Arterien und Venen der unteren Extremitäten

Das venöse und arterielle Netzwerk erfüllt viele wichtige Funktionen im menschlichen Körper. Aus diesem Grund notieren Ärzte ihre morphologischen Unterschiede, die sich in verschiedenen Arten des Blutflusses äußern, die Anatomie ist jedoch in allen Gefäßen gleich. Die Arterien der unteren Extremitäten bestehen aus drei Schichten: Außen-, Innen- und Mittelschicht. Die innere Membran heißt "Intima".

Es ist wiederum in zwei Schichten unterteilt: das Endothel - es ist der auskleidende Teil der inneren Oberfläche von Arteriengefäßen, der aus flachen Epithelzellen besteht, und dem Subendothel - das sich unter der Endotheliumschicht befindet. Es besteht aus lockerem Bindegewebe. Die mittlere Schale besteht aus Myozyten, Kollagen und Elastinfasern. Die äußere Hülle, die als "Adventitia" bezeichnet wird, ist ein faseriges, lockeres Bindegewebe mit Gefäßen, Nervenzellen und einem lymphatischen Gefäßnetz.

Arterien

Das arterielle System des Menschen

Die Arterien der unteren Extremitäten sind Blutgefäße, durch die das vom Herzen gepumpte Blut auf alle Organe und Teile des menschlichen Körpers einschließlich der unteren Gliedmaßen verteilt wird. Arteriengefäße werden auch durch Arteriolen dargestellt. Sie haben dreischichtige Wände, bestehend aus Intima, Medien und Adventitia. Sie haben ihre eigenen Klassifizierungszeichen. Diese Gefäße haben drei Varianten, die sich in der Struktur der Mittelschicht unterscheiden. Sie sind:

  • Elastisch Die mittlere Schicht dieser Arteriengefäße besteht aus elastischen Fasern, die hohen Blutdruck aushalten können, der sich bei der Freisetzung des Blutflusses in ihnen bildet. Sie werden durch die Aorta und den Lungenrumpf dargestellt.
  • Gemischt Hier in der mittleren Schicht kombiniert eine unterschiedliche Anzahl von elastischen und myocytischen Fasern. Sie werden durch die Arterien carotis, subclavia und popliteal repräsentiert.
  • Muskulös Die mittlere Schicht dieser Arterien besteht aus separaten, kreisförmig angeordneten Myozytenfasern.

Das Schema der arteriellen Gefäße nach dem Ort des Inneren ist in drei Typen unterteilt:

  • Stamm, der die unteren und oberen Extremitäten durchblutet.
  • Organe, die menschliche Organe mit Blut versorgen.
  • Organisationsinterne Organisation mit eigenem Netzwerk, das über alle Organe hinweg verzweigt ist.

Venensystem des Menschen

In Anbetracht der Arterien darf nicht vergessen werden, dass das menschliche Kreislaufsystem auch venöse Gefäße umfasst, die zur Erstellung eines Gesamtbildes zusammen mit den Arterien betrachtet werden müssen. Arterien und Venen weisen eine Reihe von Unterschieden auf, aber ihre Anatomie erfordert immer eine kumulative Betrachtung.

Die Venen sind in zwei Arten unterteilt und können muskulös und muskulös sein.

Die venösen Wände eines muskellosen Typs bestehen aus Endothel und lockerem Bindegewebe. Solche Venen befinden sich im Knochengewebe, in den inneren Organen, im Gehirn und in der Netzhaut.

Die venösen Gefäße des Muskeltyps sind in Abhängigkeit von der Entwicklung der Myozytenschicht in drei Typen unterteilt und unterentwickelt, mäßig entwickelt und stark entwickelt. Letztere befinden sich in den unteren Gliedmaßen und versorgen sie mit Gewebe.

Venen transportieren Blut, in dem es keine Nährstoffe und keinen Sauerstoff gibt, aber es ist mit Kohlendioxid und Zersetzungssubstanzen gesättigt, die als Folge von Stoffwechselprozessen synthetisiert werden. Der Blutfluss durchläuft den Weg durch die Gliedmaßen und Organe und geht direkt auf das Herz zu. Oft überwindet das Blut die Geschwindigkeit und Schwerkraft um ein Vielfaches weniger als seine eigene. Diese Eigenschaft sorgt für eine Hämodynamik der venösen Zirkulation. In den Arterien ist dieser Prozess anders. Diese Unterschiede werden nachfolgend erläutert. Die einzigen Venengefäße, die unterschiedliche Hämodynamik und Bluteigenschaften aufweisen, sind die Nabelschnur und die Lunge.

Eigenschaften

Beachten Sie und einige der Funktionen dieses Netzwerks:

  • Im Vergleich zu arteriellen Gefäßen haben Venen einen größeren Durchmesser.
  • Sie haben eine unterentwickelte Underndothelialschicht und weniger elastische Fasern.
  • Sie haben dünne Wände, die leicht abfallen.
  • Die mittlere Schicht, bestehend aus glatten Muskelelementen, entwickelt sich schwach.
  • Die äußere Schicht ist ziemlich ausgeprägt.
  • Sie haben einen Ventilmechanismus, der durch die venöse Wand und die innere Schicht gebildet wird. Die Klappe enthält Myozytenfasern und die inneren Klappen bestehen aus Bindegewebe. Draußen ist das Ventil mit einer Endothelschicht ausgekleidet.
  • Alle venösen Membranen haben Blutgefäße.

Das Gleichgewicht zwischen venösem und arteriellem Blutfluss wird durch die Dichte der venösen Netzwerke, deren große Anzahl an venösen Plexusse, die im Vergleich zu den Arterien größer sind, bereitgestellt.

Die Arterie des Femurbereichs befindet sich in der aus den Gefäßen gebildeten Lücke. Die A. iliaca externa setzt sich fort. Es passiert unter dem Inguinalbandapparat, danach gelangt es in den Adduktorkanal, der aus dem medialen breiten Muskelgewebe und einem großen Adduktor und einer dazwischen befindlichen Membranmembran besteht. Vom Adduktorkanal geht das arterielle Gefäß in die Kniekehle. Die aus Gefäßen bestehende Lacuna ist durch den Rand der breiten Oberschenkelmuskelfaszie in Form einer Sichel von ihrem Muskelbereich getrennt. In diesem Bereich verläuft das Nervengewebe, das für die Empfindlichkeit der unteren Extremitäten sorgt. An der Spitze befindet sich der Leistenbandapparat.

Die Oberschenkelarterie der unteren Gliedmaßen hat Äste, dargestellt durch:

  • Oberflächliche Epigastrische
  • Oberflächenhülle.
  • Outdoor genital.
  • Tiefes Femur

Das tiefe femorale Arteriengefäß hat auch eine Verzweigung, bestehend aus den lateralen und medialen Arterien und dem Gitter der Piercing-Arterien.

Das popliteale Arteriengefäß geht vom Adduktorkanal aus und endet in einem membranartigen interossären Gelenk mit zwei Öffnungen. An der Stelle, wo sich die obere Öffnung befindet, ist das Gefäß in vordere und hintere Arterienbereiche unterteilt. Seine untere Grenze wird durch die Arteria popliteal dargestellt. Weiterhin teilt es sich in fünf Teile, dargestellt durch die Arterien der folgenden Typen:

  • Obere laterale / mediale mediale, unter der Kniegelenkartikulation.
  • Das untere laterale / mediale mediale, das sich bis in das Kniegelenk erstreckt.
  • Arterie des mittleren Knies.
  • Die hintere Arterie des Tibia-Teils der unteren Extremität.

Dann gibt es zwei tibiale arterielle Gefäße - hintere und vordere. Der hintere Teil verläuft in der Region mit gesalzenem Wadenbein zwischen dem oberflächlichen und tiefen Muskelapparat des hinteren Unterschenkelbereichs (kleine Arterien des Unterschenkels verlaufen dort). Außerdem verläuft es nahe dem medialen Knöchel, nahe dem kurzbeugten Fingerbeuger. Arterielle Gefäße weichen davon ab und umschließen den Fibularknochenabschnitt, das Gefäßgefäß, die Ferse und die Knöcheläste.

