Früchte, die natürliche Diuretika (Diuretika) sind

Es ist seit langem bekannt, dass viele Gemüse- und Kräuteraufgüsse eine stark harntreibende Wirkung haben. Gibt es diuretische Früchte? Wenn ja, welche Früchte sind harntreibend? Diuretische Früchte sind eine Realität, und wenn Sie sie in Ihrer Diät verwenden, können Sie das Natrium-Kalium-Gleichgewicht im Körper leicht in Richtung Letzteres verschieben, was zu einer Erhöhung der Diurese führt.

Wenn für die meisten Menschen die Menge an Flüssigkeit, die aus dem Körper ausgeschieden wird, keine Rolle spielt, ist dies für Probleme mit Druck, Nieren oder Ödemen sehr wichtig. Typischerweise verschreiben Ärzte verschiedene synthetische Diuretika für Patienten mit diesen Symptomen. In der Schwangerschaft werden sie jedoch nicht besonders empfohlen, da das Risiko besteht, dass eine Pathologie des Fötus auftritt. Diuretika-Früchte während der Schwangerschaft sind jedoch eine andere Angelegenheit, weil sie nicht nur das Ödem sanft entfernen, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper ausstoßen, ohne Mutter oder Kind zu schädigen, sondern auch als natürliche Quelle für Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente dienen. Es gilt aufgrund ihres hohen Fruchtgehalts als das sicherste Diuretikum, da die im Urin ausgeschiedenen Stoffe sofort ausgeglichen werden.

Betrachten wir welche diuretischen Früchte:

  • Granatapfel;
  • ein Apfel;
  • Banane;
  • orange;
  • Mandarin;
  • Zitrone;
  • Grapefruit;
  • Birne;
  • Wassermelone;
  • getrocknete Aprikosen;
  • Kiwi;
  • Ananas

Hat Granatapfel eine harntreibende Wirkung?

Granatapfel selbst und sein Saft haben wertvolle ernährungsphysiologische und medizinische Eigenschaften, die den Menschen seit Jahrhunderten bekannt sind. Granatapfelsaft behält alle wohltuenden Eigenschaften der Frucht, und in Anbetracht dessen benutzten uralte Heiler sie bei der Behandlung verschiedener Krankheiten. Hippokrates setzte es daher bei der Behandlung von Nervenstörungen, Fieber, Magenschmerzen und anderen Krankheiten ein.

Granatapfelsaft ist ein Diuretikum natürlichen Ursprungs, das es ermöglicht, Ödeme zu entfernen, ohne Kalium aus dem Körper zu waschen, im Gegenteil, es sättigt. Diese Eigenschaften von Granatapfel sind besonders für schwangere Frauen, hypertensive Patienten und Kerne geeignet.

Vergessen Sie nicht, dass Granatapfel als Diuretikum die Blutdichte beeinflusst und diese erhöht. Dadurch können Sie den Saft dieser Frucht mit langandauernden Gebärmutterblutungen verwenden und die Verwendung von Granatäpfeln bei Menschen mit hoher Blutdichte oder Blutgerinnseln einschränken. Granatäpfel werden auch nicht für einen erhöhten Säuregehalt des Magens, Pankreatitis und Gastritis empfohlen, da der Saft sehr sauer ist. Die Behandlung mit Granatapfelsaft wird eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten empfohlen, die Behandlungsdauer kann bis zu vier Monate betragen.

Sind Äpfel Diuretika?

Die Antwort auf die Frage, ob Äpfel Diuretikum sind oder nicht, ist definitiv Ja! Wenn Sie sich die Zusammensetzung von Äpfeln für Vitamine und Mikroorganismen anschauen, können Sie feststellen, dass die Konzentration an Natrium 11-fach niedriger ist als die von Kalium. Diese Daten legen nahe, dass die Verwendung von Äpfeln das tägliche Urinvolumen beeinflusst und auch eine milde Wirkung auf die Verringerung der Schwellungen haben kann.

Damit Äpfel eine milde diuretische Wirkung auf den menschlichen Körper haben, sollten sie roh eingenommen werden, da sich während der Wärmebehandlung einige der darin enthaltenen Substanzen zersetzen, einschließlich Substanzen, die die Oxidation von Vitamin C im menschlichen Körper beeinflussen.

Wie jedes andere Werkzeug werden Äpfel und Apfelessig in verschiedenen Diäten zur Gewichtsabnahme verwendet. Apfelessig - Ein Diuretikum ist aufgrund seiner höheren Konzentration und seines Essiggehalts viel stärker als Äpfel. Essig in einem größeren Volumen entfernt Flüssigkeit aus dem Körper, enthält jedoch nicht so viele Vitamine und Spurenelemente wie reife Früchte. Die große Wirksamkeit von Apfelessig hat in den letzten Jahren zu seiner Beliebtheit als Mittel zum Abnehmen geführt, was auf den Verlust von übermäßiger Feuchtigkeit und für den Körper unnötigen Substanzen zurückzuführen ist. Es sollte jedoch gesagt werden, dass die Wirkung von Apfelessig von kurzer Dauer ist, und wenn Sie ihn zur Gewichtsabnahme verwenden und ihn abbrechen, wird die gesamte erzielte Wirkung verschwinden.

Bananenduretische Fähigkeiten

Banane - ein Diuretikum ist für unsere Breiten exotischer als die gleichen Äpfel, daher werden unsere Mitbürger historisch etwas schlechter assimiliert. Der hohe Kaliumgehalt wird dadurch jedoch nicht aufgehoben. Daher eine ausgeprägte abführende und harntreibende Wirkung. Eine Bananendiät ist nicht nur ein wirksamer Weg, um Gewicht zu verlieren, sondern auch ein hervorragendes natürliches Mittel, das den Blutdruck senkt und die Schwellung verringert. Es wird jedoch nicht empfohlen, auf dieses Mittel für Menschen zurückzugreifen, die an Ödemen aufgrund einer koronaren Herzerkrankung leiden. Tatsache ist, dass der hohe Kaliumgehalt in diesen exotischen Früchten nicht ausreichend ist, verglichen mit der Kaliummenge, die beim Verzehr von Bananen im Urin ausgeschieden wird.

Daher die Schlussfolgerung: Wenn eine Person ausschließlich auf eine Bananendiät umgestellt hat, verdickt sich allmählich das Blut, und es bilden sich Blutgerinnsel in den Blutgefäßen.

Verwenden Sie Bananen als Diuretikum zur Gewichtsreduktion, zur Linderung von Schwellungen oder zur Senkung des Drucks können Menschen mit Problemen der biochemischen Zusammensetzung des Blutes nicht sein, insbesondere diejenigen, die die Tendenz haben, ein Blutgerinnsel zu haben.

Sind alle diuretischen Orangen?

Orangensaft ist ein diuretisches und choleretisches Mittel, das bei Fettleibigkeit, Blähungen, Erkältungen, akuten Atemwegsinfektionen, Atherosklerose, Leber- oder Knochenerkrankungen empfohlen wird. Heute sind mehr als dreihundert Orangensorten bekannt, aber nur sechs davon haben die ausgeprägteste harntreibende Wirkung:

  1. Jaffa;
  2. Valencia;
  3. Navelina;
  4. Cara Cara;
  5. Sanguine;
  6. Moro Blood.

Als mildes Diuretikum kann nicht nur Saft, sondern auch das Fruchtfleisch und sogar die Rinde dieser Orangen verwendet werden. Es sollte jedoch beachtet werden, dass diese Frucht einen hohen Gehalt an Vitamin C hat und viele Menschen verschiedene allergische Reaktionen auf Zitrusfrüchte und somit auf die moderne Form haben Orangendiäten sollten mit Vorsicht behandelt werden, insbesondere während der Schwangerschaft. Das Gewicht nimmt natürlich ab, da der harntreibende Effekt zu einer Verringerung der Flüssigkeitsmenge im Körper führt. Die Orange selbst ist kalorienarm, aber im Körper einer Person, die zu einer solchen Diät gewechselt hat, gerinnt das Blut und es wird ein Überschuss an Vitamin C mit allen daraus folgenden Konsequenzen beobachtet.

Mandarinen sind auch Diuretika?

