Weißer Ausfluss aus dem Darm

Männliche und weibliche Entladungen aus dem After sind ein heikles Problem, aber je früher die Ursache bekannt ist und die Behandlung beginnt, desto größer sind die Chancen, die Gesundheit und die Lebensqualität zu erhalten.

Wenn der Darm außerhalb des Stuhlgangs gesund ist, sollte er nicht entlassen werden.

In den letzten Jahren ist ein Trend zu einer Zunahme proktologischer Morbidität zu verzeichnen.

Wann muss also dringend ein Termin vereinbart werden?

Wann zum Proktologen gehen

• Schmerzen im After.
• Unangenehme Empfindungen, Unbehagen, Schmerzen im After beim Sport, beim Laufen, langem Stehen.
• Das Auftreten von Schmerzen beim Stuhlgang.
• Häufige Verstopfung und Durchfall.
• Neue Wucherungen im After.
• Verletzungen.
• Fremdkörper im Rektum.
• Unterschiedliche Art und Konsistenz der Entlastung aus dem After bei Männern und Frauen:

1. blutig,
2. Schleimhäute
3. transparent,
4. öl,
5. eitrig
6. weiß.

Blutungen

Blutausfluss aus dem After bei Männern und Frauen ist ein Zeichen von Darmproblemen, die häufig auf eine Tumorpathologie hinweisen.

Blut im Stuhl ist eines der schwerwiegendsten Symptome in der Medizin.

Wir listen die möglichen Ursachen für das Auftreten von Blutabfluss auf:

• Innere Hämorrhoiden, Fissuren, Darmpolypen, Tumorprozesse - Blut ist scharlachrot.
• Intestinale Divertikulose manifestiert sich manchmal durch die Freisetzung von Blutgerinnseln oder dunklen Blutstreifen.
• Tumorprozess im Dickdarmsegment - das Auftreten von Blutgerinnseln mit dunklen Kirschen.
• Pathologie im Zwölffingerdarm, Dünndarm, Magen - häufiger "teeriger Kot".

Schleimabgang aus dem After

Der Schleimausfluss aus dem After bei Männern und Frauen ist immer das Ergebnis einer proktologischen Erkrankung. Normalerweise ist die Freisetzung einer kleinen Menge von klarem Schleim während eines Stuhlgangs zulässig.

Laut Statistik waren etwa 30-50% der Männer und Frauen mit der Freisetzung von Schleim aus dem After konfrontiert. Neben dem Schleimabgang macht sich ein Mann oder eine Frau manchmal Sorgen wegen Bauchschmerzen, Juckreiz im After, falschem Drang nach Stuhlgang und Blähungen.

Schleim auf den Stuhl bei Männern und Frauen ist häufig bei Reizdarmsyndrom, Verstopfung, Durchfall, dystrophischen Veränderungen der Darmwände, Ernährungsfehlern vorhanden.
Besonders viel Ärger kann Entlastung außerhalb der Defäkationsakte liefern.

Abgesehen von den Problemen mit der Sauberkeit der Wäsche reizt die konstant hohe Luftfeuchtigkeit die Haut, wodurch Mikrorisse auftreten. Je mehr davon, desto stärker Juckreiz im Analbereich.

Langfristiger Schleimabfluss bei Männern kann zu Entzündungen der Prostatadrüse führen, wenn die sekundäre mikrobielle Flora in das geschädigte Rektalgewebe eindringt.

Manchmal weisen Juckreiz im After und Ausfluss auf eine allergische Natur der Pathologie hin. Schleim- oder schleimblutiger Ausfluss aus dem After tritt auf, wenn Kondylome und Papillome der Anorektalregion oder des Rektums auftreten. Der Grund - am häufigsten eine Infektion mit HPV während des Analsex mit einem kranken Partner.

Bei Morbus Crohn (einer Immunerkrankung, die eine Entzündung der Darmwände verursacht) wird die schleimige, gelbliche Färbung aus dem After ausgeschieden. Die Hauptbeschwerde bei dieser Krankheit ist der Drang nach einem inkompetenten Stuhlgang, bei dem anstelle von Kot Schleim ausgeschieden wird.

Deutlich erhöhte Schleimsekretion außerhalb des Stuhlgangs bei rektaler Sphinkterinsuffizienz. Dieser Zustand stellt eine Komplikation der chirurgischen Behandlung im terminalen Teil des Darms dar (z. B. Entfernung von Rissen, Operation bei Hämorrhoiden usw.). Darmpolypen provozieren eine erhöhte Schleimproduktion.

Abhängig von der Ursache, die zu vermehrter Schleimbildung führt.

Mit Reizdarmsyndrom - Ernährung, mit Schmerz - Antispasmodika, mit häufigem Stuhlgang - Antidiarrhoe - Medikamenten, mit Verstopfung - Abführmitteln. Beim Reizdarmsyndrom wird der Normalisierung des Nervensystems große Bedeutung beigemessen. Verschreiben Sie dazu milde Beruhigungsmittel: Mutterkrautextrakt, Baldrian.

Sie können ein fertiges Formular kaufen, beispielsweise das Medikament Novo-Passit oder Persen.

Im Falle einer allergischen Genese der Ausleitung aus dem After werden Antihistaminika zur systemischen und lokalen Behandlung auf der Grundlage der Diät und der Einnahme von Adsorbentien (Polysorb, Polyphepan) verwendet.
Wenn die Maßnahme nicht wirksam ist, sollten Hormonsalben mit Vorsicht verschrieben werden, wodurch der Ausfluss und der Juckreiz schnell beseitigt werden.

Wenn verschiedene Ursachen für pathologisches Wachstum auf dem Hintergrund einer HPV-Infektion vorliegen, wird das anorektale Kondylom oder Papillom oder Darm operativ entfernt (mit einem Laser). Zusätzlich werden antivirale Medikamente verschrieben.

Verstopfung korrigierte Diät und die Ernennung von Abführmitteln. Bei einem rektalen Sphinkter-Mangel, wie bei Darmpolypen - chirurgische Behandlung.

Ölige Entladung

Fettabsonderungen werden hauptsächlich mit Fehlern in der Ernährung gefunden: Essen von Lebensmitteln, die reich an Fett sind.

Der zweite Grund für das Auftreten von öligen Sekreten ist die Verwendung bestimmter Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel: Pillen zur Verringerung des Körpergewichts (Xenical oder Orlistat), orale Kontrazeptiva usw.

Der Ölabfluss aus dem Rektum geht einher mit anormalem Stuhlgang, der schlecht von den Wänden der Toilette gespült wird und einen fettigen Glanz hinterlässt.