Das vordere arterielle Gefäß verläuft nahe am Muskelapparat des Sprunggelenks. Es setzt die hintere Fußarterie fort. Ferner kommt es zu einer Anastomose mit einem bogenförmigen Arterienbereich, von der die Dorsalarterien und die für den Blutfluss in den Fingern verantwortlichen Arterien abweichen. Die Interdigitalräume sind der Dirigent für das tiefe arterielle Gefäß, aus dem sich der vordere und hintere Teil der rezidivierenden Tibiaarterien, die medialen und lateralen Arterien des Sprunggelenks sowie die Muskelverzweigungen erstrecken.

Anastomosen, die den Menschen helfen, das Gleichgewicht zu halten, werden durch die Ferse und die dorsale Anastomose dargestellt. Der erste verläuft zwischen den medialen und lateralen Arterien des Fersenbereichs. Die zweite befindet sich zwischen den äußeren Fuß- und den Bogenarterien. Tiefe Arterien bilden eine Anastomose des vertikalen Typs.

Unterschiede

Was das Gefäßnetz von der Arterie unterscheidet - diese Gefäße sind nicht nur ähnlich, sondern auch Unterschiede, die im Folgenden diskutiert werden.

Struktur

Arteriengefäße sind dicker. Sie enthalten viel Elastin. Sie haben gut entwickelte glatte Muskeln, dh wenn kein Blut in ihnen ist, fallen sie nicht. Dank der guten Kontraktilität der Wände bieten sie eine schnelle Abgabe von mit Sauerstoff angereichertem Blut an alle Organe und Gliedmaßen. Zellen, die in die Wandschichten eindringen, lassen das Blut ungehindert durch die Arterien zirkulieren.

Sie haben eine innere gewellte Oberfläche. Eine solche Struktur haben sie aufgrund der Tatsache, dass die Gefäße dem in ihnen aufgrund der starken Blutemissionen erzeugten Druck standhalten müssen.

Der venöse Druck ist viel geringer, daher sind die Wände dünner. Wenn sich kein Blut in ihnen befindet, fallen die Wände herunter. Ihre Muskelfasern haben eine schwache kontraktile Aktivität. Innen haben die Adern eine glatte Oberfläche. Der Blutfluss durch sie ist viel langsamer.

Ihre dickste Schicht gilt als äußerlich, in den Arterien - mittel. In den Venen gibt es keine elastischen Membranen, in den Arterien werden sie durch innere und äußere Bereiche dargestellt.

Formular

Arterien haben eine regelmäßige zylindrische Form und einen runden Querschnitt. Venöse Gefäße sind abgeflacht und sinusförmig. Dies liegt an dem Ventilsystem, durch das sie sich verengen und ausdehnen können.

Anzahl von

Arterien im Körper etwa 2 mal weniger als die Venen. Es gibt mehrere Venen pro Mittelarterie.

Ventile

Viele Venen haben ein Klappensystem, das verhindert, dass sich der Blutstrom in die entgegengesetzte Richtung bewegt. Die Ventile sind immer paarweise angeordnet und liegen entlang der gesamten Länge der Gefäße einander gegenüber. In einigen Adern sind sie nicht. In den Arterien befindet sich das Ventilsystem nur am Auslass des Herzmuskels.

Blut

In den Adern fließt das Blut um ein Vielfaches stärker als in den Arterien.

Standort

Arterien befinden sich tief im Gewebe. Zur Haut gehen sie nur in Bereichen, die auf den Puls hören. Alle Menschen haben ungefähr die gleichen Pulszonen.

Richtung

Blut fließt schneller durch die Arterien als durch Venen aufgrund von Herzkräften. Zuerst wird der Blutfluss beschleunigt und dann nimmt er ab.

Der venöse Blutfluss wird durch die folgenden Faktoren dargestellt:

  • Die Druckkraft, die vom Blutrauschen des Herzens und der Arterien abhängt.
  • Absaugung der Herzkraft während der Entspannung zwischen kontraktilen Bewegungen.
  • Saugende venöse Tätigkeit beim Atmen.
  • Die kontraktile Aktivität der oberen und unteren Extremitäten.

Auch die Blutversorgung erfolgt im sogenannten Venendepot, dargestellt durch die Pfortader, die Wände des Magens und Darms, die Haut und die Milz. Bei starkem Blutverlust oder starker körperlicher Anstrengung wird dieses Blut aus dem Depot verdrängt.

Da arterielles Blut eine große Menge Sauerstoffmoleküle enthält, hat es eine scharlachrote Farbe. Venöses Blut ist dunkel, da es Zerfalls- und Kohlendioxidelemente enthält.

Während der arteriellen Blutung schlägt das Blut den Brunnen, und während der venösen Blutung fließt es in einem Strom. Der erste ist eine ernsthafte Gefahr für das menschliche Leben, insbesondere wenn die Arterien der unteren Extremitäten beschädigt sind.

Die Besonderheiten der Venen und Arterien sind:

  • Transport von Blut und seiner Zusammensetzung.
  • Unterschiedliche Wandstärke, Ventilsystem und Stärke des Blutflusses.
  • Anzahl und Tiefe des Standorts

Im Gegensatz zu arteriellen Gefäßen werden Venen von Ärzten verwendet, um Blut zu nehmen und Arzneimittel direkt in die Blutbahn zu injizieren, um verschiedene Erkrankungen zu behandeln.

Wenn Sie die anatomischen Merkmale und die Anordnung der Arterien und Venen nicht nur an den unteren Extremitäten, sondern im gesamten Körper kennen, können Sie nicht nur Erste Hilfe bei Blutungen leisten, sondern auch verstehen, wie das Blut durch den Körper zirkuliert.

http://nogi.guru/raznoe/anatomiya-i-fiziologiya/arterii-i-veni-nijnih-konechnostei.html

Anatomie der Gefäße der unteren Extremitäten: Merkmale und wichtige Nuancen

Das arterielle, kapillare und venöse Netzwerk ist ein Element des Kreislaufsystems und erfüllt mehrere wichtige Funktionen im Körper. Dank ihm können Sauerstoff und Nährstoffe an Organe und Gewebe abgegeben werden, der Gasaustausch sowie die Entsorgung von "Abfallmaterial" erfolgen.

Die Anatomie der Gefäße der unteren Extremitäten ist für Wissenschaftler von großem Interesse, da sie den Verlauf einer Erkrankung vorhersagen kann. Jeder Praktizierende muss es wissen. Über die Merkmale der Arterien und Venen, die die Beine speisen, erfahren Sie aus unserem Beitrag und Video in diesem Artikel.

Wie die Beine Blut zuführen

Abhängig von den Merkmalen der Struktur und den Funktionen können alle Gefäße in Arterien, Venen und Kapillaren unterteilt werden.

Arterien sind hohle röhrenförmige Gebilde, die Blut vom Herzen zu peripherem Gewebe transportieren.

Morphologisch bestehen sie aus drei Schichten:

  • Äußeres - lockeres Gewebe mit Gefäßen und Nerven;
  • Medium aus Muskelzellen sowie Elastin- und Kollagenfasern;
  • intern (Intima), dargestellt durch das Endothel, bestehend aus Zellen des Plattenepithels und Subendothel (lockeres Bindegewebe).

Je nach Struktur der mittleren Schicht identifiziert der ärztliche Unterricht drei Arten von Arterien.

Tabelle 1: Klassifizierung der arteriellen Gefäße:

  • Aorta;
  • Lungenstamm.
  • schläfrig a.
  • subclavian a.;
  • popliteal a..
  • kleine periphere Gefäße.

Beachten Sie! Arterien werden auch durch Arteriolen dargestellt, kleine Gefäße, die direkt in das Kapillarnetz übergehen.

Die Venen sind hohle Röhrchen, die Blut von Organen und Geweben zum Herzen transportieren.