Sowohl die Mandarinen selbst als auch ihr Saft sind eine der beliebtesten Fruchtspezialitäten, deren Geruch seit der Kindheit bekannt ist. Viele Mandarinen sind mit dem neuen Jahr verbunden. Jeder weiß, dass dieser Vertreter von Zitrusfrüchten eine Quelle von Nährstoffen und Vitaminen ist, aber nur wenige wissen, dass Mandarinen ein Diuretikum natürlichen Ursprungs sind, das die Funktion der Nieren und der Blase verbessern kann. Dank der Substanzen in ihrer Zusammensetzung wirken Mandarine als Prophylaxe gegen Krebs und Leberfunktionsstörungen.

Wie Orangen sind Mandarinen Teil vieler Diäten, aber letztere haben die Möglichkeit, das Gewicht nicht nur durch die Entfernung überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper, sondern auch durch die Beschleunigung des Fettstoffwechsels und die Normalisierung der Stoffwechselvorgänge im Körper zu reduzieren. Trotzdem wird nicht empfohlen, ausschließlich auf das Essen von Mandarinen zu wechseln, da es Salicylate enthält, Mastzellen zerstört und Histamin freisetzt, was bei Menschen allergische und pseudoallergische Reaktionen hervorruft (Allergiesymptome treten bei einer großen Anzahl von Tangerinen auf).

Zitrone als Diuretikum

Die Tatsache, dass Zitrone eine harntreibende Frucht ist, war schon vor Jahrhunderten bei Heilern bekannt. Deshalb wurde es häufig Patienten mit Hitze und nach Vergiftung verschrieben, wenn es notwendig war, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Tatsächlich entfernen Zitronenpulpe, -schale und Zitronensaft die Abflüsse perfekt, waschen Sie das Cholesterin aus den Blutgefäßen, Steine ​​und Sand aus den Nieren aus, senken Sie den Blutdruck und helfen Sie dabei, Übergewicht loszuwerden. Das heißt, Zitrone ist ein Diuretikum, das in seiner Multifunktionalität synthetischen Diuretika nicht unterlegen ist, aber gleichzeitig milder wirkt und die Leber vor Fäulnisprozessen schützt.

Zitronentee, Zitronensaft, Feingebäck oder mit Zitronensaft gewürzte Salate sind in fast jeder Diät zu finden, was nicht verwunderlich ist, da all dies den Körper von Giften und Giften befreien kann. In den Fällen, in denen eine abführende Wirkung erzielt werden muss und gleichzeitig der Körper mit Nährstoffen gefüllt werden soll, können Sie folgendes Rezept verwenden: 1 Eigelb gemischt mit dem Saft einer kleinen Zitrone und einem Glas Orangensaft.

Dennoch ist Zitrone eine Zitrusfrucht. Bevor Sie sich auf eine Zitronendiät oder eine tägliche Einnahme des Saftes dieser Frucht begeben, sollten Sie lieber einen Arzt aufsuchen, um die Möglichkeit einer akuten allergischen Reaktion auszuschließen.

Grapefruit wirkt leicht harntreibend.

Grapefruit ist ein Diuretikum, das nicht nur überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernt, sondern auch Salzablagerungen und Giftstoffe. Daher kann ein Glas Grapefruitsaft in vielen gesunden Diäten gefunden werden.

Grapefruit hat eine weniger ausgeprägte diuretische Wirkung als synthetische Diuretika, im Gegensatz zu letzteren kompensiert es jedoch die ausgeschiedenen Vitamine und Mikroelemente. Im Gegensatz zu anderen Zitrusfrüchten, z. B. Zitrone, ist Grapefruit jedoch sehr belastend für die Leber, sodass Sie sie nicht in großen Mengen zur Gewichtsabnahme verwenden können. Die optimale Nutzungsdauer dieses natürlichen Diuretikums gilt für einen Tag pro Monat als Monat pro Monat.

Grapefruitsaft interagiert schlecht mit vielen Medikamenten (Antihistaminika, Statinen, Verhütungsmitteln und Medikamenten für die Kerne), indem er gefährliche Reaktionen auslöst oder deren Absorption durch den Körper verringert und als Folge das Auftreten von Nebenwirkungen durch die Einnahme dieser Medikamente stimuliert. Daher ist die regelmäßige Einnahme von Grapefruit ohne Erlaubnis eines Arztes nicht möglich, es ist besser, sie durch eine ähnliche Frucht zu ersetzen.

Diuretische Eigenschaften von Birne

Nicht jede Diuretika-Birne oder besser nicht jede gleichermaßen nützlich. Wildsorten haben die besten harntreibenden Eigenschaften, aber wenn Sie sie nicht bekommen, können Sie Gartensorten verwenden. Eine Besonderheit einer Birne im Vergleich zu anderen diuretischen Früchten ist der niedrige Kohlenhydratgehalt und der geringe Kaloriengehalt, wodurch sie als Mittel zur Linderung von Schwellungen und zur Senkung des Blutdrucks bei Diabetikern verwendet werden kann. Dies ist sehr wichtig, da Diabetiker in der Ernährung sehr eingeschränkt sind, insbesondere bei Früchten, von denen die meisten süß sind und harntreibende Eigenschaften haben.

Als natürliches Diuretikum wird Birne Menschen mit Herzproblemen, hohem Cholesterinspiegel im Blut, Fettleibigkeit, giftigen Chemikalien und Schwermetallen sowie Verdauungsstörungen gezeigt.

Birnensaft, vor allem bei Wild, hilft auch bei starkem Fieber, stimuliert die Entfernung der Krankheit aus dem Körper und die Prostata bei Männern, wenn das Prostatödem entfernt werden muss.

Wassermelone - die harntreibendste Beere

Wassermelonen-Diuretikum, das selbst Kindern bekannt ist. Diese Frucht, die fast ausschließlich aus Wasser besteht, hat die unübertroffene Fähigkeit, überschüssige Flüssigkeit zu entfernen und den Körper mit leicht verdaulichen Zuckern zu versorgen. Das Erstaunlichste ist, dass diese scheinbar süße Beere auch von Diabetikern verzehrt werden kann. Gleichzeitig wirkt nicht nur rosafarbenes, sondern auch weißes Fleisch, das sich unter der grünen Haut befindet, harntreibend und hat große harntreibende Eigenschaften als das übliche süße Fleisch. Weißer Fruchtfleischsaft ist ein so starkes Diuretikum, dass es mehr als gefährlich ist, mehr als eine halbe Tasse pro Tag zu trinken, während das rote Fruchtfleisch 2-3 kg pro Tag ohne Angst vor Ihrer Gesundheit verbraucht werden kann.

Wassermelone ist ein gutes Diuretikum zum Entfernen von Ödemen, die durch Nierenversagen verursacht werden, was wiederum häufig während der Schwangerschaft auftritt. Bei Bluthochdruck sollte die Wassermelone jedoch im Laufe des Tages vorsichtig und schrittweise eingenommen werden, da die Wassermelone den Druck zunächst nicht senkt, sondern aufgrund der Tatsache, dass sich im Blut mehr Flüssigkeit befindet, erhöht. Wenn diese Flüssigkeit den Körper verlässt, fällt der Blutdruck.

Auch eine diuretische Eigenschaft, die Ödeme schnell entfernt, hat einen Sud aus zerquetschten Wassermelonenschalen.

Getrocknete Aprikosen als Diuretikum

Getrocknete Aprikosen - ein harntreibender Effekt. Getrocknete Aprikosen eignen sich besonders nicht roh, sondern als Abkochungen und Aufgüsse von großer Konzentration.

Um die harntreibende Wirkung zu gewährleisten, sollten Sie nur 100 g getrocknete Aprikosen pro Tag essen. Alles, was über die empfohlene Norm hinaus gegessen wird, verbessert die diuretischen Eigenschaften der Produkte nicht, kann jedoch die Arbeit des Verdauungssystems beeinträchtigen. Getrocknete Aprikoseninfusionen sind ein gutes Diuretikum gegen Ödeme, die durch Probleme im Herz-Kreislauf-System oder durch Nierenerkrankungen verursacht werden. Getrocknete Aprikosen sorgen für harntreibende Wirkungen und erhöhen nicht nur die Menge des aus dem Körper ausgeschiedenen Urins, sondern sie reinigen auch Blut und Lymphe von Toxinen und Cholesterin.

