stuhlgang ist schwierig. Der erste Grund ist auf einen schleppenden Tonus der Darmwand oder auf mechanische Verstopfungen (Narben, Verwachsungen, Krämpfe) zurückzuführen. Die zweite ist durch Schwäche der Muskeln des Beckens und des Rektums, das Vorhandensein von Hämorrhoiden, Fissuren, eine Abnahme der Empfindlichkeit der Endungen des Rektums gegenüber Peristaltik verursacht.

Die Verwendung des Arzneimittels ist gerechtfertigt für die Manifestation einer akuten oder chronischen Verstopfung, bei unzureichender Peristaltik des Dickdarms, bei Änderungen der Ernährung, während eines längeren Aufenthalts in der Rückenlage und bei mangelnder körperlicher Aktivität, bevor medizinische Studien durchgeführt werden, bei denen vollständige Darmbewegungen erforderlich sind. instrumentelle und radiologische Untersuchungen solcher Organe wie Gallenblase, Milz, Magen, Ileum, Jejunum, Transversal odochnaya Dickdarm-, Sigmas, Geburt oder aufgrund der strengen Bedingungen des kardiovaskulären Systems.

Es ist erwähnenswert, dass Kerzen aus Verstopfung Bisacodyl nur dann wirksam sind, wenn lokale Reizung erforderlich ist, und keine Wirkung haben, wenn im Darm mechanische Hindernisse vorhanden sind. Der therapeutische Effekt ist für die nicht langfristige Anwendung der Anwendung und den unmittelbar bevorstehenden Beginn der Wirkung der Wirkung, dh der Darmentleerung, bestimmt.

Bei der komplexen Behandlung von Verstopfung muss Bisacodyl zusammen mit der Anwendung von Abführmitteln den elementaren Ernährungsregeln folgen, die auch Personen empfohlen werden, die keine Probleme mit der Darmmotilität haben. Die Diät besteht aus dem Konsum von Nahrungsmitteln, die eine große Menge an Ballaststoffen enthalten: Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Gemüse und Obst. Es ist auch notwendig, eineinhalb bis zwei Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken (vorzugsweise sauberes Trinkwasser), täglich körperliche Übungen durchzuführen und Schokolade, Süßspeisen und fetthaltigen Käse zu meiden.

Nebenwirkungen

Suppositorien können zusammen mit anderen Wirkstoffen mit ähnlichen Wirkungen unangenehme Nebenwirkungen verursachen. Daher müssen bei der Verwendung einige Regeln beachtet werden:

  1. Kerzen werden einmal am Tag eingesetzt,
  2. Verwenden Sie für die Behandlung von Verstopfung keine Kerzen für längere Zeit. Andernfalls kann es zu einem gegenteiligen Effekt kommen, der die Verstopfung verschlimmert.
  3. Verwenden Sie keine Bisacodyl-Zäpfchen während der Zeit der Verschlimmerung von Hämorrhoiden, des Auftretens von Blutungsrissen und Schürfwunden im After.
  4. Bei Krämpfen, Koliken, Brennen die Droge nicht mehr verwenden.

Nach ihrer Verwendung kann es zu Koliken und Schmerzen im Darm kommen. Wenn das Dosierungsschema nicht befolgt wird, entwickeln einige Patienten akute Diarrhoe, die auch einen übermäßigen Flüssigkeitsverlust verursachen kann, gefolgt von Muskeldystonie, Hypotonie und der Entwicklung von Anfällen. Im Falle von Nebenwirkungen oder der Verwendung einer erhöhten Dosierung des Arzneimittels wurde auf Magenspülung und Rehydratation zurückgegriffen. Symptome einer Überdosierung können im Auftreten von Durchfall, Dehydratation, Hypokaliämie, Darmatonie, Erregungszustand, Halluzinationen ausgedrückt werden. Um diese Symptome zu beseitigen, müssen Sie die Verwendung von Suppositorien unterbrechen und Ihren Arzt kontaktieren.