Häufige Pathologie, die zum Auftreten solcher Sekrete führt:

• Colitis
• Pankreatitis.
Am häufigsten tritt der Missbrauch von alkoholischen, fettigen, würzigen und geräucherten Lebensmitteln auf. Der Grund ist ein enzymatischer Mangel. Bei einigen Patienten geht eine pathologische Beimischung im Stuhl mit starken Schmerzen in der Epigastrie einher, bei der Bestrahlung von beliebigen Teilen des Bauchraums, Übelkeit, Erbrechen, erhöhte Temperaturreaktionen und Durchfall auftritt.
• Cholezystitis und Entzündungen der Gallenwege.
Charakterisiert durch Schmerzen unterschiedlicher Intensität im rechten Hypochondrium, im Unterleib, aufgeregtem Stuhlgang, Übelkeit, Durchfall, Erbrechen.
• Innere Hämorrhoiden.
• Leberversagen.
Gelber oder orangefarbener Ausfluss aus dem After bei Männern und Frauen deutet auf eine verminderte Funktionsfähigkeit der Leber hin.

Behandlung: Korrektur der Ernährung, Ablehnung von fetthaltigen Lebensmitteln, Abschaffung von Medikamenten, die zu öligen Sekreten aus dem Rektum führten.

Bei Cholezystitis, Pankreatitis sind Hämorrhoiden für die richtige Ernährung von großer Bedeutung. Von der Diät entfernen Sie alle würzigen, sauren, salzigen, Pickles, Alkohol. Die Produkte werden vorzugsweise im Ofen gedünstet oder gebacken.

Mahlzeiten sollten häufig und fraktional sein, in kleinen Portionen.

Bei akuter Pankreatitis werden in den ersten Tagen Erkältung, Hunger und Ruhe empfohlen. Manchmal benötigen Sie eine stationäre Behandlung, bei der Antibiotika, Enzyme und intravenöse Entgiftungstherapie eingesetzt werden.

Bei kalkulärer Cholezystitis, die aufgrund einer Blockade des Gallengangs mit Zahnstein zu einem enzymatischen Mangel geführt hat, wird eine offene Operation durchgeführt - Cholezystektomie oder laparoskopische (endoskopische) Entfernung der Gallenblase.

Die Behandlung von inneren und äußeren Hämorrhoiden mit Schleimsekretion hängt vom Stadium ab.
In nicht zugelassenen Fällen wird eine Arzneimitteltherapie verschrieben, die Angioprotektoren umfasst, beispielsweise das auf Diosmin (Bioflavonoid) basierende Medikament Flebodia 600. Andere Medikamente mit angioprotektiven Eigenschaften sind:

• Detralex,
• Eskuzan,
• Troxevasin,
• Troxerutin,
• Anavenol

Diese Medikamente können zur lokalen Behandlung von inneren und äußeren Hämorrhoiden verwendet werden.
Dazu wird der Wirkstoff in Form eines Gels direkt in das Rektum injiziert.

Oft, wenn Hämorrhoiden Kerzen vorschreiben, die entzündungshemmende, regenerative, abführende, schmerzstillende Wirkung haben.

Beliebte Kerzen für Hämorrhoiden: Anesthesol, Natalcide, Anuzol, Relief, Kerzen mit Calendula oder Propolis.

Um die rheologischen Eigenschaften des Blutes zu verbessern, tragen Sie Salben, Gele oder Zäpfchen auf der Basis von Heparin auf: Hepatrombin G.

Heparin hat antithrombotische, antiödematöse und entzündungshemmende Eigenschaften.
Mit der Ineffektivität einer konservativen Therapie ist es möglich, eine chirurgische Behandlung durchzuführen.

Weiße rektale Entladung

Weißer Ausfluss ist typisch für Darmdysbiose.

Normalerweise befindet sich die Mikroflora im Gleichgewicht, aber wenn antibakterielle Medikamente eingenommen werden, hormonelle Veränderungen auftreten und der Schutz des Immunsystems geschwächt wird, kommt es zu einer aggressiven Entwicklung der Candida-Pilze. Die Anzahl der Lakto- und Bifidobakterien nimmt ab. Es kommt zu einer allmählichen Besiedlung des Darms mit Pilzpathogenen, wobei im Verlauf ihrer Entwicklung weißliche Ableitungen mit fermentiertem Milchgeruch auftreten.

Wenn der Prozess nicht rechtzeitig gestoppt wird, ist das Auftreten von erosiven Veränderungen an den Darmwänden möglich, und dann wird der Ausfluss rosa.

• Antimykotika.
• Diät.
• Immunmodulatoren.
• Probiotika und Präbiotika zur Wiederherstellung der normalen Darmflora.

Eitriger Ausfluss

Ein eitriger Ausfluss aus dem After deutet entweder auf eine akute Entzündung im Darm hin, wenn sie durch einen Erreger ausgelöst wird, oder eine sekundäre Infektion bei Rektalspalten, Zerfall des Tumors (eitriger Ausfluss), Fistel, faulende Paraproktitis und Abszesse.

Eitriger Ausfluss wird oft von einem unangenehmen, stinkenden Geruch begleitet, und der Stuhl kann schaumig sein und Einschlüsse von unverdauten Nahrungsmitteln enthalten. Manchmal deutet der Ausfluss mit dem Geruch auf Fermentationsprozesse im Darm vor dem Hintergrund einer gastrointestinalen Infektion hin.
Ein eitriger Ausfluss tritt bei gonorrhealen Proktitis und herpetischen rektalen Läsionen auf.

Bei akuten Darminfektionen kann der Stuhl mit Eiter vermischt sein, gelb, grün, bräunlich, er hängt vom Erreger ab, der die Infektion verursacht hat. Das Auftreten von Eiter, Grünzeug, Schleim und Blut weist auf die Zerstörung von Darmepithelzellen hin.

Es hängt von der Ursache ab, im Fall von Abszessen, Rektumspalten, Darmkrebs, Fisteln, der chirurgische Eingriff wird mit der anschließenden Verschreibung eines antibakteriellen Arzneimittels unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit durchgeführt.

Brauche ich Antibiotika für eine akute Darminfektion?

Es ist richtig, Antibiotika nur nach strengen Indikationen zu verwenden, da diese Arzneimittel nicht nur die pathogene Mikroflora, sondern auch nützliche Bakterien betreffen, was zur Entwicklung einer Darmdysbiose führt.

Bei wässrigen Sekreten (wässrigem Durchfall) gelten keine Antibiotika außer Cholera.

In allen anderen Fällen muss ein Arzt ein Antibiotikum gegen Darminfektionen verabreichen.

Entlastung aus dem After bei Kindern

Leider kann das Baby einen Rektalspalt haben, der sich als blutiger oder schleimiger Ausfluss äußert. Häufige Verstopfung führt zur Bildung von Pathologie, insbesondere bei Babys, die aus irgendeinem Grund nicht gestillt werden müssen.

Antibiotika-Behandlung bei einem Kind bewirkt die Entwicklung von Candidiasis oder Darmdysbiose, während auf den Fäkalien der weiße Ausfluss zu sehen ist. Bei akuten intestinalen Läsionen kann es je nach Erreger und Schwere der Veränderungen zu einer pathologischen Ausscheidung des Stuhls kommen.