Die Besonderheit dieser getrockneten Früchte ist wie bei Granatapfel, dass sie durch die harntreibende Wirkung die Blutdichte nicht erhöhen, sondern im Gegenteil die Zahl der blutigen Körper erhöhen. Das heißt, diese Früchte können für Patienten empfohlen werden, die an Ödem aufgrund einer Anämie leiden.

Getrocknete Aprikosen als Diuretikum werden häufig für schwangere Frauen empfohlen.

Kiwi - ein großartiges Diuretikum für Diabetiker

Kiwi als Diuretikum wird verwendet, wenn schädliche Substanzen und Toxine aus dem Körper entfernt werden müssen, wenn die Nieren schlecht arbeiten, Bluthochdruck.

Die Verbesserung der Arbeit der Nieren bei der Verwendung von Kiwi beruht auf der Tatsache, dass die Substanzen in dieser exotischen Frucht den Nieren helfen, Urin zu filtern und die Tagesmenge zu erhöhen. Der hypotonische Effekt beruht nicht nur auf einer Zunahme der Diurese, sondern auch auf einer Abnahme des Cholesterins im Blut, einer Stärkung der Gefäßwände und einer Erhöhung ihrer Elastizität, wodurch Arteriosklerose und Thrombose verhindert werden.

Kiwi ist auch als Mittel zum Abnehmen geeignet, da es zusätzlich zur diuretischen Wirkung zur Normalisierung des Stoffwechsels beiträgt und die Frucht selbst extrem kalorienarm ist.

Geeignete Kiwi und Diabetiker helfen dabei nicht nur, Schwellungen zu lindern, sondern auch Sehprobleme zu vermeiden, die durch einen hohen Blutzuckerspiegel verursacht werden. Dies kann durch Enzyme wie Lutein und Zeaxanthin erreicht werden, die in Kiwi reichlich vorhanden sind und verwandte Enzyme sind, die für das menschliche Auge notwendig sind.

Ananas wirkt auch harntreibend.

Ananas als Diuretikum in früheren Zeiten konnte sich entweder sehr wohlhabende Menschen oder Bewohner in südlicheren Breitengraden leisten.

Ananas wird für Menschen empfohlen, die an Bluthochdruck oder Ödemen leiden, die auf Herzinsuffizienz zurückzuführen sind und vor dem Hintergrund der zugrunde liegenden Erkrankung auf einen Vitamin-C-Mangel zurückzuführen sind. Es besteht jedoch eine ausgeprägte Allergie gegen Zitrusfrüchte.

Sehr oft kann diese exotische Frucht in verschiedenen Diäten zur Gewichtsreduktion gesehen werden, und sie hilft wirklich beim Abnehmen, weil Proteine ​​in ihrer Zusammensetzung die Verdauung anregen. Sie besteht aus sehr groben Fasern (viel gröber als andere Früchte) und hat auch Diuretikum Wirkung. Lassen Sie sich jedoch nicht in Ananas-Diäten ein. Die Zusammensetzung dieses exotischen Mittels zum Abnehmen ist Kalium, das seine harntreibende Wirkung hervorruft und für Menschen geeignet ist, die zu Bluthochdruck neigen. Die gleiche Eigenschaft zur Druckreduzierung kann jedoch äußerst unerwünscht und sogar gefährlich für Hypotonie sein.

Im Gegensatz zu den meisten natürlichen Diuretika kann diese Frucht außerdem nicht bei Nierenproblemen sowie bei Pankreatitis und Cholezystitis verwendet werden.

Wie Sie sehen, wirkt viel Obst harntreibend, so dass Sie immer das finden können, was Ihnen am besten passt.

http://www.diuretiki.ru/narodnye-sredstva-domashnie/mochegonnye-frukty

Diuretische Früchte zum Abnehmen

Zusammen mit etwas Gemüse und Kräutern können Sie harntreibende Früchte verwenden, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen.

Wenn eine Person keine Probleme mit Druck oder Nieren hat, denkt sie nicht über die Menge an Flüssigkeit nach, die aus ihrem Körper ausgeschieden wird. Wenn es solche Probleme gibt, wenn Sie sich ständig mit Ödemen beschäftigen müssen, wird diese Frage wichtig.

Der Arzt verschreibt natürlich Diuretika, aber Sie möchten nicht ständig Chemikalien verwenden. Darüber hinaus gibt es eine Alternative - pflanzliche Produkte mit diuretischer Wirkung. Wenn Sie sie in Ihre tägliche Ernährung einbeziehen, wird sich das Natrium-Kalium-Gleichgewicht leicht zugunsten von Kalium verschieben, wodurch eine harntreibende Wirkung erzielt wird. Aufgrund dieses Effekts enthalten Pflanzendiuretika oft verschiedene Gewichtsabnahme-Systeme.

Diuretische Fruchtüberprüfung

Granatapfel Sein Saft ist ein ausgezeichnetes Diuretikum, beseitigt gut die Schwellung und nährt den Körper mit Kalium. Besonders empfehlenswert für schwangere Frauen, hypertensive Patienten und Patienten mit Herzerkrankungen. Wir müssen jedoch bedenken, dass Granatapfel dazu beiträgt, das Blut zu verdicken. Daher ist es schädlich für Menschen mit dickem Blut. Und auch saurer Granatapfelsaft ist bei hohem Säuregehalt des Magens und Gastritis kontraindiziert.

Äpfel Der Kaliumgehalt in ihnen ist 11 Mal höher als der von Natrium, was bedeutet, dass sie eine milde diuretische Eigenschaft haben. Das Essen als diuretische Frucht sollte roh sein, da die Wärmebehandlung nützliche Substanzen zerstört. Äpfel werden häufig als Teil verschiedener Diäten zur Gewichtsabnahme verwendet.

Apfelessig hat eine stärkere diuretische Wirkung, da er eine höhere Konzentration und einen sauren Bestandteil aufweist. Es entfernt eine bessere Flüssigkeit aus dem Körper, ist jedoch in Bezug auf Vitamine und Spurenelemente einem Apfel unterlegen. Apfelessig wird am häufigsten verwendet, wenn Packungen zur Gewichtsabnahme durchgeführt werden.

Banane ist eine nützliche Frucht, ein Lagerhaus für Kalium, daher sind ihre harntreibenden Eigenschaften ausgeprägt. Banane senkt den Blutdruck und beseitigt Schwellungen. Wenn die Schwellung jedoch von einer koronaren Herzkrankheit herrührt, sollte die Ernährung dieser Frucht nicht zum Abnehmen verwendet werden. Der Grund ist, dass eine Banane mehr Kalium aus dem Körper ausscheidet, als sie gibt. Und es ist eine gefährliche Blutverdickung und die Bildung von Blutgerinnseln.

Orangen sollten als diuretische Früchte mit Vorsicht verwendet werden, da dies nicht bei allen Sorten der Fall ist. Es gibt mehr als 300 Sorten von Solarfrüchten, aber nur sechs von ihnen haben eine echte harntreibende Eigenschaft. Um eine diuretische Wirkung zu erzielen, kann im Allgemeinen sowohl der gesamte Fötus als auch sein Saft verwendet werden.

Orange reduziert das Gewicht, da es abfließen kann. Orangensaft hat auch eine choleretische Eigenschaft. Orange hat viel Vitamin C, daher kann es zu einer allergischen Reaktion oder zu einem Überschuss dieses Vitamins kommen.

Mandarin - Neujahrsfrucht - hat harntreibende Eigenschaften und wirkt sich positiv auf die Arbeit der Nieren und der Blase aus. Der Gewichtsverlust bei der Verwendung von Mandarinen beruht nicht nur darauf, dass sie dem Körper Flüssigkeit entziehen. Und auch aus der Tatsache, dass Mandarinen den Stoffwechsel beschleunigen, normalisieren Sie den Fettstoffwechsel. Der Missbrauch dieser Zitrusfrüchte führt jedoch häufig zu allergischen und pseudoallergischen Reaktionen.

Zitrone gehört auch zu diuretischen Früchten, sie wirkt nicht schlechter als synthetische Drogen, ist aber viel weicher und schützt sogar vor Fäulnisprozessen in der Leber. Zitronensaft vertreibt Abfall und Giftstoffe und kann als Abführmittel dienen.