  1. Muskel - haben eine myozytische Schicht. Je nach Entwicklungsstand sind sie unterentwickelt, mäßig entwickelt und hoch entwickelt. Letztere befinden sich in den Beinen.
  2. Armless - bestehend aus Endothel und lockerem Bindegewebe. Gefunden im muskuloskelettalen System, somatischen Organen, Gehirn.

Arterielle und venöse Gefäße weisen eine Reihe signifikanter Unterschiede auf, die in der nachstehenden Tabelle aufgeführt sind.

Tabelle 2: Unterschiede in der Struktur der Arterien und Venen:

Beinarterien

Die Blutversorgung der Beine erfolgt durch die Oberschenkelarterie. A. femoralis setzt das Iliaka a. Fort, das wiederum von der Aorta abdominalis abgelenkt wird. Das größte arterielle Gefäß der unteren Extremität liegt in der vorderen Furche des Oberschenkels und steigt dann in die Kniekehle ab.

Beachten Sie! Bei einem verlustreichen Blutverlust in der unteren Extremität wird die Oberschenkelarterie an der Austrittsstelle gegen das Schambein gedrückt.

Femoral a. gibt mehrere Zweige, vertreten durch:

  • oberflächlicher Oberbauch, der fast bis zum Bauchnabel an der Vorderwand des Bauches aufsteigt;
  • 2-3 äußeres Genital, das Hodensack und Penis bei Männern oder die Vulva bei Frauen ernährt; 3-4 dünne Zweige, Inguinal genannt;
  • eine oberflächliche Hülle, die zur oberen vorderen Oberfläche des Iliums geht;
  • deep femoral - der größte Zweig, der 3-4 cm unterhalb des Leistenbandes beginnt.

Beachten Sie! Die tiefe Femoralarterie ist das Hauptgefäß, das O2-Zugang zu den Geweben des Oberschenkels bietet. A. femoralis geht nach seiner Entlassung zurück und versorgt den Unterschenkel und den Fuß mit Blut.

Die A. poplitealis beginnt am Adduktorkanal.

Es hat mehrere Niederlassungen:

  • obere laterale und mediale mediale Äste gehen unter dem Kniegelenk vor;
  • untere Seite - direkt am Kniegelenk;
  • Zweig des mittleren Knies;
  • posteriorer Zweig der Tibia.

Im Bereich des Beines popliteal a. setzt sich in zwei große arterielle Gefäße fort, die als Tibia-Gefäße (posterior, anterior) bezeichnet werden. Distal von ihnen sind die Arterien, die den Rücken und die Fußsohle des Fußes speisen.

Beinadern

Venen sorgen für den Blutfluss von der Peripherie zum Herzmuskel. Sie sind in tief und oberflächlich (subkutan) unterteilt.

Tiefe Venen am Fuß und Unterschenkel sind doppelt und gehen in der Nähe der Arterien vor. Zusammen bilden sie einen einzigen Stamm von V. poplitea, der sich etwas hinter der Kniekehle befindet.

Häufige Gefäßkrankheit NK

Anatomische und physiologische Nuancen in der Struktur des Kreislaufsystems von NK verursachen die Prävalenz der folgenden Erkrankungen:


Die Anatomie der Beingefäße ist ein wichtiger Zweig der medizinischen Wissenschaft, der dem Arzt hilft, die Ätiologie und pathologischen Merkmale vieler Krankheiten zu bestimmen. Die Kenntnis der Topographie der Arterien und Venen ist für Spezialisten von großem Wert, da Sie schnell die richtige Diagnose stellen können.

http://uflebologa.ru/anatomiya/anatomiya-sosudov-nizhnih-konechnostej-877

Erkrankungen der Arterien der unteren Extremitäten: Okklusion, Läsion, Verstopfung

Die Oberschenkelarterien der unteren Extremitäten setzen die Hüftarterie fort und durchdringen die Kniekehle der Gliedmaßen entlang der Oberschenkelfurchen in den vorderen und Oberschenkelknochen. Die tiefen Arterien sind die größten Zweige der Oberschenkelarterien, die die Muskeln und die Haut der Oberschenkel mit Blut versorgen.

Inhalt

Arterienstruktur

Die Anatomie der Oberschenkelarterien ist komplex. Basierend auf der Beschreibung werden die Hauptarterien im Bereich des Knöchel-Fuß-Kanals in zwei große Tibialarterien unterteilt. Die vorderen Muskeln des Beins durch die interossäre Membran werden mit Blut der A. tibialis anterior gewaschen. Dann geht es runter, dringt in die Arterie des Fußes ein und wird am Knöchel von der Rückseite her gefühlt. Bildet den Arterienbogen der Sohle des Arteriosastes des hinteren Fußes und geht durch die erste interplusare Lücke zur Sohle über.

Der Weg der A. tibialis posterior der unteren Extremitäten verläuft von oben nach unten:

  • im Knöchel-Knie-Kanal mit Rundung des medialen Knöchels (anstelle des Pulses);
  • der Fuß mit der Aufteilung in zwei Arterien der Sohle: medial und lateral.

Die laterale Arterie der Sohle verbindet sich mit dem Ast der Dorsalarterie des Fußes im ersten interplusarealen Spalt mit der Bildung des Arterienbogens der Sohle.

Es ist wichtig Die Venen und Arterien der unteren Gliedmaßen sorgen für die Durchblutung. Die Hauptarterien werden an die Vorder- und Hintergruppen der Beinmuskeln (Oberschenkel, Schienbeine, Fußsohlen) und an die Haut mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Venen - oberflächlich und tief - sind für die venöse Blutentnahme verantwortlich. Die Venen des Fußes und des Unterschenkels - tief und gepaart - haben eine Richtung mit den gleichen Arterien.

Arterien und Venen der unteren Extremitäten (lateinisch)

Erkrankungen der Arterien der unteren Extremitäten

Arterielle Insuffizienz

Häufige und charakteristische Symptome einer arteriellen Erkrankung sind Schmerzen in den Beinen. Krankheiten - Embolien oder Thrombosen der Arterien - verursachen eine akute arterielle Insuffizienz.

Wir empfehlen, den Artikel zu einem ähnlichen Thema "Behandlung der tiefen Venenthrombose der unteren Extremitäten" im Rahmen dieses Materials zu studieren.

Schäden an den Arterien der unteren Gliedmaßen führen zunächst zu einer Claudicatio intermittens. Schmerz kann von bestimmter Natur sein. Erstens sind die Waden wund, da für die Muskelbelastung ein großer Blutfluss erforderlich ist, der aber schwach ist, da die Arterien pathologisch verengt sind. Daher hat der Patient das Bedürfnis, sich ausruhen zu lassen.

Ödeme bei arterieller Insuffizienz können auftreten oder auch nicht. Mit der Verschlimmerung der Krankheit:

  • der Patient verringert ständig die Gehstrecke und versucht sich auszuruhen;
  • Hypotrichose beginnt - Haarausfall an den Beinen;
  • Muskelatrophie mit konstantem Sauerstoffmangel;
  • Schmerzen in den Beinen stören im Schlaf während der Nachtruhe, da der Blutfluss geringer wird;
  • In sitzender Position wird der Schmerz in den Beinen schwach.

Es ist wichtig Wenn Sie eine arterielle Insuffizienz vermuten, müssen Sie die Arterien sofort auf Ultraschall untersuchen und sich einer Behandlung unterziehen, da dies zu einer ernsthaften Komplikation führt - Gangrän.

Vernichtende Krankheiten: Endarteriitis, Thromboangiitis, Atherosklerose

Vernichtende Endarteriitis

Junge Männer im Alter von 20-30 Jahren werden häufiger krank. Charakteristischer dystrophischer Prozess, der das Lumen der Arterien des distalen Kanals verengt. Als nächstes kommt die Ischämie der Arterie.