Gegenanzeigen

Bisacodyl kann nicht alle Patienten anwenden. Wie bei anderen Abführmitteln gibt es eine Reihe von Kontraindikationen: Peritonitis, Kaliummangel, Appendizitis, akute Hämorrhoiden, Darmverschluss, Blutungen aus dem Uterus oder Verdauungstrakt, spastische Verstopfung, Strangulahernie, erhöhte individuelle Empfindlichkeit des Organismus gegenüber dem Wirkstoff. Aufgrund der Resorption eines Teils des Wirkstoffs in der Leber und der Ausscheidung über die Nieren sollte das Arzneimittel bei Patienten mit pathologischen Prozessen in diesen Organen mit Vorsicht angewendet werden.

Darüber hinaus ist die Verwendung von Kerzen während der Schwangerschaft und während des Stillens nur nach der erforderlichen Vorschrift des behandelnden Arztes möglich, da die Wirkung des Arzneimittels auf die fötale Entwicklung des Fötus nicht untersucht wurde. Es sei daran erinnert, dass eine große Anzahl von Medikamenten den Embryo negativ beeinflussen kann und in seltenen Fällen sogar zu Missbildungen des ungeborenen Kindes führen kann. Außerdem können eingenommene Medikamente mit Muttermilch in den Körper des Säuglings gelangen und darauf wirken. Schwangere und stillende Mütter sollten daher sehr vorsichtig mit dem Einsatz von Medikamenten sein. Wenn es notwendig ist, Bisacodil-Suppositorien zu verwenden, sollte daran erinnert werden, dass der Körper keinen Wassermangel oder Dehydratation haben sollte. Es ist notwendig, es zu verwenden, da es in großen Mengen möglich ist.

Aufnahme mit anderen Arzneimitteln

Bei der Einnahme anderer Arzneimittel ist Vorsicht geboten, da Bisacodyl-Abführmittel häufig mit ihnen interagieren. Bei der Einnahme von Medikamenten zur Verringerung des Kaliums im Körper muss aufgrund der spezifischen Eigenschaften des Arzneimittels eine individuelle Dosierung ausgewählt werden. Kerzen haben eine schwache Wirkung, wenn sie zusammen mit psychotropen Substanzen und Opiaten eingenommen werden.

Trotz der positiven Rückmeldung von Patienten, die Bisacodyl erfolgreich anwenden, muss vor der Anwendung ein Facharzt konsultiert werden, da eine unkontrollierte Behandlung zu schweren Nebenwirkungen wie Hypokaliämie führen kann.

Während der Medikamentenbehandlung wurden während der gesamten Produktionszeit keine Daten zum negativen Einfluss des Medikaments auf die Reaktionsgeschwindigkeit beim Fahren aufgezeichnet.

Analoge

Unterscheiden ähnliche Medikamente dieser klinischen farmakologichskoy Gruppe Gehalt an Wirkstoff (Acre Bisacodyl, Bisacodyl Altfarm, Bisacodyl Nizhpharm, Dulkolaks) und haben eine therapeutische Wirkung (Guttalaks, Rizinusöl, Lactulose, regulaks, Fortrans, Kerzen mit Glycerin).

Nach dem Öffnen der Verpackung wird empfohlen, das Arzneimittel an einem trockenen, schattigen Ort bei einer Temperatur von höchstens 25 Grad zu lagern.

http://love-mother.ru/roditelyam/zdorove-detej/bisakodil.html

Weitere Artikel Über Krampfadern

Vielen ist es peinlich, dem Arzt mitzuteilen, was im Anus juckt, und es ist unvernünftig zu glauben, dass Juckreiz ein vorübergehendes Problem ist. In der Zwischenzeit kann dies auf das Vorhandensein einer Vielzahl von Krankheiten hinweisen, die eine Diagnose und eine angemessene Behandlung erfordern.

Tipp Der Redaktion