Manchmal führt eine Zöliakie zu einem abnormalen Ausfluss aus dem After bei einem Kind - eine genetisch bedingte Krankheit, die mit dem Fehlen von Enzymen zusammenhängt, die das Peptidgluten abbauen.

Der Arzt wählt den Therapieplan, die Eltern des Kindes sind weit davon entfernt, immer die Diagnose zu stellen und die richtigen Medikamente auszuwählen.

Bei Rektalfissuren bei Kindern ist eine lokale Therapie mit entzündungshemmenden Kräutern (Kamille, Ringelblume, Salbei) möglich.

Stellen Sie sicher, dass Sie auf Darmdysbiose achten - eine signifikante Ursache für das Auftreten von Rissen bei einem Kind.

Bei Kindern sind Tetracyclin-Antibiotika aufgrund der ausgeprägten toxischen Wirkung nicht anwendbar.

Zöliakie wird durch eine Diät mit Glutenmangel und die Auffüllung der notwendigen Nährstoffe für den Körper des Kindes korrigiert.

http://genitalhealth.ru/263/Vydeleniya-iz-zadnego-prokhoda-prichiny-i-lechenie/

Schleim vom After (vom Rektum): Ursachen und Behandlung

Probleme mit dem Stuhlgang, Ernährungsfehlern, Magen-Darm-Beschwerden und vielen anderen Problemen können Schleim am Anus verursachen. Es ist nicht immer eine Pathologie. Sie sollten den Arzt aufsuchen, wenn Sie die Farbe wechseln und es zu einem unangenehmen Geruchsausfluss kommt. Darüber hinaus müssen Sie die Begleitsymptome bemerken, die dazu beitragen, geeignete Tests und Behandlungen vorzuschreiben.

Das Auftreten der Entlastung vom After

Die Isolierung von durchscheinendem Fluid im unteren GI-Trakt in der Zone der Sinushöhlen ist ein natürlicher Prozess. Es hilft der harmonischen Arbeit der Organe und der Förderung der Masse durch den Darm.

Normalerweise ist der Prozess für den Menschen unsichtbar und stört ihn nicht. Wenn jedoch die Menge den zulässigen Satz übersteigt oder eine unnatürliche Farbe annimmt, sollte dies der Grund für den Arztbesuch sein.

Normalerweise erfolgt die Trennung während der Defäkation. Bei bestimmten Gesundheitsproblemen kann dies jedoch unabhängig vom Toilettengang auftreten. Manchmal fließt bei Verstopfung Schleim statt Kot.

Wenn in den Abständen zwischen den Trieben Schleimabfluss auftritt, kann dies auf eine Schwäche des Schließmuskels hindeuten.

Hauptursachen

Wenn die Flüssigkeit während eines Stuhlgangs in einem kleinen Volumen beobachtet wird, ist dies ein Indikator für die Norm. Es ist für das volle Funktionieren des Doppelpunkts notwendig.

Die Substanz hilft, Kot zu fördern. Manchmal ist jedoch der Schleimgehalt erhöht, während Menge und Farbe direkt vom Schweregrad und der Art der Pathologie abhängen.

Die häufigsten Ursachen für dieses Problem sind:

  1. Hämorrhoiden Normalerweise wird Schleim mit einer feuchten Form beobachtet, wenn sein Aussehen nicht mit dem Toilettengang verbunden ist. Ständige Reizung verursacht Juckreiz, Brennen und Dermatitis. Zusammen mit den übrigen Symptomen gehen auch Knoten und Prellungen verloren.
  2. Entzündungsprozesse im Darm, wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, lokale Entzündungen. Eine Abnahme der Immunität kann einen Zustand hervorrufen. Erhöhte Produktion in diesem Fall - nur die Reaktion des Körpers auf Entzündungen. Gleichzeitig gibt es Schmerzen im Unterleib, Blut im Stuhl, erhöhte Häufigkeit von Stuhlgang, Verschlechterung der Absorption, Gas.
  3. Das Geschwür Tritt bei Verletzungen nach der Operation auf, Analsex. Der Patient ist besorgt über Schmerzen beim Entleeren des Darms, Blut im Stuhl, manchmal gelber Schleim, wenn sich eine Infektion des betroffenen Bereiches ereignet hat.
  4. Reizdarmsyndrom. Es kann in jedem Alter bei Stress, Unterernährung und eingeschränkter Mobilität beobachtet werden.
  5. Ein Schleimgerinnsel wird oft aufgrund einer gestörten motorischen Evakuierungsfunktion des Darms ausgeschieden. Kann sich als Verstopfung und Durchfall manifestieren.
  6. Lebensmittelvergiftung.
  7. Die Folgen einer Operation
  8. Veränderungen der dystrophen Natur oder Risse.
  9. Neoplasma
  10. Fistel
  11. Ein Übermaß an Galle
  12. Proktitis

Ursachen für mit Blut vermischten Schleim

Am häufigsten tritt die Blutflüssigkeit durch Risse im After auf. Bei einem Trauma der Schleimhäute des Dickdarms sowie bei Hämorrhoiden wird der Patient durch Unwohlsein und Juckreiz gestört.

Späte Behandlung und Verstopfung verschlimmern nur den Zustand. Beim Stuhlgang werden Schmerzen beobachtet, da die Muskeln zusätzlich belastet werden.

Blut kann über Darmkrebs sprechen. Die Schleimsekretion aus dem Rektum mit Blutstreifen ist charakteristisch für Polypen, Tumore. In diesem Fall ist das Ausgießen von Flüssigkeit jedoch nicht mit dem Toilettengang verbunden und kann jederzeit beobachtet werden.

Vielzahl von Schleimfarbe

Abhängig von der Krankheit, die zur Ablösung des Schleims geführt hat, kann die Flüssigkeit eine andere Farbe und Ausflussmenge haben:

  1. Ein gelber Ausfluss weist auf eine bakterielle Entzündung oder Infektion im Körper hin. Meist wird bei ihnen Hämorrhoiden, Paraproktitis diagnostiziert.
  2. Klarer Schleim weist auf eine Verletzung des Verdauungstraktes hin. Kommt oft mit Diät und falscher Ernährung vor. Darüber hinaus werden bei Dysbakteriose ähnliche Symptome beobachtet.
  3. Grüne Sekrete sind ein Zeichen einer bakteriellen Infektion, nämlich einer Infektion mit Helicobacter pylori. Ein weiterer Grund ist die Vergiftung.
  4. Brauner Schleim tritt in proktologischen Beschwerden auf. Es hat diese Farbe nach dem Mischen mit Kot. Die charakteristischsten Pathologien sind Proktitis, Hämorrhoiden, Neoplasien.
  5. Wenn der Schleim unabhängig von der Darmbewegung unabhängig fließt, ist dies ein Zeichen für Verstopfung und Reizung der Darmschleimhaut.