Endarteriitis tritt aufgrund eines verlängerten Vasospasmus aufgrund einer längeren Exposition gegenüber Unterkühlung, bösartigem Rauchen, Stresszuständen usw. auf. Gleichzeitig vor dem Hintergrund sympathischer Wirkungen:

  • Bindegewebe wächst in der Gefäßwand;
  • Gefäßwand verdickt sich;
  • Elastizität geht verloren;
  • Blutgerinnsel bilden sich;
  • der Puls verschwindet am Fuß (distales Bein);
  • Der Puls der Femoralarterie bleibt erhalten.

Früher haben wir über die Arterien des Gehirns geschrieben und empfohlen, diesen Artikel zu Ihren Lesezeichen hinzuzufügen.

Die Rheovasographie wird zur Erfassung des arteriellen Einstroms, Ultraschall-Ultraschall-Scans zur Gefäßuntersuchung und / oder Duplex-Scan-Ultraschalldiagnostik mit Doppler-Untersuchung durchgeführt.

  • lumbale Sympathektomie durchführen;
  • Physikalische Therapie anwenden: UHF, Elektrophorese, Bernard-Ströme;
  • komplexe Behandlungen werden mit krampflösenden Mitteln (No-spa oder Halidor) und desensibilisierenden Medikamenten (Claritin) durchgeführt;
  • ätiologische Faktoren beseitigen.

Vernichtende Torobangitis (Morbus Buerger)

Dies ist eine seltene Erkrankung, die sich als blutende Endarteriitis manifestiert, aber aufgrund der wandernden Oberflächenvenenthrombophlebitis aggressiver ist. Krankheiten neigen dazu, in das chronische Stadium überzugehen und sich in regelmäßigen Abständen zu verschlechtern.

Die Therapie wird wie bei Endarteriitis angewendet. Wenn eine Venenthrombose auftritt, verwenden sie:

  • Antikoagulanzien - Arzneimittel zur Verringerung der Blutgerinnung;
  • Antithrombozytenmittel - entzündungshemmende Medikamente;
  • Phlebotropika;
  • Thrombolyse - injizieren Sie Medikamente, die thrombotische Massen auflösen;
  • im Falle eines schwimmenden Thrombus (in einem Teil befestigt) - Thromboembolie (ein Cava-Filter wird installiert, die Vena cava inferior wird durchgeführt, die V. femoralis wird festgebunden);
  • verschreiben elastische Kompression - tragen einen speziellen Strumpf.

Atherosklerose obliterans

Atherosklerose-Obliteration tritt nach 60 Jahren bei 2% der Bevölkerung auf - bis zu 20% aller Fälle

Die Ursache der Erkrankung kann ein gestörter Lipidstoffwechsel sein. Bei erhöhten Cholesterinspiegeln im Blut infiltrieren die Gefäßwände, insbesondere wenn Lipoproteine ​​niedriger Dichte überwiegen. Die Gefäßwand wird durch immunologische Störungen, Bluthochdruck und Rauchen beschädigt. Komplizierte Zustände machen die Krankheit komplizierter: Diabetes mellitus und Vorhofflimmern.

Die Symptome der Erkrankung hängen mit den fünften morphologischen Stadien zusammen:

  • Dolipid - erhöht die Permeabilität des Endothels, es kommt zu einer Zerstörung der Basalmembran, der Fasern: Kollagen und Elastik;
  • Lipoid - mit der Entwicklung einer fokalen Infiltration von arteriellen Intima-Lipiden;
  • Liposklerose - während der Bildung einer faserigen Plaque in der Intima der Arterie;
  • atheromatös - bei der Plaque-Zerstörung bildet sich ein Geschwür;
  • atherocalcinös - mit Verkalkungstafel.

Schmerzen in den Waden und Claudicatio intermittens treten zuerst auf, wenn Sie längere Strecken laufen (mindestens 1 km). Mit zunehmender Ischämie der Muskeln und schwer zugänglichem Blut aus den Arterien wird der Puls in den Beinen aufrechterhalten oder geschwächt, die Hautfarbe ändert sich nicht, Muskelatrophie tritt nicht auf, aber das Haarwachstum in den distalen Beinen (Hypotrichose) nimmt ab, die Nägel werden brüchig und anfällig für Pilze.

Atherosklerose kann sein:

  • segmental - der Prozess deckt einen begrenzten Bereich des Gefäßes ab, einzelne Plaques werden gebildet, dann ist das Gefäß vollständig blockiert;
  • distaler Kanal mit diffuser atherosklerotischer Läsion.

Bei segmentaler Atherosklerose wird am Schiff ein Rangiervorgang durchgeführt. Bei einer diffusen Art von "Fenstern", um das Rangieren oder Implantieren der Prothese durchzuführen, bleibt nicht übrig. Diese Patienten erhalten eine konservative Therapie, um das Auftreten von Gangrän zu verzögern.

Es gibt andere Erkrankungen der Arterien der unteren Extremitäten, wie Krampfadern. Die Behandlung mit Blutegeln hilft in diesem Fall bei der Bekämpfung dieser Krankheit.

Gangrän

Es zeigt sich in Stufe 4 der cyanotischen Herde an den Füßen: Fersen oder Zehen, die später schwarz werden. Foci neigen dazu, sich auszubreiten, zu verschmelzen und in den Prozess des proximalen Fußes und des Unterschenkels einzugreifen. Gangrän kann trocken oder nass sein.

Trockene Gangrän

Es wird in einer nekrotischen Region eingesetzt, die klar von anderen Geweben begrenzt ist, und erstreckt sich nicht weiter. Die Patienten haben Schmerzen, aber es gibt keine Hyperthermie und Anzeichen einer Vergiftung, ein Abreißen der Stelle mit Gewebenekrose ist möglich.

Es ist wichtig Die Behandlung über einen langen Zeitraum wird konservativ durchgeführt, so dass die operative Verletzung keinen verstärkten nekrotischen Prozess verursacht.

Ordnen Sie Physiotherapie, resonante Infrarot-Therapie, Antibiotika zu. Behandlung mit Iruksol-Salbe, Pneumopressur-Therapie (Apparat-Lymphdrainage-Massage usw.) und Physiotherapie.

Nasses Gangrän

  • bläuliche und schwarze Flecken von Haut und Gewebe;
  • Hyperämie nahe dem nekrotischen Fokus;
  • eitriger Ausfluss mit widerlichem Geruch;
  • Rausch mit dem Auftreten von Durst und Tachykardie;
  • Hyperthermie mit Fieber- und Subfieberwerten;
  • rasche Progression und Ausbreitung der Nekrose.

In einem komplizierten Zustand:

  • herausgeschnittenes Gewebe mit Läsionen: amputierte tote Bereiche;
  • Sofortige Wiederherstellung der Blutversorgung: Durch Shunts wird der Blutfluss um den betroffenen Bereich herum geleitet, wobei ein künstlicher Shunt mit der Arterie hinter dem beschädigten Bereich verbunden wird.
  • Es wird eine Thrombendarterektomie durchgeführt: atherosklerotische Plaques werden aus dem Gefäß entfernt;
  • Dilatation der Arterie mit einem Ballon anwenden.

Plaque-verengte Arterien werden mit Angioplastie erweitert

Es ist wichtig Endovaskulärer Eingriff besteht darin, den Ballonkatheter an die enge Stelle der Arterie zu führen und ihn aufzublasen, um den normalen Blutfluss wiederherzustellen. Bei Ballondilatation den Stent installieren. Die Arterien dürfen sich im beschädigten Bereich nicht verengen.

http://moyakrov.ru/bolezni/arterii/lechenie-arteriy-nizhnih-konechnostey/

Beinarterienerkrankung

Was ist die Arterienkrankheit?

Die periphere Arterienerkrankung ist eine Pathologie, die aufgrund eines gestörten Blutflusses in den Arterien auftritt. Diese Arterien versorgen die unteren Gliedmaßen mit Blut. In der Regel entwickelt sich diese Krankheit aufgrund von Atherosklerose.

Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko, an dieser Krankheit zu erkranken. Laut medizinischen Statistiken haben drei von zehn Menschen nach 70 Jahren eine solche Verletzung der Arterien der Beine. Das Erkrankungsrisiko steigt auch, wenn eine Person raucht oder an Diabetes leidet.