Das Rezept für Abführmittel: Der Saft einer kleinen Zitrone wird mit rohem Eigelb und einem Glas Orangensaft vermischt. Aber wir müssen bedenken, dass Zitrone wie alle Zitrusfrüchte dazu neigt, allergische Reaktionen zu verursachen. Man muss vorsichtig sein.

Grapefruit Seine diuretische Wirkung ist nicht ausgeprägt, aber Grapefruit füllt Vitamine und Spurenelemente mit Flüssigkeit auf. Bei intensivem Gebrauch belastet es jedoch die Leber stark. Daher sollte seine Verwendung für die Gewichtsabnahme begrenzt sein - eine Frucht pro Tag für einen Monat, dann einen Monat Ruhe. Grapefruitsaft kann nicht mit bestimmten Medikamenten kombiniert werden. Daher sollten Sie sich während der Behandlung mit Ihrem Arzt in dieser Angelegenheit beraten.

Birne als Diuretikum, ist es wünschenswert, diejenigen zu verwenden, die an Herzkrankheiten, hohem Cholesterin, chemischen Vergiftungen, Fettleibigkeit leiden. Es ist kalorienarm und kohlenhydratarm und eignet sich zur Linderung von Ödemen und zur Druckreduzierung bei Diabetikern, die in süßen Früchten kontraindiziert sind.

Wassermelone Es ist die harntreibendste Frucht, da es fast ausschließlich aus Wasser besteht. Wassermelone entfernt bemerkenswerterweise überschüssige Flüssigkeit und füllt unseren Körper mit leicht verdaulichem Zucker. Selbst Diabetiker können es essen. Ein besonders starker diuretischer Effekt ergibt den Saft, der aus dem weißen Fruchtfleisch der Wassermelone gewonnen wird, das sich direkt unter der grünen Kruste befindet.

Sie können diesen Saft nicht mehr als ein halbes Glas pro Tag trinken, sonst ist das Ergebnis zu stark. Wassermelone wird zur Linderung von Ödemen bei Nierenversagen verwendet. Hypertensive Patienten sollten mit dieser Beere vorsichtig sein, da sie zunächst den Druck durch Erhöhen der Flüssigkeit erhöht und erst nach einer Weile wieder absinkt.

Getrocknete Aprikosen in der Rolle eines Diuretikums wirken sanft, besonders in Form von Abkochungen und Infusionen. Für ein positives Ergebnis reicht es aus, 100 g rohe getrocknete Aprikosen pro Tag zu essen. Infusionen davon sind gut zum Entfernen von Ödemen kardiovaskulärer oder renaler Herkunft. Trockenfrüchte entfernen Giftstoffe und Cholesterin aus Blut und Lymphe. Es wird empfohlen, Ödeme vor dem Hintergrund einer Anämie zu beseitigen, da es zur Blutbildung beiträgt.

Kiwi zur Entfernung von Flüssigkeiten aus dem Körper wird für Hypertonie, Diabetes und schlechte Nierenfunktion empfohlen. Die Frucht hilft, den Urin zu filtern und seine Menge zu erhöhen, was sich günstig auf die Nieren auswirkt. Wenn Hypertonie Kiwi Flüssigkeit entfernt, senkt der Cholesterinspiegel und stärkt die Wände der Blutgefäße. Zum Abnehmen ist Kiwi auch kalorienarm.

Ananas gehört auch zu den harntreibenden Früchten, die bei Ödemen mit hypertensivem oder vaskulärem Ursprung auftreten. Füllt Vitamin C-Mangel auf und wirkt nicht wie Citrusfrüchte allergen.

Ananas hilft wirklich, Gewicht zu reduzieren, da ihre Proteine ​​die Verdauung anregen. Diese Eigenschaft der Frucht wird erfolgreich in der Ananas-Diät verwendet. Die Frucht ist reich an Kalium, was für Bluthochdruckpatienten gut ist, kann aber für Hypotonie gefährlich sein. Eine Behandlung ist für Nierenprobleme unerwünscht.

Wie Sie sehen können, viele harntreibende Früchte, kann jede Frau das am besten geeignete auswählen und es in eine gesunde Diät aufnehmen, um Übergewicht zu bekämpfen. Diese natürlichen Diuretika helfen nicht nur, überschüssige Flüssigkeit zu bekämpfen, sondern sättigen Ihren Körper auch mit Vitaminen und Mikroelementen. Daher sind Früchte sichere Diuretika.

Lesen Sie weitere verwandte Artikel

  • 7 Produkte für den Schlaf: was zu essen, um leicht zu schlafen und aufzuwachen

Nicht jeder kann sich mit einem gesunden Schlaf rühmen, ein leichtes Erwachen am Morgen, und dies ist wichtig für eine gute Gesundheit und Vitalität. Das Problem kann gelöst werden.

Beim Beginn einer Diät versuchen einige Frauen, die Anzahl der Kalorien zu reduzieren, indem sie alle kalorienreichen Nahrungsmittel aus der Diät entfernen.

Apfelessig zur Gewichtsreduktion wird sogar von Ernährungswissenschaftlern empfohlen, da dieses Naturprodukt vorteilhafte Eigenschaften hat und gut mit Fett kämpft.

Ernährungswissenschaftler sagen mit einer Stimme, dass Sie bei jeder Diät so viel Wasser wie möglich trinken müssen. Anstelle von einfachem Wasser können Sie Wasser Sassi zur Gewichtsreduktion trinken.

Orange - gebürtig aus China - eroberte die ganze Welt dank eines wunderbar süß-sauren Geschmacks, einer Fülle nützlicher Substanzen und zahlreicher Arzneimittel.

http://tochka-pohudeniya.ru/pitanie-dlya-pokhudeniya/65-mochegonnye-frukty-protiv-otekov.html

Welche Früchte sind Diuretika?

Moderne Pharmafirmen produzieren viele Medikamente, die dazu dienen, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen und Schwellungen zu lindern. Es gibt jedoch Menschen, die sich lieber der traditionellen Medizin zuwenden. Sie halten es für sicherer und zugänglicher. Unter natürlichen Diuretika sind Früchte sehr beliebt, die nicht nur harntreibend wirken, sondern auch einen angenehmen Geschmack haben.

Indikationen zur Verwendung

Verwenden Sie beim ersten Anzeichen von Schwellungen die Hilfe von Naturheilmitteln. Natürlich sollte man in diesem Fall auf pharmazeutische Präparate zurückgreifen, aber man kann nicht sicher sein, dass sie keine Nebenwirkungen auf den Körper haben.

Es wird vermutet, dass medizinische Diuretika Nährstoffe zusammen mit überschüssiger Flüssigkeit ausspülen können.

Die Verwendung von diuretischen Früchten ist bei kurzzeitiger Schwellung zulässig. In diesem Fall müssen keine pharmazeutischen Arzneimittel gekauft werden.

Natürliche Diuretika bringen dem Körper nach längerer Erkältung große Vorteile, stellen ihn wieder her. In diesem Fall entfernt die Frucht nicht nur überschüssige Flüssigkeit, sondern füllt auch den Vitamin- und Mineralstoffhaushalt auf.

Die Verwendung diuretischer Früchte ist nützlich für Menschen mit Nieren- und Herzkrankheiten. Eine Indikation für die Anwendung ist das Vorhandensein von Diabetes und Blähungen beim Menschen.

Viele greifen auf ähnliche Mittel zurück, um Übergewicht und Cellulite loszuwerden. Obstdiäten können stehende Flüssigkeit ausscheiden, Schlacken und Giftstoffe daraus entfernen. Sie sollten sich nicht daran beteiligen, da der übermäßige Verzehr einiger Früchte zu Dehydratation führen kann.

Um die beste Wirkung zu erzielen, müssen Sie täglich mindestens ein Diuretikum essen. Es ist wichtig, den Verbrauch von salzigen, würzigen und sauren Gerichten zu reduzieren, da diese die volle Funktion des Harnsystems beeinträchtigen.

Frisches Obst kann auf Wunsch durch Fruchtsäfte und Kompotte ersetzt werden.

Frucht mit diuretischer Wirkung

Sehr viele Früchte sind harntreibende Lebensmittel. Dadurch kann jeder eine passende Frucht für ihn finden. Es gibt viele natürliche harntreibende Früchte.