Unangenehmer Geruch

Die Schleimabtrennung kann physiologisch sein, aber ein scharfer Geruch sollte den Patienten alarmieren. „Aroma“ wird normalerweise nicht ausgewaschen oder ausgewaschen, auch wenn ein Weichspüler verwendet wird. Es macht es schwierig, vollständig zu leben.

Grundsätzlich tritt das Problem auf, wenn:

  • Blockierung kryptischer Nebenhöhlen;
  • Kolitis, Enterokolitis;
  • interne Hämorrhoiden;
  • Geschwür;
  • Entzündung im sigmoiden Prozess;
  • Pilz- und bakterielle Infektionskrankheiten;
  • Tumoren;
  • Polypen.

Wenn der unangenehme Geruch in Abwesenheit von Fäkalien auftritt, werden die Hauptursachen als Reizdarmsyndrom, Hämorrhoiden oder Morbus Crohn bezeichnet.

Wenn der Auslass Öl ähnelt, bedeutet dies:

  • Überschuss an fetthaltigen Lebensmitteln in der Ernährung;
  • Missbrauch von Medikamenten zum Abnehmen;
  • Entzündung im Darm, Gallenblase;
  • das Vorhandensein von inneren Hämorrhoiden;
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse durch Ernährungsfehler und Missbrauch von Gewohnheiten.

Flatulenz, Brodeln und Schleim

Wenn ein Stoff erscheint, ist es wichtig, die folgenden Symptome zu beachten:

  1. Schmerzen mit uncharakteristischem Ausfluss deuten auf eine Schädigung der Darmschleimhaut hin. Sofort müssen Sie sich um die Wundheilungsmedikamente der Behandlungszone kümmern.
  2. Flatulenz kann ein Zeichen proktologischer Pathologie sein oder bei unsachgemäßer Ernährung auftreten.
  3. Das Auftreten von Gasen und Rumpeln weist auf Verdauungsprobleme und Proktitis hin. In gleicher Weise kann Dysbakteriose auftreten. Außerdem tritt Luftleckage auf, wenn der Analsphinkter schwach ist. Um das Problem zu verstehen, müssen Sie auf die Farbe und Menge des Ausflusses achten und untersucht werden.
  4. Wenn Verstopfung auftritt, verletzt und reizt die harte Masse die Schleimhäute, was die Schleimproduktion verursacht. Damit sich der Stuhlgang wieder erholen kann, genügt es, die Ernährung zu normalisieren und abführende Lebensmittel einzuführen.

Schleim mit Eiter

Eitriger Ausfluss tritt bei akuten Entzündungen, Fisteln, Paraproktitis, Tumorzerfall auf. Je nach Infektion kann der Patient bei der Infektion durch einen braunen, grünen oder gelben Ausfluss gestört werden.

Eiter mit einem unangenehmen Geruch tritt zusammen mit unverdautem, schaumigem Kot während der Fermentation, der Gonorrhoe-Proktitis, des Herpes des Darms und einer erhöhten Gasbildung auf.

Das Auftreten von Eiter ist manchmal ein Symptom für Morbus Crohn, ein Geschwür im akuten Stadium, ein Tumor, ein Durchbruch im Abszess, eine Fistel.

Krankheiten, die Probleme verursachen

Eine große Menge Schleim von uncharakteristischer Farbe zeigt immer das Vorhandensein einer schweren Pathologie an.

Am häufigsten diagnostiziert:

  1. Hämorrhoiden und Thrombophlebitis. Zur gleichen Zeit bemerken Sie die Entlastung mit Blut.
  2. Proktitis In diesem Fall ist eitriger Schleim vorhanden, manchmal Galle und Blut im Stuhl.
  3. Bakterielle infektionen. Während sie trüben Ausfluss oder mit Eiter sehen, hängt die Farbe vom Erreger ab.
  4. Polypen, Tumore. In diesem Fall macht es gelber oder grüner Schleim mit einem faulen Geruch bekannt.
  5. Das Geschwür Mit Blut vermischte, trübe Eiter tritt auf, wenn die Infektion eindringt.

Schleim bei Kindern

Bei Kindern kann es zu Reizdarmsyndrom kommen, da es an Darmbildung und schlechter Ernährung fehlt, was zu Schleimbildung führt. Unangenehmer Ausfluss deutet auch auf entzündliche Prozesse im Darm, Dysbakteriose.

Grüner Schleim vor dem Hintergrund der Schwäche, die Temperatur deutet auf eine Infektion oder Vergiftung hin. Weißer Schleim kann durch eine Pilzinfektion verursacht werden. Die orange Farbe weist auf eine Leberpathologie hin.

Schleim ohne Kot bei einem Kind tritt mit parasitärem Wurmbefall, Verdrehen des Darms, Darmverschluss, anhaltender Verstopfung und dem Vorhandensein eines Fremdkörpers im Darm auf.

Entlastung aus dem After während der Schwangerschaft

Eine schwangere Frau hat oft Verstopfung, die Schleimsekretion ohne Stuhl verursachen kann. Darüber hinaus können sich aufgrund von Veränderungen im Körper während dieses Zeitraums Hämorrhoiden und Analfissuren entwickeln. Andere Pathologien wie Proktitis, Divertikulitis, Colitis, Divertikulose, Enterokolitis während der Schwangerschaft treten viel seltener auf.

Diagnosemethoden

Ein Appell an den Proktologen ist ein wichtiger Schritt zur Identifizierung und Behandlung von Pathologien.

Zur Ermittlung der Ursache kann er Folgendes zuweisen:

  1. Blutentnahme, wobei Hämoglobin, die Anzahl der roten Blutkörperchen, Leukozyten und der ESR-Spiegel die Hauptindikatoren sind.
  2. Bei Verdacht auf Leberprobleme wird eine biochemische Blutanalyse durchgeführt.
  3. Koprogramm. Die Kotuntersuchung zeigt das Schleimvolumen und das Vorhandensein unverdauter Partikel in der Masse.
  4. Die Untersuchung von Kot bei Dysbiose.
  5. Ultraschall des Peritoneums.
  6. Palpation des Darms.
  7. Rektoromanoskopie.
  8. Irrigoskopie.
  9. Koloskopie

Nach den Ergebnissen der Untersuchung können andere Ärzte konsultiert werden: Urologe, Gynäkologe, Endokrinologe, Gastroenterologe, Psychotherapeut.

Behandlung

Je nach Pathologie können zugeordnet werden:

  • medikamentöse Behandlung;
  • invasive Expositionsmethoden;
  • Volksheilmittel;
  • Diät;
  • Betrieb.

Die Vorbereitungen werden auf Grundlage der Umfrageergebnisse individuell ausgewählt. Bei einer bakteriellen Infektion werden Antibiotika verschrieben. Wenn Risse brauchen entzündungshemmende und antibakterielle Mittel.