Ursachen

Fachärzte sagen, dass die Hauptursache für die Entwicklung einer solchen Erkrankung die Atherosklerose ist. Und Männer sind anfälliger für diese Krankheit als Frauen.

Neben der Atherosklerose gibt es viele Gründe, die diese Krankheit auslösen können.

  • Rauchen;
  • Diabetes mellitus;
  • Hoher Blutdruck;
  • Fettleibigkeit;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems.

Symptome einer Beinarterienerkrankung

Das allererste und am stärksten ausgeprägte Symptom einer peripheren Arterienerkrankung der Beine ist der Gehschmerz. Dieser Schmerz äußert sich in den Waden, Knien, Beinen, Oberschenkeln und Gesäß.

Auch die Erkrankung der peripheren Arterien der Beine wird von Claudicatio intermittens begleitet. Diese Lahmheit macht sich besonders bemerkbar, wenn der Patient die Treppe hinaufsteigt oder die Straße hinaufgeht.

Diagnose der Krankheit

Zunächst beginnt die Diagnose mit einer gründlichen Untersuchung des Patienten und der Sammlung von Anamnese. Ein Facharzt misst den Blutdruck, fragt nach schädlichen Gewohnheiten und sammelt eine Anamnese der individuellen Merkmale der menschlichen Gesundheit.

Zur Diagnose werden auch spezielle Tests durchgeführt, mit denen festgestellt werden kann, ob eine Verletzung der unteren Extremitäten vorliegt oder nicht.

Patienten werden auch verschrieben:

  • Magnetresonanztomographie;
  • Computertomographie;
  • Doppler-Sensoren und Manschetten;
  • Traditionelle Angiographie.

Behandlungsmethoden

Die medikamentöse Behandlung soll in erster Linie den Cholesterinspiegel im Blut senken und halten. Auch im Verlauf der medikamentösen Behandlung beinhaltet die Einnahme von Medikamenten, die die Aggregationseigenschaften von Blutplättchen verringern.

Auch bei dieser Krankheit sollten Sie den Grad der körperlichen Aktivität ständig kontrollieren. Es ist notwendig, die Belastung der Beine täglich zu erhöhen - dreimal pro Woche mindestens eine halbe Stunde am Tag zu gehen.

Die Operation wird in traditioneller Form und mit moderner Technologie durchgeführt. Der Arzt wählt die Technik und die Art des chirurgischen Eingriffs unabhängig vom Zustand des Patienten und den individuellen Merkmalen des Organismus.

http://24doctor.info/disease/bolezn_arteriy_nog/

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten

Wiederkehrende Schmerzen in den Beinen gehen in der Regel mit Ermüdung, unbequemen Schuhen oder sogar Verletzungen einher. Dies kann jedoch das erste Symptom einer gefährlichen Krankheit sein - die multifokale Atherosklerose der unteren Extremitäten. Ein später Zugang zu einem Arzt kann zu Gangrän und Tod führen.

Schräge Arteriosklerose der Beinarterien

Bei der Arteriosklerose der Aorta und der Arterien der unteren Extremitäten handelt es sich um eine komplexe Pathologie, die sich in der Störung der Blutversorgung und im Prozess der Zellernährung manifestiert. In der internationalen Klassifikation von Erkrankungen der Arteriosklerose der unteren Extremitäten, die mit einer Verstopfung der Gefäße in den Femur- und Poplitealbereichen einhergehen, wird die Diagnose der Obliteration gestellt. In ICD10 wird ihm der Code 170.2 zugewiesen. Dies ist auf das Vorhandensein des Begriffs "unkenntliche Endarteritis" zurückzuführen - eine chronische Gefäßerkrankung, die die Gefäße und Arterien der Beine betrifft.

Die Entstehung der Krankheit geht einher mit einer allmählichen Verengung der Blutgefäße, einer Verstopfung des Gefäßlumens und dem Auftreten von Gangrän.

In der Medizin werden 2 Theorien der Arteriosklerose akzeptiert. Der erste erklärt die Entwicklung der Krankheit durch die Bildung von Plaque bei gleichzeitiger Anwesenheit von Risikofaktoren, Verletzung der Integrität der Gefäßwand und Veränderungen der Rezeptorempfindlichkeit. Cholesterin ist ein Lipid und ist der Hauptbestandteil von Membranzellen. Wenn der Fettstoffwechsel gestört ist und der Cholesterinspiegel im Blut ansteigt, kommt es zu einer Schädigung der Gefäßwand.

Die zweite Theorie verbindet die Entwicklung der Erkrankung mit einer Störung des Immunsystems und der Verschlechterung der Blutgefäße aufgrund erhöhter Toxinwerte im Blut.

Das Ergebnis der Prozesse ist, unabhängig von ihrer Ursache, die Ablagerung von Lipiden auf der Oberfläche der Gefäße. Dies löst einen Entzündungsprozess aus, an dem Makrophagen, weiße Blutkörperchen, Lymphozyten und Monozyten beteiligt sind. Die Aktivität der Monozyten bewegt sie aus dem inneren Hohlraum des Gefäßes an die Wand, was zur Entstehung von Atherosklerose führt. Dann werden sie in große Zellen umgewandelt, die Cholesterin und Lipide niedriger Dichte aufnehmen. Die hohe Konzentration an Enzymen führt zu einem schnellen Wachstum atherosklerotischer Plaques, die das Lumen verschließen, die Wände verformen und die Elastizität des Gefäßes beeinträchtigen.

Bei 10% der Menschen im Alter von 65 Jahren und älter wird die Form der blutenden Atherosklerose der unteren Extremitäten diagnostiziert.

Bei den atherosklerotischen Erkrankungen steht OASNA an dritter Stelle der Prävalenz. Auf der ersten - die Arterien und Blutgefäße des Herzens, gefolgt von einer Erkrankung der Blutgefäße des Gehirns und des Halses.

Ursachen der Pathologie

Die Entwicklung der Atherosklerose der unteren Extremitäten führt zu einer Reihe von Gründen:

  • Hyperlipidämie;
  • Rauchen und Alkoholmissbrauch;
  • Übergewicht;
  • Unausgewogene Ernährung mit einem Schwerpunkt auf fetthaltigen, salzigen und kalorienreichen Lebensmitteln;
  • Genetische Veranlagung;
  • Häufige Stresssituationen und unangenehmes psychologisches Klima;
  • Alter;
  • Hypodynamie;
  • Häufiger Überlastungszustand;
  • Verletzungen

Es gibt eine Krankheit und als Folge bestehender Krankheiten. Normalerweise manifestiert sich Arteriosklerose vor dem Hintergrund von Diabetes mellitus und Bluthochdruck, Infektionen und Erkrankungen des endokrinen Systems.

Die Atherosklerose der unteren Gliedmaßen wird im Alter von Verletzungen, Operationen und Unterkühlung begleitet.

Symptome und Stadien der Krankheit

Die ersten Symptome der Atherosklerose sind ein häufiges Kältegefühl in den Beinen, taube Finger, Wadenmuskelkrämpfe und Ermüdung, die während des Trainings auftreten. Meist treten Schmerzen in den Beinmuskeln auf. Dies liegt daran, dass sie eine erhöhte Belastung tragen und weniger Arterien haben. Mit dem Fortschreiten der Krankheit breitet sich der Schmerz auf die Füße aus. Dann kommt es zu einer Claudicatio mit Unterbrechungen: Sie ist durch starke Schmerzen gekennzeichnet, die beim Gehen in den Wadenmuskeln, im Oberschenkel- und Hüftgelenk auftreten. Intermittierende Schmerzen können sehr stark sein, und selbst Schmerzmittel lindern einen Angriff nicht vollständig.