  1. Äpfel - enthalten in ihrer Zusammensetzung eine große Konzentration an Natrium, wodurch sie die Schwellung reduzieren können. Es wird empfohlen, diese Früchte nur roh zu verzehren, um die größtmögliche Wirkung zu erzielen: Viele Menschen ersetzen Äpfel durch Apfelessig, da sie das stärkste Diuretikum darstellen. Dem Essig fehlen jedoch die Vitamine und Spurenelemente, die in frischen Äpfeln enthalten sind, und bringt daher nicht das erwartete Ergebnis.
  2. Birnen sind ein natürliches Heilmittel, das harntreibend wirkt. Allerdings können nicht alle Sorten eine Person vor Ödemen schützen und überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernen. Zu diesem Zweck müssen Wildbirnensorten verwendet werden.
  • Granatäpfel - haben viele nützliche ernährungsphysiologische und medizinische Eigenschaften. Sie sind in der Lage, eine Person von Flüssigkeiten zu befreien, ohne Kalium zu nehmen. Aufgrund dieser Eigenschaft können Granatäpfel von schwangeren Frauen und Menschen, die an Hypertonie leiden, verzehrt werden.
  • Orangen - haben auf den menschlichen Körper nicht nur einen diuretischen, sondern auch einen choleretischen Effekt. Diese Eigenschaft ermöglicht die Verwendung von Zitrusfrüchten bei Fettleibigkeit, Atherosklerose, Unterleibsgefühl sowie bei einigen Atemwegserkrankungen. Bevor Sie auf ein natürliches Diuretikum zurückgreifen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie nicht allergisch gegen Zitrusfrüchte sind.
  • Zitronen - werden seit langem zur Behandlung von Vergiftungen und Erkältungen eingesetzt, da sie Giftstoffe aus dem Körper entfernen können. Diese Früchte können Schwellungen reduzieren und die Wände der Blutgefäße von Cholesterin reinigen. Mit ihrer Hilfe können Sie Sand und Steine ​​aus den Nieren entfernen und die Leber wiederherstellen.
  • Mandarinen sind reich an Vitaminen und Nährstoffen. Sie ermöglichen nicht nur die Entfernung von stehender Flüssigkeit aus dem Körper, sondern tragen auch zur Verbesserung des Urogenitalsystems bei. Mit Hilfe von Orangen können Sie den Fettstoffwechsel beschleunigen.
  • Pomelo - enthält viele nützliche Komponenten, mit denen Sie ein stabiles Herz-Kreislauf-System aufrechterhalten können. Diese Frucht hilft nicht nur, Schwellungen zu reduzieren, sondern auch Erkältungen zu behandeln und das Immunsystem zu stärken.
  • Grapefruit wirkt nicht stark harntreibend, kann aber die Vitaminreserven in einem geschwächten Körper wieder auffüllen. Zusammen mit dem Urin werden Giftstoffe und Salzablagerungen aus dem Körper entfernt.
  • Bananen sind reich an Kalium, was sie zu hervorragenden diuretischen Produkten macht. Mit ihrer Hilfe können Sie Schwellungen reduzieren, den Blutdruck stabilisieren und zusätzliche Pfunde loswerden.
  • Kiwi - hilft, die Arbeit der Nieren zu normalisieren, da es Substanzen enthält, die die Steigerung der Harnausscheidung beeinflussen. Regelmäßiger Verzehr dieser Früchte verringert den Blutzuckerspiegel und normalisiert den Stoffwechsel.

Neben den oben genannten Früchten sind die Eigenschaften von Diuretika mit Kokosnüssen, Ananas und Passionsfrucht ausgestattet. Diese Früchte sind reich an Nährstoffen, werden aber aufgrund des hohen Preises weniger nachgefragt.

Gegenanzeigen

Früchte, die harntreibend wirken, haben trotz ihrer Natürlichkeit einige Kontraindikationen. Zum Beispiel sollte ihre Verwendung während der Schwangerschaft sorgfältig überwacht werden. Dies ist wichtig, um den Körper nicht zu dehydrieren und ihm keine nützlichen Vitamine und Spurenelemente zu nehmen, die der Urin mit sich bringt.

Sie sollten diese natürlichen Zutaten nicht zu Ihrer Diät hinzufügen, ohne sicherzustellen, dass sie mit der Einnahme bestimmter Medikamente kombiniert werden. Es ist wichtig sicherzustellen, dass keine Nebenwirkungen auftreten, die mit Komplikationen im Körper einhergehen.

Es wird angenommen, dass Diuretika die Wirksamkeit von Antibabypillen reduzieren. Darüber hinaus kommt es nach dem Missbrauch solcher Früchte zu Verdickungen des Blutes.

Citrus-Diuretika können in der traditionellen Medizin nur in Abwesenheit einer allergischen Reaktion verwendet werden. Ihre Einnahme ist kontraindiziert für Menschen, die unter hohem Säuregehalt des Magens leiden.

Bevor Sie um Hilfe bei natürlichen Diuretika bitten, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Basierend auf den durchgeführten Tests kann er die Früchte auswählen, die für eine bestimmte Person am besten geeignet sind.

Im folgenden Video erfahren Sie mehr darüber, welche Früchte harntreibend wirken.

http://eda-land.ru/frukty/kakie-yavlyayutsya-mochegonnymi/

Diuretisches Gemüse und Obst

Diuretika, Diuretika - diuretische Gemüse und Früchte

Diuretisches Gemüse und Obst - Diuretika, Diuretika

Natürliche Diuretika sind kein Mythos, sondern eine Realität. Auf die Frage, welche Art von harntreibenden Früchten, vergessen Sie nicht ihre Vorteile für den Körper. Früchte und Beeren mit der Fähigkeit, überschüssige Flüssigkeit zusammen mit Toxinen aus dem Körper zu entfernen, werden auf jeden Fall zur Verbesserung des allgemeinen Zustands der Person beitragen, wodurch es möglich wird, ihre Gesundheit ohne Schaden zu verbessern.

Apple: Ist es harntreibend?

Die Antwort auf die Frage, Diuretika oder natürlich nicht, ja! Aufgrund der Tatsache, dass ihre Natriumkonzentration mehr als zehnmal so groß ist wie Kalium, kann argumentiert werden, dass Sie mit ihrer Hilfe das Tagesvolumen des Urins verändern und die Schwellungen reduzieren können. Äpfel mit milder harntreibender Wirkung sollten nur roh verzehrt werden, da unter dem Einfluss der Wärmebehandlung der Abbau der notwendigen Substanzen erfolgt.

In letzter Zeit verwenden viele Apfelessig anstelle von Äpfeln, die aufgrund der erhöhten Konzentration und des Vorhandenseins der Essigkomponente mit einem stärkeren diuretischen Effekt ausgestattet sind. Sein Nachteil ist das Fehlen eines kompletten Vitaminsets und der für einen reifen Apfel charakteristischen vorteilhaften Mikroelemente. Oft ist Apfelessig Bestandteil von Diäten zum Abnehmen, aber Sie sollten nicht ermutigt werden, der Effekt ist kurzfristig und instabil.

Welche Birnen eignen sich als Diuretikum?

Birne - ein natürliches Heilmittel mit harntreibenden Eigenschaften. Allerdings können nicht alle Sorten die für diese Zwecke nützlichen Komponenten aufweisen. Diese Sorten haben wilde Sorten, die selten durch Gartensorten ersetzt werden können. Das Hauptunterscheidungsmerkmal dieser Früchte ist ihr niedriger Kaloriengehalt, so dass sie als Heilmittel bei Ödemen und zur Verringerung des Drucks bei Patienten mit

  • Herzkrankheit;
  • Fettleibigkeit;
  • Vergiftung mit gefährlichen Chemikalien oder Metallen;
  • Störungen des Verdauungssystems;
  • erhöhte Cholesterinwerte im Blut;
  • hohes Fieber;
  • Prostatitis.