Um die Gesundheit des Darms zu normalisieren, wurden Kerzen mit Xeroform, Kakao, Belladonna und Novocain verwendet. Bei Rissen wählen Sie Medikamente mit einer Lösung von Adrenalin.

Wenn Hämorrhoiden gezeigt werden, Zäpfchen Proktoglvenen, Erleichterung.

Zur Verbesserung der Wirkung kann man mit Phlebodia venotonisch kombinieren. Flavonoid Detralex ist beliebt. Es reduziert den Entzündungsprozess, Stauungen, fördert die Wundheilung, erhöht den Tonus der Arterien und die Dehnbarkeit der Venenwände.

Minimalinvasive Techniken sind für Hämorrhoiden im Anfangsstadium angezeigt. Manchmal können Sie auf diese Weise kleine Polypen entfernen.

Die richtige Ernährung bei Männern und Frauen hilft dabei, die Arbeit des Magen-Darm-Trakts zu normalisieren und auf dieser Basis Schleim zu beseitigen. Es ist wichtig, fetthaltige, würzige und salzige Speisen abzulehnen.

Eine chirurgische Behandlung ist nur in extremen Situationen angezeigt, wenn andere Methoden machtlos sind. Bei Erwachsenen ist eine Operation für Tumoren, Polypen, Hämorrhoiden im Stadium 4 und Darmverschluss unerlässlich.

Traditionelle Medizin

Die Behandlung zu Hause zielt darauf ab, Entzündungen zu lindern und Beschwerden zu beseitigen. Wenn Analfissuren verwendet werden, japanische Quitte, sitzende Bäder.

Verwenden Sie solche populären Methoden:

  1. Für das Bad der Spinnlösung nehmen Sie 20 Gramm Blätter einer Pflanze auf einen Eimer Wasser. Zum Kochen bringen, beharrlich und cool. Die Dauer des Eingriffs beträgt 15-20 Minuten.
  2. Einlauf, Spritze und Dampfbad aus Kamille. Nehmen Sie zur Zubereitung der Brühe 2 Esslöffel Kräuter pro 500 ml Wasser zu sich. Zum Kochen bringen, 15-20 Minuten in einem Wasserbad aufbewahren. Als nächstes mit Wasser verdünnt, um Einlauf und Spülen zu erreichen. Wenn ein Dampfbad gehalten wird, wird die Brühe in ein Becken gegossen. Wenn die Temperatur die Durchführung des Verfahrens ohne Verbrennungen erlaubt, wird der untere Teil mit einer Decke umwickelt, so dass der Dampf nicht verdampft. Sie können eine Abkochung in Form von Tee trinken.
  3. Für Einläufe nimm Erdbeeren. Etwa 15 Stücke gossen ein Glas kochendes Wasser. Aufgießen und anwenden, anwenden.
  4. Brühe-Nesselgetränk mit eitrigem Sekret. Das Instrument muss nicht verwendet werden, wenn Blutungen drohen.
  5. Schöllkraut wird zur Wundheilung verwendet, 2 Teelöffel Blätter werden zerkleinert und 250 ml kochendes Wasser gegossen. 8 Stunden bestehen, täglich 20 ml trinken.
  6. Um die Blutung und die Gefäßregeneration zu stoppen, wird ein Stein verwendet. 1 Esslöffel wird mit 250 ml kochendem Wasser gebraut und 1 Stunde lang hineingegossen. Trinken Sie tagsüber.

Wann einen Arzt aufsuchen

Wenn der Schleim im Normalbereich in einem kleinen Volumen austritt, sollte auf die Begleitsymptome geachtet werden.

Fragen Sie einen Arzt, wenn Sie Folgendes bemerkt haben:

  • Blut im Kot;
  • Eiter;
  • unangenehmer Geruch nach Schleim;
  • grüne Entladung;
  • weiße Flecken im Kot;
  • ständiger Schmerz im Unterleib, im Bereich des Afteres;
  • reichlicher Schleim unabhängig vom Stuhlgang.

Mögliche Komplikationen

Der Schleim selbst verursacht keine ernsthaften Komplikationen, da er auf andere Pathologien zurückzuführen ist. Sein Aussehen ohne Kot kann den Bereich des Afters stören und zu Reizungen führen, die mit der Bildung von Rissen verbunden sind.

Wenn der Abfluss durch Hämorrhoiden ausgelöst wird, besteht eine große Gefahr von inneren Blutungen oder während eines äußeren Prozesses einer Thrombophlebitis. Proktitis verringert die Immunität, verursacht eine Verengung des Darmlumens.

Colitis, Sigmoiditis, Paraproktitis, Tumore, Pelvioperitonitis sind ebenfalls schwere Erkrankungen. Außerdem können sich Fisteln bilden.

Die Schleimabtrennung vom After kann sowohl eine physiologische Norm als auch eine ernsthafte Pathologie sein. Der Patient sollte durch eine Veränderung der Farbe des Ausflusses, das Vorhandensein eines uncharakteristischen, übelriechenden Geruchs, einen Überfluss, das Vorhandensein von Blut oder anderen Flecken gewarnt werden.

Um die Situation einzuschätzen, müssen Sie sich mit einem Proktologen beraten. Eine frühzeitige Diagnose und richtige Behandlung helfen, das Problem schnell zu lösen.

http://vseozhivote.ru/kishechnik/pryamaya-kishka/sliz-iz-zadnego-prohoda.html

Ursachen und Behandlung des Abflusses aus dem After

Ein Ausfluss aus dem After im Anus tritt am häufigsten bei Infektions- und entzündlichen Darmerkrankungen, Analfissuren und Hämorrhoiden auf.

Schleim ist eine entzündliche Komponente und Epithelbereiche des Rektums.

Entlastung aus dem After bei Frauen und Männern kann je nach Ursache der Pathologie eine unterschiedliche Farbe und Intensität haben.

Schleimsekretion

Flüssigkeit aus dem Darm kann jedoch freigesetzt werden, wenn:

  • Morbus Crohn.
  • Fistel und Analfissuren.
  • Neue Wucherungen.
  • Proktitis
  • Darmschaden bei Gonokokken oder Herpesvirus.
  • Dysbakteriose.
  • Geschwüre des Enddarms.
  • Kondylom in der Darmschleimhaut.

Nach Vergiftung und Reizdarm kann es zu wässrigem Ausfluss kommen. Sie signalisieren eine Verletzung der Darmflora. Normalerweise sind sie von häufigem Durchfall, Blähungen und einem Überfüllungsgefühl im Darm begleitet.

Solche Absonderungen sind nicht sehr intensiv und oft transparent. Wenn Wasser aus dem After fließt, ist dies ein Anzeichen für eine schwere Vergiftung, die ohne medizinische Hilfe nicht gehandhabt werden kann.