Die weitere Entwicklung der Krankheit führt zu:

  • Häufiges Taubheitsgefühl der Füße;
  • Krämpfe
  • Hautfarbe ändern;
  • Sich schwer fühlen;
  • Arterielle Thrombose oder Embolie;
  • Kein Puls unterhalb des Knies, am Knöchel und an der Hüfte;
  • Trophische Störungen;
  • Zyanose

Trophische Störungen (Ulzerationen, Nagelhaut-Peeling, Haarausfall) führen zu einer Abnahme von Muskelvolumen und -masse. Wenn Sie diese Anzeichen von Atherosklerose ignorieren und nicht mit der Behandlung beginnen, entwickeln sie sich und manifestieren sich als:

  • Starke Taubheit der Füße beim Gehen;
  • Starker Schmerz auch in Ruhe;
  • Schlafstörung aufgrund von Schmerzen in den Beinmuskeln;
  • Nicht heilende schmerzhafte Geschwüre mit einem Durchmesser von 1 bis 3 cm;
  • Nekrose

Eine Blockade der A. ilealis kann zu Impotenz führen. Der Verschluss des Lumens des Blutgefäßes im Oberschenkel-Poplitealbereich endet mit Alopezie der Tibia und der Aortoiliakalregion mit Alopezie im unteren Drittel des Oberschenkels. Zu einem späteren Zeitpunkt beginnt die Schwärzung der Haut der Finger und Füße, was auf die Entwicklung von Gangrän hinweist.

Die Symptome entwickeln sich normalerweise langsam, bis eine akute Thrombose auftritt, was das klinische Bild dramatisch verschlechtert. Das Auftreten einer blutenden Endarteriitis und diabetischen Läsion kleiner Gefäße erhöht das Risiko für das Leben des Patienten. Um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern, wird in der Regel eine Amputation der Extremität vorgeschrieben.

Klassifizierung von Krankheiten

In der Medizin gibt es mehrere Klassifikationen der Arteriosklerose der unteren Extremitäten. Entsprechend dem klinischen Verlauf der Krankheit gibt es 2 Formen:

Am Ort der Pathologie der Krankheit wird unterteilt in:

  • Atherosklerose der Hauptarterien der unteren Extremitäten;
  • Arteriosklerose der Arterien des Oberschenkels, des Hüftgelenks;
  • Atherosklerose der Ileal-Femur-Gefäße;
  • Atherosklerose der tiefen Oberschenkelarterie;
  • Atherosklerose des Fußes;
  • Atherosklerose der Arteria ilealis;
  • Atherosklerose der A. tibialis;
  • Atherosklerose des Knies.

Die erste Form der Krankheit wird häufiger und in der Regel bei Männern diagnostiziert. Bei Frauen tritt die Krankheit nur in den Wechseljahren auf, wenn im Körper ein starkes hormonelles Ungleichgewicht beobachtet wird.

Die Erkrankung der Haupt- und peripheren Gefäße teilt sich auch nach der klinischen Form in Atherosklerose, Thrombangitis und Aortoarteritis. Je nach Kompensationsniveau für die Umgehung des Blutkreislaufs wird die Krankheit in kompensiert, subkompensiert und dekompensiert.

Stadien der Atherosklerose

Die Entwicklung der Ischämie in den unteren Extremitäten ist in 5 Stufen unterteilt:

  • Angioneurotic;
  • Thrombotisch;
  • Trophic;
  • Nekrotisch;
  • Gangränous

Die Verminderung des Blutkreislaufs oder die Ischämie der unteren Extremitäten, die das Ergebnis einer Verringerung oder vollständigen Einstellung der arteriellen Blutbewegung ist, liegt der Klassifizierung von Leriche Fontaine zugrunde. Es ist bequemer, daher ziehen es Angiologen in vielen Ländern vor, es zu verwenden. Die Klassifizierung weist 4 Stufen auf:

  1. Asymptomatisch;
  2. Ischämie-Belastung, begleitet von Lahmheit;
  3. Ischämie der Ruhe, wenn Schmerzen auch während der Ruhe auftreten;
  4. Ischämie der Ruhe mit dem Auftreten von Nekrose.

Manchmal wird Stadium 3 als kritische Ischämie bezeichnet, und 4 wird diagnostiziert, wenn Geschwüre auftreten. Eine kritische Ischämie wird bei 500-1000 Patienten pro Million Menschen diagnostiziert. Der Prozentsatz einer erfolgreichen Behandlung nach OANSK ist niedrig: Die Anzahl der Amputationen beträgt 20% der Gesamtzahl der Patienten und der gleiche Prozentsatz der Mortalität im ersten Jahr der Behandlung der kritischen Form.

Es gibt eine andere Klassifikation der Atherosklerose der unteren Extremitäten, die auch bei Ärzten beliebt ist. Das erste Stadium der Erkrankung ist präklinisch, gekennzeichnet durch eine Verletzung des Fettstoffwechsels. Schmerzen treten nach einem langen Spaziergang (über 1 km) und unter schweren Lasten auf. Die restlichen Symptome sind in der Regel nicht vorhanden. Die zweite Stufe zeichnet sich dadurch aus, dass das Lumen der Gefäße zu 60 - 80% gefüllt wird, was sich auch beim Gehen durch Schmerzen beim Laufen äußert. Im dritten Stadium treten starke Schmerzen auch bei einer Passage von 50 m auf, wobei das letzte Stadium der Erkrankung von trophischen Ulzerationen, Nekrosen und Gangrän begleitet wird. Der Schmerz lässt auch nachts nicht nach.

Diagnose der Krankheit

Die Diagnose ist die Schlussfolgerung des Arztes über die Krankheit und den Zustand des Patienten, die in Übereinstimmung mit der allgemein anerkannten Terminologie, Klassifikation und Nomenklatur der Krankheit erstellt wird. Er geht in die Krankengeschichte des Patienten ein.

Die Diagnose der Arteriosklerose der Beingefäße umfasst mehrere obligatorische Schritte:

  • Untersuchung der Symptome;
  • Geschichte nehmen;
  • Untersuchung des Patienten;
  • Analyse von Laborblutuntersuchungen;
  • Zusätzliche Forschung durchführen.

Bei der ersten Aufnahme werden Beschwerden, Zeitpunkt des Auftretens der Symptome und deren Dauer, der Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahmezeit und den Belastungen geklärt.

  • Intensität und Lokalisation von Schmerzen;
  • Das Vorhandensein von allgemeiner Schwäche, Schüttelfrost, Müdigkeit;
  • Das Vorhandensein von Infektionskrankheiten;
  • Das Vorhandensein chronischer Erkrankungen des Herzens, der Leber und der Nieren.

Die erhaltenen Daten werden in der Anamnese der Krankheit aufgezeichnet. Auch in der ambulanten Karte geben Sie die sozialen und physischen Daten des Patienten, diagnostische Maßnahmen, Gewicht und Alter an.

Diagnosemethoden

Bei der Beschwerde über die Symptome der Atherosklerose werden dem Patienten biochemische Bluttests vorgeschrieben, um den Lipid- und Cholesterinspiegel im Blut festzustellen. Achten Sie bei der Untersuchung des Patienten auf die Haut: Auf dem betroffenen Bein ist es meist dichter. Die betroffene Extremität ist durch spröde Nägel, verkümmerte Muskeln und veränderte Hautfarbe gekennzeichnet.

Der Knöchelbrachialindex zeigt den Blutdruck in den Beinen. Es besteht in der Messung des systolischen Drucks an den Knöcheln und Schultern. Das normale Verhältnis beträgt 0,96. Wenn der OASKh-Index 0,5 nicht überschreitet.

Die diagnostischen Methoden und die Verschreibung der Behandlung hängen vom Ausmaß der Erkrankung ab.

Standard Diagnosemethoden sind:

  • Bluttest für D-Lipide;
  • Koagulogramm;
  • Ultraschall der Aorta und der Arterien der Beine;
  • Doppler-Sonographie;
  • Periphere Arteriographie;
  • MR-Angiographie;
  • Computer-Multislice-Tomographie;
  • Angiographie;
  • Beurteilung der Pulsation der unteren Extremitäten.