Eigenschaften von Granatapfel als Diuretikum

Granatapfel liefert wertvolle ernährungsphysiologische und medizinische Eigenschaften. Es wird seit langem zur Behandlung aller Arten von Krankheiten eingesetzt, zum Beispiel bei Fieber, nervösen Störungen, Schmerzen im Magen und anderen. Seine diuretischen Eigenschaften tragen zur Erhöhung der Blutdichte bei, was zu einem längeren Blutverlust im Uterus führt, jedoch nicht für:

  • Blutgerinnsel und hohe Blutdichte;
  • hoher Säuregehalt im Magen;
  • Gastritis und Pankreatitis.

Natürlicher Granatapfelsaft ist ein Diuretikum, das hilft, Ödeme zu beseitigen, Kalium nicht aus dem menschlichen Körper zu entfernen, es jedoch in ausreichenden Mengen zu sättigen. Aus diesem Grund wird empfohlen, hypertensive Patienten, Kerne und schwangere Frauen zu verwenden. Die Verwendung dieser Früchte und Fruchtsäfte wird zusätzlich zu den oben genannten Zielen gefördert, um den Körper und die Systeme mit nützlichen Substanzen und Spurenelementen aufzufüllen.

Zitrusfrüchte statt Diuretika

Zitrusfrüchte können einen hohen Gehalt an nützlichen Spurenelementen aufweisen, die zur Entfernung überschüssiger Natriumionen aus dem Körper beitragen. Sie sind ein fruchtbarer Boden für Wassereinlagerungen und die Bildung von Ödemen. Auf dieser Basis werden sie als Naturprodukte mit harntreibenden Eigenschaften anerkannt. Die bekanntesten unter dieser Gruppe sind die unten aufgeführten Früchte.

Orange ist ein treuer Begleiter der Gesundheit

Orangen, Saft, Schalen und Fleisch können choleretische und harntreibende Wirkungen auf den menschlichen Körper ausüben, was bei Patienten mit Blähungen, starkem Übergewicht, Atherosklerose, Erkältungen, akuten Atemwegsinfektionen, Leberfunktionsstörungen und Knochenproblemen eingesetzt wird. Die Verwendung in Diäten ist in Fällen erwünscht, in denen keine Allergie gegen Zitrusfrüchte und Kontraindikationen durch den Arzt bestehen.

Zitrone - ein zuverlässiger Helfer bei Ödemen

Seit der Antike wurde ein Zitronen-Diuretikum gegen Vergiftungen und Fieber eingesetzt, da möglicherweise Giftstoffe aus einem infizierten Organismus entfernt werden. Fruchtfleisch, Saft und Schale entlasten eine Person von Ödemen, entfernen das Cholesterin von den Gefäßwänden, entfernen die Nieren von Steinen und Sand, reduzieren den Druck und verlieren das Gewicht. Als Diuretikum kann Zitrone synthetische Diuretika ersetzen, wirkt sanft und schützt die Leber vor irreparablen Prozessen.

Zitrone ist ein Bestandteil vieler Diäten, da sie den Körper von gefährlichen Giftstoffen, Schlacken und Flüssigkeiten befreien kann. Daraus können Sie Tee brauen, in seiner ursprünglichen Form oder in Form von Saft verwenden, als Dressing für Salate und zum Backen von Komponenten. Aufgrund der Möglichkeit allergischer Reaktionen muss vor der Anwendung ein Arzt konsultiert werden.

Mandarinen

Mandarin - eine Lieblingsfrucht, deren Aroma und Geschmack schon aus Kindertagen bekannt sind. Sie sind eine Quelle für Vitamine und Nährstoffe und wirken harntreibend und verbessern die Funktion von Blase und Nieren. Aufgrund der natürlichen Herkunft und der Anwesenheit spezieller Substanzen in der Zusammensetzung werden diese Zitrusfrüchte zur Vorbeugung von Krebs und Funktionsstörungen der Leber verwendet.

Diese Früchte sind aufgrund ihrer Fähigkeit, Gewicht zu reduzieren, nicht nur durch das Entfernen überschüssiger Flüssigkeit, sondern auch durch die Beschleunigung des Fettstoffwechsels parallel zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen auf der Speisekarte populärer Diäten enthalten. Gehen Sie jedoch nicht zu extrem und reduzieren Sie die Leistung, um nur sie zu verwenden. Es kann allergische und pseudoallergische Reaktionen verursachen.

Pomelo: Was ist nützlich?

Seine positive Wirkung auf die menschliche Gesundheit ist aufgrund seiner einzigartigen Zusammensetzung am effektivsten. Basis sind die Vitamine A und C, ätherische Öle, Ascorbinsäure, viele Enzyme, Limonoide, Kalium. Jede dieser Komponenten hat Auswirkungen auf den Körper. Hier einige davon:

  • Aufrechterhaltung des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Normalisierung des Blutdrucks;
  • Prävention gegen Krebs;
  • den Körper straffen;
  • Stärkung des Immunsystems;
  • Behandlung von Erkältungen, Virusinfektionen und Grippe.

Aufgrund des ausreichenden Kaliumgehalts wird Pomelo zur Gewichtsabnahme, zur Entfernung überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper und zur Entfernung von Ödemen verwendet. Gleichzeitig bauen Enzyme Proteine ​​und Fette ab und entfernen sie aus dem menschlichen Körper. Die diuretischen Eigenschaften dieser Frucht wurden von Ernährungswissenschaftlern und Patienten seit langem bewiesen und geschickt eingesetzt. Wenn Sie es in die Diät aufnehmen, ist es einfach schön, schlank und gesund zu bleiben.

Grapefruit

Auf die Frage, welche Früchte Diuretika sind, ist es unwahrscheinlich, dass Grapefruit die erste Position einnimmt, da sie eher mild wirkt als synthetische Drogen. Ihr unbestreitbarer Vorteil ist jedoch nicht nur die Fähigkeit, den Körper von überschüssiger Flüssigkeit zu befreien, sondern auch den Vorrat an Vitaminen und nützlichen Spurenelementen wieder aufzufüllen und die Person von gefährlichen Giftstoffen und schädlichen Salzablagerungen zu befreien. Diese Zitrusfrucht findet man in den meisten Ernährungssystemen.

Exotische Früchte mit harntreibender Wirkung

Viele diuretische Früchte aus exotischen Ländern sind eine Alternative für diejenigen, die Ödeme beseitigen und Vorräte an nützlichen Mikroorganismen und Vitaminen auffrischen möchten, die in anderen Früchten nicht zu finden sind. Natürlich steht ihre Verwendung nicht für die Mehrheit der Bevölkerung zur Verfügung, aber der Nutzen, den sie daraus ziehen, kann nicht überschätzt werden. Betrachten Sie die beliebte Art.

Bananen: Leckere Leckereien

Die Banane weist aufgrund ihres Gehaltes an einer großen Menge Kalium eine ausgeprägte diuretische und abführende Wirkung auf. Obwohl es nicht so bekannt und erschwinglich ist wie Äpfel, ist es bei tropischen Früchten beliebt. Eine Bananen-Diät ist ein Weg, um:

  • Gewicht verlieren;
  • den Blutdruck senken;
  • Schwellung reduzieren.

Exotische Kokosnuss

Kokosnuss hat eine vorteilhafte Wirkung in mehreren Aspekten, von denen die wichtigsten sind:

  • es ist aufgrund seines Zuckergehalts ein idealer Bestandteil der Diät;
  • hilft, den Flüssigkeitshaushalt im Körper aufrecht zu erhalten, um Austrocknung zu verhindern;
  • Verbesserung der Funktionen des Ausscheidungs- und Verdauungssystems;
  • Es hat eine antibakterielle Wirkung.

Es ist als Diuretikum bekannt und kann den Abzug überschüssiger Flüssigkeit normalisieren und Schwellungen beseitigen. Dadurch wird der Allgemeinzustand verbessert, die Arbeit der Blutgefäße, die Blutqualität und ihre Indikatoren normalisiert. Infolgedessen sättigen die Gefäße das Blut mit ausreichend Sauerstoff, was zu einer normalen Funktion der inneren Organe beiträgt. Die Verwendung von Kokoswasser bei Erkrankungen des Harnsystems ist nicht zu leugnen. Und hier trägt die diuretische Wirkung von Kokosnuss dazu bei, schädliche Toxine aus dem menschlichen Körper zu entfernen und die Gesundheit der Organe zu erhalten.