In einigen Fällen kommt es jedoch zu einer Entlastung bei Männern und Frauen in den Intervallen zwischen dem Stuhlgang.

Der Hauptgrund dafür ist der Entzündungsprozess oder der Sphinkter-Mangel. Im zweiten Fall ist die Entladung transparent und manchmal wird Inkontinenz beobachtet.

Hämorrhoiden

Bei feuchten Hämorrhoiden wird meistens ölige Flüssigkeit ausgeschieden. In einem solchen Fall kann man bei einem Erwachsenen Hautirritationen um das nasse Loch erkennen.

Wenn Hämorrhoiden beobachtet werden, treten häufig klare Farben auf, die auf einen Entzündungsprozess im Rektumbereich hindeuten. Dann im After gibt es ein brennendes Gefühl und Juckreiz. Mit fortschreitender Krankheit können die Sekretionen Farbe und Intensität verändern.

Eher gefährliches Phänomen - eitriger Schleimausfluss. Sie können einen unangenehmen Geruch haben und Reizungen verursachen, was auf das Auftreten eines schweren Entzündungsprozesses im Rektum hinweist.

Eiter kann eine gelbliche, orange und braune Farbe haben. In der Regel werden solche Sekrete bei parektektalem Abszess beobachtet, was zu einer Infektion des Blutes führen kann.

In seltenen Fällen beobachteten Hämorrhoiden Comazoania. Es tritt normalerweise bei Menschen mit Verstopfung auf. Highlight mit ihm sind braun. Es kann jedoch nicht nur bei Hämorrhoiden, sondern auch bei Darmkrebs auftreten.

Morbus Crohn

Der Entzündungsprozess im Darmbereich hat folgende Symptome:

  • Bauchschmerzen
  • Häufiger Durchfall
  • Erschöpfung
  • Avitaminose
  • Blähungen
  • Augenschaden.

Morbus Crohn ist gefährlich und kann zu schweren Komplikationen führen - Darmverschluss, Peritonitis, Fisteln und starke Blutungen aus dem Analbereich.

Entlastung bei ihr ist eitrig und kann mit Blutverunreinigungen sein. Die Intensität des Schleims hängt vom Stadium des Entzündungsprozesses ab.

Dysbakteriose

Die hervorgehobene weiße Farbe kann auf das Vorhandensein einer Darmdysbiose hindeuten.

Weiße Sekrete sind in der Regel geruchlos und werden von folgenden unangenehmen Symptomen begleitet:

  • Der Wechsel von Verstopfung mit Durchfall.
  • Blähungen
  • Unangenehmer Geruch aus dem Mund.
  • Übelkeit

Die häufigsten Ursachen für eine Dysbakteriose sind Darmvergiftungen, Antibiotika, Erkrankungen des Verdauungssystems, verminderte Immunität, Unterernährung.

Proktitis

Entladungen treten im akuten Stadium der Erkrankung auf und zeigen einen Entzündungsprozess an. Sie haben einen eitrigen Charakter und enthalten in manchen Fällen Blut. Die Haut um den After wird gereizt und wird rot.

Die Krankheit ist gekennzeichnet durch:

  • Erhöhte Körpertemperatur.
  • Falscher Drang nach Defäkation.
  • Brennen und Jucken im Rektum.
  • Schmerzen im Darm.

Die Schleimabgabe kann von unterschiedlicher Intensität und Farbe sein. Es hängt von den Bakterien ab, die die Entzündung verursacht haben. Im Anfangsstadium können sie eine helle Farbe haben und später eine gelbe Tönung annehmen.

Neoplasma

In ähnlicher Weise manifestieren sich etwa ein Dutzend Darmkrankheiten, die entzündlich und infektiös sind.

In den Endstadien des Dickdarmkrebses können dunkle Blutgerinnsel während des Stuhlgangs beobachtet werden.

Ölige Entladung

Sie sind nicht unbedingt ein Zeichen für eine Pathologie. Sie können nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln, oralen Kontrazeptiva, einer großen Anzahl von Tomaten und nach Einnahme von Pillen zur Gewichtsabnahme auftreten.

Fäkalmassen mit ihnen sind ungewöhnlich glänzend und werden problematisch aus der Toilettenschüssel gespült.

Regelmäßige Ölsekrete können ein Zeichen sein für:

  • Entzündliche Pathologien der Gallenblase oder der Bauchspeicheldrüse.
  • Interne Hämorrhoiden
  • Colitis

Was zu tun ist?

Unabhängig von der Farbe und Intensität der Absonderungen ist es dringend notwendig, einen Proktologen aufzusuchen. Besonders gefährlich ist der Ausfluss mit Geruch und Blut. Sie können ansteckend und entzündlich sein.

Wenn der Ausfluss nach einem Stuhlgang einen hellen Farbton aufweist (gelb, orange, rot), besteht der Verdacht auf einen akuten Entzündungsprozess oder auf eine schwere Pathologie der inneren Organe.

Schaum in den Sekreten weist meistens auf eine entzündliche Infektionskrankheit hin. Bei einigen Genitalinfektionen kann schaumiger Schleim aus dem After auftreten. In diesem Fall geht es mit Beschwerden im Genitalbereich einher.

Bei Undichtigkeiten an der Leber oder der Gallenblase tritt ein Leck auf. Besonders vorsichtig ist es wert, wenn der Schleim geleeartig ist und Eiter enthält. Die Farbe von Kot bei Lebererkrankungen wird heller.

Bevor Sie jedoch die eine oder andere Pathologie behandeln, müssen Sie einen Spezialisten aufsuchen und auf eine genaue Diagnose warten.

Diagnose

Die Diagnose und Behandlung erfolgt durch einen Koloproktologen. Um die wahren Ursachen der Schleimsekretion festzustellen, reicht eine visuelle Kontrolle nicht aus. Erforderlich für:

  • Instrumentelle Untersuchung des Darms.
  • Analyse von Kot und Blut.
  • Endoskopische und Röntgenuntersuchung des Verdauungstraktes.
zum Inhalt ↑

Behandlung

Taktische Behandlung hängt davon ab, warum es zu einer Entlassung kam. Wenn sie eine Folge eines akuten Entzündungsprozesses oder einer Infektionskrankheit sind, wird eine Antibiotika-Therapie durchgeführt.

Wenn Hämorrhoiden auch Entzündungen beseitigen müssen, und dann mit der Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung fortfahren. Neubildungen im Darm müssen entfernt werden.

Oft sind Ausscheidungen ein Zeichen von Dysbakteriose, die am häufigsten in der Schwangerschaft und im Kindesalter auftritt. In diesem Fall wird die Verabreichung von Medikamenten gezeigt, die die Zusammensetzung der Darmflora normalisieren.

Wenn sich die Krankheit bei einem Kind entwickelt hat und akuter Natur ist, werden Antibiotika verschrieben.

Entlastung aus dem After, was es ist und warum es entsteht - eine Frage, die nur der behandelnde Arzt beantworten kann, nachdem er die Testergebnisse überprüft und erhalten hat.