Visuell wird die Dynamik der Entwicklung der Pathologie anhand von Fotografien der betroffenen Körperbereiche bestimmt. Um die Diagnose anhand verschiedener Tests zu klären. Ein einfacher Test hilft, den Grad der Anemisierung von Geweben zu beurteilen: Ein Patient hebt seine Beine in einem Winkel von 45 ° an. Der Arzt bestimmt, wie schnell die Füße blass und müde werden.

Die Tests umfassen Funktionstests. Um Burdekos Patienten zu testen, muss das Bein am Knie gebeugt werden. Die Verletzung des Blutflusses wird durch das Auftreten eines rötlich blauen Hauttonus bestimmt. Eine Probe von Shamov-Sitenko wird am Oberschenkel oder an der Schulter durchgeführt: Eine Manschette wird angelegt, in die Luft zugeführt wird. Nach 5 Sekunden wird die Luft abgesenkt und der Zeitpunkt der Erholung der Haut markiert. Bei einem gesunden Glied kehrt die normale Hautfarbe nach 30 Sekunden zurück, die Pathologie nach 70 bis 90 Sekunden. Moshkovichs Test besteht aus einer liegenden Position. Die Beine sollten für 2-4 Minuten im rechten Winkel angehoben werden. Während dieser Zeit wird der Fuß blass und der Patient steht auf. Ein gesunder Fuß kehrt in 8-10 Sekunden zur normalen Hautfarbe zurück, der betroffene - in 60-80 Sekunden.

Atherosklerose-Behandlung

Für die Behandlung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten werden komplexe Maßnahmen vorgeschrieben: medizinische oder chirurgische Therapie, Änderungen des Lebensstils und Ernährung. Wenn die Ursache der Erkrankung in einer sitzenden Lebensweise liegt, dann verschreiben Sie zusätzlich physiotherapeutische Übungen und massieren die unteren Extremitäten. Bei häufigem Stress kann dem Patienten ein Arbeitsplatzwechsel verordnet werden.

Diät

Eine erfolgreiche Behandlung der Krankheit ist ohne eine strikte Diät nicht möglich. Produkte mit einem hohen Anteil an tierischen Fetten sind verboten: Butter, fetthaltige saure Sahne und Käse, Hüttenkäse, Lammfleisch, Schweinefleisch, Rindfleisch und Innereien. Die Diät für die Arteriosklerose der Gefäßbeine verbietet Produkte aus Weizenmehl, Zucker, Salz, Alkohol, Kaffee und Gebäck.

Um die Darmfunktion zu verbessern und die Zusammensetzung des Blutes zu verbessern, müssen der Ernährung mehr frisches Gemüse und ballaststoffreichere Früchte hinzugefügt werden. An dem Tag müssen Sie etwa 100-150 g Kohl essen, um schlechtes Cholesterin aus dem Blut zu entfernen und den Körper mit Vitamin C zu sättigen. Die gewünschten Produkte im Menü sind Knoblauch und Zwiebeln, Sanddorn oder Sanddornöl, schwarze Chokeberry, getrocknete Aprikosen und Blaubeeren.

Wenn Arteriosklerose mit Übergewicht einhergeht, wird eine Diät vorgeschrieben, um sie reibungslos zu reduzieren. An dem Tag müssen Sie nicht mehr als 2000 kcal verbrauchen. Die maximale Fettmenge - 60 Gramm pro Tag, von denen 40 Gramm auf pflanzliche Fette fallen sollten.

Kalbfleisch, Fleisch von Truthahn und Kaninchen, Wachteln, fettarme Seefischsorten und Milchprodukte sind nützlich. Weizenbrot ist wünschenswert, um Roggen zu ersetzen: Es enthält mehr Ballaststoffe und Vitamine. Sie müssen auch Roggenflocken oder Kleie in das Tagesmenü aufnehmen. Reis und Lockvögel müssen auch zugunsten von Haferflocken und Buchweizen, Bulgur, aufgegeben werden. Gemüsesalate lassen sich gesünder mit Sesam, Oliven und Erdnussbutter füllen. Einmal pro Woche sind reichhaltige Fleisch- oder Hühnerbrühen erlaubt.

Um den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, werden Produkte mit hohem Jod- und Kalziumgehalt benötigt: Garnelen, Meerkohl, Tintenfische, Muscheln und Muscheln. Einmal in der Woche werden Fasten-Tage für entrahmtes Joghurt und Joghurt, Gemüse und Obst benötigt.

Drogentherapie

Atherosklerose der unteren Extremitäten der zweiten Stufe wird mit Medikamenten und traditioneller Medizin behandelt. Nur Lebensstiländerungen und Diäten reichen nicht aus, um diese Form der Krankheit zu heilen. Medikamente werden je nach Ausmaß der Erkrankung, assoziierten chronischen Erkrankungen, Alter, Gewicht und Allgemeinzustand des Patienten verschrieben. Alle Medikamente zur Behandlung der Atherosklerose sind in mehrere Gruppen unterteilt.

Der erste umfasst Betablocker, deren Aufgabe darin besteht, den Druck zu senken und die Herzfrequenz zu senken. Die zweite Gruppe umfasst Fibrate - Arzneimittel, die die Menge an organischem Fett im Plasma reduzieren und den Fettstoffwechsel korrigieren. Statine bilden die dritte Gruppe. Notwendigkeit zur Verringerung der Blutviskosität und des Prozesses zur Herstellung von für Cholesterin verantwortlichen Enzymen. Die neueste Generation von Statinen steigert außerdem den Cholesterinspiegel und die Lipidaktivität mit hoher und sehr hoher Dichte.

Die nächste Gruppe umfasst Antikoagulanzien. Sie reduzieren die Blutviskosität. Zu der Gruppe von Antithrombozytenagenten gehören starke Immunstimulanzien, deren Aufgabe darin besteht, die körperliche Ausdauer zu erhöhen, das Muskelgewebe zu ernähren und den Gesamttonus zu erhöhen. Eine andere Gruppe von Medikamenten sind Gallensäuremaskierungsmittel. Sie bilden im Darm nicht resorbierbare Komplexe aus Fettsäuren und Cholesterin, was zu einer Abnahme des Cholesterinspiegels im Blut und zu einer erhöhten Freisetzung von Gallensäuren aus dem Körper führt.

Separat werden den Patienten krampflösende Mittel verschrieben, wenn häufige Schmerzen in den Beinen auftreten oder sich ihre Beweglichkeit verschlechtert. Zur Beseitigung der Symptome von Hypertonie, die mit Arteriosklerose einhergehen, werden Nikotinsäurepräparate verschrieben. Sie regulieren Stoffwechselprozesse, senken den Cholesterinspiegel, senken den Blutdruck und stärken die Gefäßwände.

Zusätzlich können Salben und Gele verschrieben werden, um Schwellungen zu beseitigen, Schmerzen zu reduzieren und die Beweglichkeit wiederherzustellen. Salben wirken zudem entzündungshemmend und beschleunigen den Heilungsprozess von Wunden.

Chirurgische Behandlung der Krankheit

Eine Operation wird nur in Fällen verschrieben, in denen das Leben des Patienten in Gefahr ist. Die chirurgische Behandlung der Atherosklerose wird auf verschiedene Weise durchgeführt:

  • Rangieren Es besteht in der Implantation eines Shunts, durch den das Blut fließt, indem es das verstopfte Gefäß passiert;
  • Prothetik Während der Operation wird ein Teil des betroffenen Gefäßes entfernt und eine Prothese wird an seinem Platz platziert.
  • Endarteriektomie Es wird bei einer leichten Verengung der Blutgefäße verwendet, um das Gefäß von Plaques und Blutgerinnseln zu reinigen;
  • Ballonangioplastie. Basierend auf der Ausdehnung des Lumens der Arterie aufgrund des Einbaus eines Ballons, in den Luft strömt;
  • Stenting Die Essenz der Methode besteht darin, sich im Inneren des Stentgefäßes zu installieren, wodurch die Arterie gedehnt und der normale Blutfluss wiederhergestellt wird.