Kiwi - grünes Wunder

Als Diuretikum wird Kiwi verwendet, um Giftstoffe und schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen, wenn die Nierenfunktion unbefriedigend ist oder Anzeichen von Bluthochdruck auftreten. Dieser Prozess ist aufgrund der Substanzen in der Zusammensetzung einer exotischen Frucht möglich, die die Nieren dabei unterstützen, den Urin zu filtern und die tägliche Menge zu erhöhen.

Darüber hinaus hat die Frucht eine hypotonische Wirkung, hilft beim Abnehmen, lindert Schwellungen und beugt Problemen mit den Sehorganen vor:

  • erhöhte Diurese;
  • reduzieren Sie die Menge an Cholesterin;
  • Normalisierung des Stoffwechsels;
  • kalorienarm;
  • die Wände der Blutgefäße stärken und die Elastizität verbessern;
  • Prävention von Thrombose und Atherosklerose;
  • den Zuckerspiegel reduzieren.

Saftige Ananas

Trotz des "Exotikums" sind Ananas beliebt und werden für Menschen empfohlen, die an Bluthochdruck aufgrund von Herzinsuffizienz, Vitamin C-Mangel und einer ausgeprägten Allergie gegen Zitrusfrüchte leiden. Ihre harntreibende Eigenschaft ist nicht der einzige Vorteil, zu dem es gehören sollte:

  1. Stimulation der Verdauung aufgrund der Anwesenheit von Proteinen;
  2. Ananas bewältigt den Entzug von überschüssiger Flüssigkeit, Toxinen und schädlichen Substanzen aufgrund von diuretischen Fähigkeiten und dem Vorhandensein von groben Fasern in der Zusammensetzung;
  3. Befreiung von Ödemen;
  4. Sättigung des Körpers mit nützlichen Mikroelementen, Vitaminen.

Geheimnisvolle Passionsfrucht

Natürliche Passionsfrucht ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Fruchtsäuren, Phytoenzymen, identisch mit den Enzymen des Verdauungstraktes, Ballaststoffen und hat einen unglaublichen Geschmack. Ihre Vorteile sind von unschätzbarem Wert für:

  • Normalisierung der Verdauung;
  • Vorbeugung gegen Verstopfung und Darminfektionen;
  • Gewichtsverlust;
  • beseitigen Sie den Mangel an Vitaminen und nützlichen Elementen.

Passionsfrucht hilft, die Arbeit der Nieren, der Leber und des Urogenitalsystems zu normalisieren, und wirkt entzündungshemmend, antiinfektiös und harntreibend. Seine Verwendung hilft, sanft mit Harnwegsinfektionen fertig zu werden, ohne den Körper mit synthetischen Drogen zu belasten.

Getrocknete Aprikosen und Trockenfrüchte

Getrocknete Aprikosen und Trockenfrüchte können eine harntreibende Wirkung entfalten, die ihr Maximum erreicht, wenn sie nicht in roher Form, sondern in hoch konzentrierten Brühen und Tinkturen konsumiert werden. Die Mindestmenge, um die erforderliche Exposition zu erreichen, beträgt 100 Gramm. Der Verbrauch von mehr als diesem Wert kann zu negativen Folgen für die Verdauung führen.

Neben den diuretischen Fähigkeiten wird diese Frucht verwendet für:

  • Entfernung von Schwellungen;
  • Normalisierung der Nieren und des Urogenitalsystems;
  • Erhöhen Sie die Menge an Urin;
  • Stimulierung einer Erhöhung der Anzahl von Blutzellen, ohne die Blutdichte zu erhöhen;
  • Befreiung von Ödemen bei Menschen mit Anämie;
  • Reinigung von Lymphe und Blut von Cholesterin und Toxinen.

Harm Obst als Diuretikum

Bevor Sie Obst als natürliches Diuretikum verwenden, sollten Sie einige Kontraindikationen und Nebenwirkungen des Essens beachten:

  1. Eine große Anzahl von Früchten ist in der Schwangerschaft nicht akzeptabel, alles ist streng in Maßen.
  2. Einige verlangsamen die Wirkung von Medikamenten oder verringern deren Wirkung. Weniger häufig können Nebenwirkungen auftreten, die schwerwiegende Folgen haben können.
  3. Vielleicht eine Abnahme der Wirksamkeit von Verhütungsmitteln.
  4. Das Auftreten von Durchfall und Übelkeit erhöhte das Gas.
  5. Allergische Reaktionen sind möglich.
  6. Es gibt Fälle von Verdickung des Blutes durch übermäßigen Verzehr dieser Früchte in Lebensmitteln.
  7. Aufgrund des erhöhten Säuregehalts können Probleme mit dem Magen und anderen Organen des Gastrointestinaltrakts auftreten.

Bevor Sie mit der regelmäßigen Einnahme einer bestimmten Frucht oder deren Fruchtfleisch, Saft oder Rinde beginnen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, der die Anwendungsmöglichkeiten bei Begleiterkrankungen eindeutig festlegt. Trotz der Natürlichkeit eines jeden von ihnen hat noch niemand einzelne Ursachen abgewiesen. Daher müssen Sie Ihre Gesundheit weise überwachen!

http://kidney.propto.ru/article/mochegonnye-ovoshchi-i-frukty

Welche Früchte und Gemüse haben harntreibende Eigenschaften?

Es gibt eine Vielzahl von Medikamenten, die helfen, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen und die mit Ödemen einhergehenden Symptome zu lindern. In den meisten Fällen sind sie synthetischen Ursprungs und können bei längerer Einnahme zahlreiche Nebenwirkungen verursachen und die Arbeit aller Körpersysteme beeinträchtigen. Aber viele Lebensmittel wirken harntreibend. Diuretische Früchte und Gemüse sowie Beeren sind natürlich und enthalten keine schädlichen Substanzen. Sie haben einen angenehmen Geschmack und stehen jedem zur Verfügung.

Diuretika

Dank ihrer reichhaltigen Zusammensetzung sind Lebensmittel, die auf oder in der Erde sowie an Büschen und Bäumen wachsen, ein fester Bestandteil der menschlichen Ernährung geworden. Nährstoffe, die in ihrer Zusammensetzung enthalten sind, füllen das Defizit dieser Komponenten im Körper aus. Außerdem normalisieren sie den Stoffwechsel, den Natrium-Kalium-Haushalt. Eine solche Exposition gegenüber einigen Elementen bewirkt einen diuretischen Effekt.

Medikamente entfernen die Flüssigkeit schnell und effizient, aber mit dem Wasser verlässt der Körper die Komponenten, die er braucht. Bei Menschen, die an Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems sowie an Nieren- oder Lebererkrankungen leiden, kann ein plötzlicher Flüssigkeitsverlust sehr gefährlich sein. Und Diuretika sind für schwangere Frauen kontraindiziert.

Aufgrund des Gehalts an Flavonoiden, Milchsäure und anderen für den Menschen wichtigen Substanzen tragen Pflanzenkomponenten zur Urinproduktion bei, reduzieren Schwellungen, indem sie überschüssige Feuchtigkeit aus dem Gewebe und dem Lymphsystem entfernen.

Diuretische Naturgemüse und -früchte sind für jeden geeignet, sie wirken mild harntreibend, ohne den Körper zu schädigen.

Diuretisches Gemüse

Gemüse muss regelmäßig gegessen werden. Sie haben eine reichhaltige Zusammensetzung, viele Vitamine und Mineralstoffe in einer Menge, die den täglichen Bedarf des Menschen befriedigt. Diuretisches Gemüse ist für Männer und Frauen gleichermaßen wirksam.

Eines der beliebtesten unter diuretischen Gemüse für Ödeme ist Tomate. Tomaten regen die Nieren an und stellen das Salzgleichgewicht wieder her. Wenn bei einer Person jedoch eine schwere Nierenfunktionsstörung diagnostiziert wurde, muss die Tomate aufgegeben werden. In ihrer Zusammensetzung befindet sich Oxalsäure, die in Form von Steinen abgelagert werden kann.

Eine gute Alternative wären in diesem Fall Gurken. Sie wirken nicht weniger harntreibend. Kräuterprodukt hat die folgenden Eigenschaften:

  • fördert die Freisetzung von überschüssiger Harnsäure;
  • hat eine schwache, milde harntreibende Wirkung;
  • Es enthält viele Mineralien und Kalium.