Selbstmedikation nicht. Dies kann die Situation nur verschlimmern und zum Tod führen.

http://stopgemor.com/simptomy/vydelenie-iz-anusa

Entlastung aus dem After

Der After (Anus) ist der letzte Teil des Darm- und Verdauungstraktes in Form eines runden Lochs zwischen den Gesäßhälften. Es ist notwendig für die Ausscheidung von Kot (Kot) und das Zurückhalten von Kot bis zum Beginn des Stuhlgangs. Die Haut im Afterbereich hat eine hellbraune Farbe und ist bei längerer Interaktion mit Kot- oder Urinresten leicht reizbar. Daher ist die Intimhygiene ein wichtiges Element bei der Vorbeugung von Infektionen des Afteres.

Anatomie des Rektums und des Analkanals

Bei einem gesunden Menschen sollte der einzige anale Ausfluss die Fäkalien sein. Wenn aus dem After eine klare oder trübe Flüssigkeit ausgeschieden wird, sollte Blut, Eiter oder Schleim an einen Proktologen überwiesen werden, einen Spezialisten, der Erkrankungen des Rektums behandelt. Einige dieser Sekrete (zum Beispiel Schleim) können eine individuelle Variante der Norm sein, aber nur ein Arzt kann genau bestimmen, ob solche Symptome pathologisch sind. Zur Diagnose, Rektalpalpation, Hardware- und Instrumentenuntersuchung (Koloskopie, Sigmoidoskopie) wird die visuelle Untersuchung des Rektums mit medizinischen Dilatatoren verwendet. Die Labordiagnose umfasst die Analyse von Kot auf Würmer und das Koprogramm.

Entlastung aus dem After

Ölige Flüssigkeit kommt aus dem After

Die häufigste Ursache für eine solche Entlassung ist der Missbrauch von gebratenen und fettigen Lebensmitteln. Die Fettrate für einen Erwachsenen mit einer Masse von 70 kg beträgt etwa 80 bis 90 g. Bei Männern kann dieser Indikator etwas höher sein (etwa 95 g). Personen mit erhöhtem Körpergewicht sowie Personen, die anfällig für Fettleibigkeit sind, können pro Tag nicht mehr als 60 bis 65 g Fett zu sich nehmen, während die Hälfte der Tagesnahrung tierische Fette (fettreicher Fisch, Fleisch, Butter) sein sollte. Wenn eine Person zu viel Fett zu sich nimmt, können ölige Flüssigkeitstropfen ohne ausgeprägten Geruch aus dem After freigesetzt werden.

Fetthaltige und frittierte Speisen sind einer der Hauptgründe.

Ein weiterer Grund für solche Sekretionen ist die Verwendung von Medikamenten aus der Gruppe der Lipaseinhibitoren - ein wasserlösliches Enzym, das an den Prozessen der Lipidverdauung und -verdauung beteiligt ist. Die Medikamente in dieser Gruppe umfassen:

Diese Medikamente blockieren die Absorption von Lipiden, und das gesamte Fett, das durch die Nahrung in den Körper gelangt, wird unverändert in Form einer öligen gelben Flüssigkeit ausgeschieden, die auf der Unterwäsche stark ölige Flecken hinterlässt. Diese Arzneimittel werden zur Behandlung von Fettleibigkeit angewendet und können nur wie von einem Arzt verschrieben verwendet werden, da sie in einigen Fällen (z. B. bei Gallenstauung) kontraindiziert sind.

Beachten Sie! Das Auftreten von öligen Sekreten des Anus bei Erkrankungen des Dickdarms ist ein seltenes Symptom, aber manchmal können Entzündungsprozesse im Sigmoid und Dickdarm vor dem Hintergrund ähnlicher Symptome ablaufen. In seltenen Fällen können gelbe dicke Tropfen aus dem After während einer Entzündung der Gallenblase oder des Pankreas auftreten.

Symptome einer Entzündung der Gallenblase

Weiße oder milchige Entladung

"Milch" -Ausleitung aus dem After weist fast immer auf Infektionskrankheiten des Darms hin. Um ihre Natur zu berechnen, sollten Sie sich an einen Spezialisten für Infektionskrankheiten wenden.

Pilzinfektionen

In 80% der Fälle ist dieses Symptom mit einer Pilzinfektion des Dickdarms mit einzelligen mikroskopischen Pilzen der Candida-Familie verbunden. Candidiasis (Soor) des Darms kann für mehrere Wochen asymptomatisch sein, woraufhin der Patient eine Aufwärtsinfektion der Organe des Urogenitalsystems hat: Blase, Nieren, Harnleiter (bei Frauen, Uterus und Vagina). Bei der Hälfte der Patienten entwickelt sich eine systemische Drossel vor dem Hintergrund der normalen Körpertemperatur. Daher ist es häufig nicht möglich, die Krankheit zu Hause zu diagnostizieren.

Symptome einer Darmkandidose können sein:

  • Anale Entladung von weißer, gräulicher oder milchiger Farbe in Form von dickem Schleim oder Klumpen (sie können einen dichten gräulichen Film auf der Oberfläche von Kot bilden);
  • adrektaler und anorektaler Pruritus, schlimmer nach dem Stuhlgang;
  • vermehrte Blähungen im Darm (manifestiert durch ein Gefühl des Platzens, Schweregefühls, Blähungen);
  • Bauchschmerzen, deren Intensität nicht mit der Nahrungsaufnahme zusammenhängt.

Grundsätze der Behandlung der Darmkandidose

Die Behandlung der Darmkandidose beinhaltet die Einhaltung einer Diät, die den Verbrauch von Saccharose und fermentierten Milchprodukten einschränkt, Antimykotika (Pimafucin, Fluconazol) und präbiotische Kulturen zur Wiederherstellung der Darmflora (Normobact, Bifidumbacterin). Zur Vorbeugung gegen Infektionen der Genitalorgane wird eine sorgfältige Hygiene des Intimbereichs und die Verwendung topischer Medikamente, z. B. Miconazol- oder Pimafucin-Creme, empfohlen.

Parasitäre Infektionen

Die intestinale Helminthiasis ist eine gefährliche Infektionskrankheit, die Anämie, hämodynamische Störungen und Entzündungsprozesse in lebenswichtigen Organen verursachen kann: Leber, Pankreas, Nieren, Lunge. In schweren Fällen ist eine Schädigung des Herzmuskels möglich (meistens bei einer Infektion mit Ascaris-Würmern, deren Länge 20-25 cm erreichen kann).

Ausscheidungen während der Infektion mit Würmern haben einen weißen oder leichten milchigen Farbton, eine schleimige Konsistenz und können wie separate Streifen von durchsichtigem Schleim aussehen, die mit Kot vermischt sind oder sich auf ihrer Oberfläche befinden. Die einzigen Anzeichen einer helminthischen Invasion können in einigen Fällen Symptome sein, die nicht direkt mit dem Gastrointestinaltrakt zusammenhängen. Das:

  • scharfer Geruch aus dem Mund;
  • dunkle Kreise unter den Augen;
  • Trockenheit und Abschälen der Haut (meistens an den Lippen manifestiert);
  • Hautausschläge;
  • übermäßige Blässe der Haut;
  • geringes Körpergewicht;
  • Probleme mit dem Appetit.

Auf der Seite des Darms äußert sich die Helminthiasis gewöhnlich durch Schwellung, Flatulenz (Abgabe einer großen Menge von Geruchsgasen) und Rumpeln. In einigen Fällen kann der Patient leichte Schmerzen und Krämpfe im Unterleib verspüren. Zur Behandlung werden Anthelminthika (Levamisole, Dekaris, Pyrantel) verwendet.

Beachten Sie! Nach einer Therapie mit Antiparasitenmitteln ist eine Laborüberwachung der Stuhlindikatoren erforderlich. Wenn Würmer oder ihre Eier im Stuhl gefunden werden, sollte die Behandlung wiederholt werden.

Schleimiger Ausfluss in verschiedenen Farben

Schleim ist die häufigste Art der analen Entladung. Die Farbe der Sekrete ist für die Diagnose dieses klinischen Symptoms von großer Bedeutung. Daher kann die nachstehende Tabelle verwendet werden, um mögliche Ursachen unabhängig zu identifizieren.

Tabelle Schleimfarbe je nach Ursache.

In einigen Fällen kann eine große Menge Schleim im Stuhl ein Zeichen für IBS (Reizdarmsyndrom) sein. Die Pathologie bezieht sich auf Autoimmunkrankheiten und wird diagnostiziert, wenn 3 Monate in Folge ein nicht näher bezeichneter epigastrischer und abdominaler Schmerz und andere Dyspepsie-Phänomene, die keine organischen Ursachen haben, bei einer Person auftreten. Die Behandlung von IBS ist lang und komplex. Dem Patienten wird eine Diät verschrieben, die die Verwendung von Nahrungsmitteln einschränkt, die die Darmwände reizen und die Bildung von Gasen anregen. Dies sind alles Sorten von Kohl, Rettich, Rettich, Sauerampfer, kohlensäurehaltigen Getränken, Pickles. Verwenden Sie keine großen Mengen an Salz, Gewürzen und Gewürzen sowie Alkohol.

In einigen Fällen kann eine große Menge Schleim im Stuhl ein Zeichen für IBS (Reizdarmsyndrom) sein.

Die medikamentöse Behandlung umfasst die Einnahme von Antidepressiva, Antispasmodika, Präbiotika zur Wiederherstellung der Darmflora und zur Normalisierung der Verdauung. Die symptomatische Therapie kann unter Verwendung von Antidiarrhoika, Abführmitteln und Karminativmitteln auf der Basis von Simethicon durchgeführt werden.

Entladungen mit einem unangenehmen und scharfen Geruch

Ein solcher Ausfluss aus dem After ist sehr selten (die Prävalenz liegt bei etwa 2,7%) und ist immer mit infektiösen Prozessen im Rektum oder Dickdarm verbunden. Das typischste Bild eines solchen Krankheitsbildes für infektiöse Colitis, die durch pathogene Bakterien verursacht wird. Die Krankheit äußert sich in starken Schmerzen, Blähungen, einer Störung des Stuhls und Symptomen einer allgemeinen Vergiftung. Wenn der Patient das Rezept des Arztes ignoriert, kann sich die Pathologie in eine eitrige Form verwandeln.

In diesem Fall sind Anzeichen der Krankheit:

  • Analausfluss gelblich oder beige mit starkem Geruch (der Geruch ist das Ergebnis bakterieller Aktivität und Freisetzung von Toxinen);
  • starke Schmerzen während des Stuhlgangs (nach dem Entleeren des Darms kann eine kleine Menge Blut auf der Stuhloberfläche nachgewiesen werden);
  • Fieber mit Schüttelfrost, Fieber, Erbrechen und Übelkeit.

Die Hauptmedikamente zur Behandlung der infektiösen Kolitis sind Antibiotika. In einigen Fällen können kombinierte Behandlungsschemata verwendet werden, die antibakterielle Wirkstoffe aus der Sulfonamidgruppe und Breitbandantimikrobiotika kombinieren. Darmsorbentien werden verwendet, um die Toxizität zu reduzieren. Die symptomatische Therapie zielt darauf ab, den Stuhl zu normalisieren, Schmerzen und Krämpfe zu beseitigen und den Wasserhaushalt wieder herzustellen (bei schwerem Durchfall und Erbrechen). Um die entzündete Schleimhaut zu heilen, wird dem Patienten eine Diät (Tabelle Nr. 4) und Stimulanzien für regenerative Prozesse verordnet.

Behandlung von Kolitis und Hämorrhoiden

Es ist wichtig! Bei Patienten mit Paraproktitis wurden vereinzelte Fälle von Austritt ätzender Geruchsflüssigkeit aus dem After festgestellt. Die Krankheit ist durch eine Entzündung der adrektalen Faser und die Bildung eines Abszesses gekennzeichnet, an deren Öffnung eitriges Exsudat mit charakteristischem Geruch aus dem After freigesetzt werden kann.

Spotting

Selbst geringfügige Blutungen aus dem Anus sollten ein Grund sein, einen Arzt aufzusuchen, da normalerweise keine derartigen Symptome bei einer Person auftreten sollten. Die häufigste Erkrankung, bei der Blut aus dem After freigesetzt werden kann, sind Hämorrhoiden. Die Prävalenz dieser Erkrankung liegt bei etwa 60-80%, so dass heute ausreichend Erfahrung mit der erfolgreichen konservativen Behandlung von Hämorrhoiden ohne chirurgische Eingriffe vorhanden ist.

Beobachtung vom After

Blutverunreinigungen im Stuhl können auch auf einen Wurmbefall, Anisspalten, schwere entzündliche Prozesse hindeuten. Der Arzt führt bei der Ernennung der komplexen Primärdiagnostik notwendigerweise eine differenzielle Untersuchung durch, um verschiedene Tumore auszuschließen. Gutartige rektale Tumoren (Polypen, Zysten) können mäßige Blutungen zwischen dem Stuhlgang zeigen, häufiger sind diese Pathologien jedoch asymptomatisch. Maligne Tumoren können im Stadium 3-4 des Darmkrebses bluten. Daher sollte man auch in vereinzelten Fällen des Anus keine Zeit verlieren: Nur die rechtzeitige Erkennung bestimmter Krankheiten kann einen erfolgreichen Behandlungserfolg garantieren.

http://stomach-info.ru/drugoe/diagnostika/vyideleniya-iz-anusa.html

Weitere Artikel Über Krampfadern