Knoblauch und Sellerie wirken auch harntreibend. Sie werden als Gewürz beim Kochen verwendet, aber nur wenige wissen, dass sie eine natürliche Kräutermedizin für viele Krankheiten sind.

Knoblauch verringert nicht nur das Risiko von Blutgerinnseln und stärkt das Immunsystem, sondern auch den Harnsäuregehalt in den Harnwegen und normalisiert den Blutdruck. Aufgrund der großen Menge an Vitaminen in seiner Zusammensetzung entfernt Sellerie überschüssige Flüssigkeit und hilft dabei, pathogene Bakterien zu bekämpfen, die sich in den Ausscheidungswegen vermehren.

In der Saison eignen sich Grüns am besten für Wasserprobleme. Brunnenkresse - eine der Pflanzen mit harntreibender Wirkung. Seine grünen Blättchen enthalten eine große Menge an Vitaminen und Mineralien. Sie helfen dabei, überschüssige Natriumionen zu entfernen, was zur Flüssigkeitsretention beiträgt. Im Gegensatz zu den meisten Medikamenten mit diuretischer Wirkung führt die Brunnenkresse nicht zu Dehydratation und beseitigt ohne Konsequenzen die Ansammlung von Flüssigkeit im Gewebe.

Ein weiteres wichtiges grünes Produkt ist Spargel. Es ist allen bekannt als Bestandteil von Salat, wird aber für Ödeme verwendet, die durch Funktionsstörungen des Herzmuskels verursacht werden. Spargel senkt den Blutdruck, dehnt die Blutgefäße aus, fördert die normale Blutversorgung und hilft auch, den Sand zu entfernen und die Bildung von Steinen zu verhindern. Die einzige Kontraindikation für die Verwendung von Spargel sind assoziierte entzündliche Prozesse, die nur durch Reizung des Epithels verstärkt werden können.

Um überschüssige Flüssigkeit aus dem Gewebe zu entfernen, wird durch die Verringerung der Schwellung die ständige Verwendung von Karotten, Kürbissen und Melonen unterstützt. Dieses Gemüse ist nicht weniger als andere, die reich an Vitaminen und Mikroelementen sind, die für den Menschen notwendig sind.

Diuretische Früchte

Man kann nicht mit Sicherheit sagen, ob Flüssigkeit mit Hilfe von Obst entnommen werden kann. Die meisten von ihnen sind meistens Wasser. Ihr ständiger Gebrauch führt zur Auslaugung von Natrium als Ergebnis einer verbesserten Nierenfunktion. Vitamine in der Frucht tragen auch zur Freisetzung von Flüssigkeit bei.

Früchte sind sichere Diuretika. Alle Mineralstoffe, Vitamine und Mikroelemente, die zu einem Ödem führen, werden mit neuen Nährstoffen aufgefüllt, die reich an Früchten sind.

Zitrusfrüchte

Orangen, Zitronen, Limetten und andere Zitrusfrüchte sind nicht nur reich an Vitamin C, sondern auch an anderen ebenso wichtigen Verbindungen. Kaliumsalze, Kupfer und Eisen ermöglichen es den Früchten, den Körper von überschüssigem Natrium zu befreien und überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Daher wird Zitrusfrucht zu Recht als die leckerste, gesunde und harntreibende Frucht bezeichnet.

Äpfel und Birnen

Natrium in reifen Apfelfrüchten ist mehr als zehnmal mehr als Kalium. Regelmäßig mit Äpfeln können Sie den Abfluss von Urin beschleunigen, Schwellungen entfernen.

Aber nicht jede Birnenart hat eine gute harntreibende Wirkung. Als nützlichere Wildsorten betrachtet, ist aber auch Garten als Diuretikum durchaus geeignet. Aufgrund ihres niedrigen Kohlenhydratgehalts ist Birne eine ausgezeichnete Heilfrucht für Menschen, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes leiden.

Granatapfelkerne

Diese Frucht hat einen ausgezeichneten Geschmack, hellroten Saft, sie ist eine hervorragende Möglichkeit, das Immunsystem zu stärken und das Hämoglobin im Blut zu erhöhen. Nur wenige wissen, dass eine Granate bei anderen Aufgaben hervorragende Arbeit leistet. Seine reichhaltige Zusammensetzung hilft dabei, den Körper mit Kalium zu sättigen und überschüssiges Natrium zu entfernen. Mit ihm fließen und schwellen, und der Körper füllt das Gleichgewicht der notwendigen Mineralien, Vitamine.

Diese Früchte sind harntreibend und absolut sicher, nur wenn es keine direkten Kontraindikationen für die Verwendung gibt.

Diuretische Beeren

Um einen diuretischen Effekt zu erzielen, werden sie frisch gegessen, für den Winter eingefroren, gekochte Kompotte oder Marmelade zubereitet. Am nützlichsten bei rohen Beeren. Ihre diuretische Wirkung regt die Ausscheidung von Flüssigkeit an, reduziert Schwellungen und erhöht den Lymphfluss.

Preiselbeeren und Cranberry sowie der Saft dieser Beeren regen die Nieren an und fördern den Harnfluss durch die Harnwege. Aufgrund der hohen Konzentration an Vitaminen der Gruppe B normalisieren die Beeren den Säuregehalt. Johannisbeeren, Hagebutten enthalten viel Ascorbinsäure, was nicht nur dem Immunsystem zugute kommt, sondern auch die Urinbildung fördert.

Natürliches Viburnum-Diuretikum wirkt zusätzlich antiviral und antibakteriell. Nicht weniger nützlich diuretische Beeren, Eberesche, Johannisbeeren und Stachelbeeren.

Die größte diuretische Beere, Wassermelone, ist ein kalorienarmes Diuretikum und verursacht keine gefährliche Dehydratisierung.

Welche Getränke aus Obst und Gemüse wirken harntreibend

Gemüse wird normalerweise aus Salaten zubereitet, sie werden in den ersten und zweiten Gang gegeben und Obst und Beeren werden roh gegessen. Diese natürlichen Diuretika behalten ihre nützlichen Eigenschaften bei der Herstellung von Getränken daraus.

Gemüsesäfte

Die Kombination aus Karotten, Rüben und Gurken ist lecker und nützlich. Der Geschmack des Getränks ist angenehm und erfrischend. Es ist sehr einfach zuzubereiten - Sie können einen Entsafter verwenden oder den Saft aus gehacktem Gemüse alleine auspressen. Die Bestandteile für das Getränk werden zu gleichen Teilen eingenommen.

Obst- und Beerenkompotte

Zutaten für die Zubereitung eines diuretischen Getränks wählen Sie saisonal oder bereiten Sie einen Kompott aus vorgefrorenen Früchten oder Beeren vor. Um 3 Liter Kompott vorzubereiten, müssen Sie 300 Gramm einer Mischung aus geschälten und gewaschenen Früchten einnehmen. Sie werden mit Wasser gegossen und bis zum Kochen gekocht. Nach Zugabe von Zucker oder einem Ersatzmittel weitere 30 Minuten kochen.

Für medizinische Zwecke bereiten sie auch Abkochungen mit den Blättern von Preiselbeeren, Preiselbeeren und anderen Sträuchern zu. Sie können wie Säfte mit Störungen des Harnsystems fertig werden.

Komponenten für diuretische natürliche Getränke werden nach Geschmack und individuellen Vorlieben ausgewählt. Vor dem Kurs muss die Verwendung von selbst zubereiteten Säften mit Ihrem Arzt besprochen werden.

http://nefrologinfo.ru/pitanie/mochegonnye-frukty-i-ovoshhi.html

Weitere Artikel Über Krampfadern

  • Serviette Akteks Akf
    Symptome
    • Quetschungen
    • Mais
    • Blutungen
    • Geschnittene und zerrissene Wunden
    • Verbrennungen und Insektenstiche
    • Reizung der Haut
    • Dekubitus und trophische Geschwüre

    nbsp "Activetex" - ein modernes Hydrogelmittel,

Registrierungs Nummer:Handelsname: DETRALEKS ®
Dosierungsform:Zusammensetzung:Beschreibung
Ovale Tabletten, filmbeschichtet, orange-rosa Farbe.
Eine Art Tablette für eine Pause: von hellgelber bis gelber Farbe mit heterogener Struktur.