Eine Autodermoplastik wird durchgeführt, um trophische Geschwüre zu beseitigen, die nicht durch herkömmliche Therapie geheilt werden. Sympathektomie bei Arteriosklerose der unteren Extremitäten wird auch verwendet, um den Zustand der Gefäße, Arterien und Kapillaren zu verbessern. Die Essenz der Operation besteht darin, ein bestimmtes Segment des sympathischen Nervensystems abzuschneiden oder zu unterdrücken. Ihre Injektion oder operativ durchgeführt. Trotz der Tatsache, dass die Operation ein positives Ergebnis hat, wird ihre Wirkung auf den Körper und die nachfolgende Entwicklung der Erkrankung noch untersucht.

Wenn die medikamentöse Therapie nicht die notwendigen Ergebnisse liefert und die Krankheit in Gangrän übergeht, werden rekonstruktive Operationen und in fortgeschrittenen Fällen Amputationen durchgeführt.

Physische Übungen

Die Steigerung der körperlichen Aktivität des Patienten sowie die Diät sind ein wichtiger Bestandteil der Atherosklerosetherapie. Ziel der therapeutischen Gymnastik ist es, normal gehen zu können, die Durchblutung der unteren Gliedmaßen zu normalisieren und das Risiko einer Nekrose zu beseitigen.

Beginnen Sie normalerweise mit einem Heilungsgang:

  • Der Patient beginnt mit einer normalen Geschwindigkeit von 4-5 km / h zu gehen;
  • Bei den ersten Anzeichen von Ermüdung wird die Geschwindigkeit auf 2 km / h reduziert;
  • Wenn Schmerzen und Müdigkeit nachlassen - normalerweise dauert es drei bis fünf Minuten -, kehren sie zur normalen Geschwindigkeit zurück.

Jeden Tag müssen Sie von 3 bis 5 km fahren. Durch einen Spaziergang können Sie nicht nur den Blutfluss in wenigen Monaten normalisieren, sondern auch die Muskeln stärken und den Zustand des Herz-Kreislaufsystems verbessern. Medical Walking ist die Vorbeugung gegen Herzinfarkt, Lungen- und Herzinsuffizienz.

Das Gehen kann eine separate Therapie sein und kann in den Komplex der Physiotherapie einbezogen werden, zusammen mit Übungen zum Atmen und zur Stärkung der unteren Extremitäten.

Volksheilmittel zur Behandlung von Atherosklerose

Traditionelle Medizin wird oft zusätzlich zu Diäten und medikamentöser Therapie während der Erholungsphase nach der Operation verschrieben. Der selbständige Gebrauch von Volksheilmitteln ohne Zustimmung des Arztes ist nicht akzeptabel: Infusionen und Dekokte können mit Medikamenten unvereinbar sein, was mehr Schaden anrichten kann.

Rezepte der traditionellen Medizin zielen darauf ab, die Elastizität der Wände der Blutgefäße wiederherzustellen, das Gefäßsystem des Körpers zu stärken, atherosklerotische Plaques zu zerstören und den Körper von Cholesterin und Toxinen zu befreien. Einige Gebühren stärken auch das Immunsystem, reduzieren das Gewicht, normalisieren den Blutdruck und das Nervensystem.

Honig ist Teil vieler Rezepte. Wenn OASNK nützlich ist, sind Honigklee, Kalk, Buchweizen und Berg, Honigklee, Rohrhonig. In seiner reinen Form nehmen Sie 1 EL. vor dem Frühstück und Mittagessen Sie können Honig und einen Kurs nehmen, der für 2 Wochen ausgelegt ist: Verdünnen Sie St. L in einem Liter Wasser. Apfelessig und 2 EL. Liebling Trinkvolumen während des Tages bis 1/2 Tasse. Am Morgen ist es gut, 1 EL zu essen. eine Mischung aus Honig, pflanzlichem Rohöl und Zitronensaft.

Nützliche Tinkturen für Atherosklerose:

  • 10 Zitronen hacken, 10 Knoblauchzehen hacken. Mit einem Liter Honig umrühren. Bestehen Sie tagsüber an einem dunklen Ort. Nehmen Sie 4 TL pro Tag;
  • 50 g Knoblauch hacken oder durch eine Presse geben, 200 ml Wodka einfüllen. Mischung besteht an einem dunklen Ort für 7-9 Tage. Dreimal täglich trinken, 10 Tropfen in Wasser verdünnt. Zwischen den Kursen machen Sie eine Pause von 2 Monaten.
  • Löffel Dillsamen zu Mehl mahlen, 250 ml kochendes Wasser einfüllen. Bestehen Sie auf 15 Minuten. Nimm 4 mal am Tag.

Gemüsenippel sind nützliche Gurken, Rüben, Rüben-Karotten, Karotten-Sellerie, Apfel-Karotten.

Kompressen und therapeutische Bäder

Die Verwendung von Arteriosklerosekompressen verringert die Schmerzen, beruhigt die Haut, verbessert den Blutfluss und normalisiert den Blutdruck. Kann verwendet werden, um die pflanzliche Sammlung von gleichen Teilen der Kamille, Johanniskraut, Wegerich, Salbei und Nachfolge zu komprimieren. Die Mischung wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und 15-20 Minuten lang infundiert und dann auf eine angenehme warme Temperatur erhitzt. Bevor Sie die Kompresse auftragen, waschen Sie den betroffenen Teil des Beines mit Seife und führen Sie eine wärmende Massage durch. Die Gaze wird mit dem Extrakt befeuchtet und auf die Haut aufgetragen. Um Wärme zu bewahren, wickeln sie ihn mit einer Folie und einem Handtuch darüber. Der Vorgang wird zweimal täglich wiederholt. Kurs - 21 Tage Sie können es erst nach 6 Monaten wiederholen.

Reiben Sie vor dem Zubettgehen die betroffene Hautpartie mit einer Mischung aus natürlichem Sanddorn und Olivenöl ein. Kursdauer - 15 Tage.

Um den Blutkreislauf wieder herzustellen, verwenden Sie warme Bäder. Füße in heißem Wasser steigen lassen ist unmöglich. Das Wasser wird mit frischer Brennnessel, Kamille oder Johanniskraut versetzt. Nehmen Sie ein Bad für ca. 25-35 Minuten. Wenn die Krankheit von einer intermittierenden Claudicatio begleitet wird, müssen Sie Salzbäder nehmen. Etwa 3 kg Meersalz werden in Wasser verdünnt, der Vorgang dauert 20 bis 40 Minuten.

Prävention von Krankheiten

Um das Auftreten und die Entwicklung einer Arteriosklerose der Beine zu vermeiden, müssen einfache klinische Richtlinien befolgt werden. Die erste davon ist, die Gesundheit der Beine zu überwachen, wenn eine genetische Veranlagung vorliegt, und einen Arzt aufzusuchen, wenn ängstliche Symptome auftreten. Personen, die älter als 40 Jahre sind, wird empfohlen, zweimal im Jahr untersucht zu werden.

Um die Zusammensetzung des Blutes und den Zustand der Gefäßwände in einem guten Zustand zu erhalten, müssen Sie ständig einer Diät folgen: Vermeiden Sie süße und fetthaltige Speisen, starke und kohlensäurehaltige Getränke, Fast Food, Salzgehalt und würzige Gewürze. Sie müssen auch das Rauchen und den Alkohol aufgeben. Ein Glas Wein zum Abendessen pro Woche tut nicht weh, aber Alkoholmissbrauch provoziert die rasche Entwicklung atherosklerotischer Ablagerungen. Nehmen Sie in die Diät auf, dass Sie mehr frisches Gemüse und Obst, gedünstete Gerichte, Nüsse und Meeresfrüchte benötigen.

Eine weitere wichtige Empfehlung ist, das Gewicht im Auge zu behalten und einen aktiven Lebensstil zu führen. Übergewicht erhöht nicht nur die Belastung der Beine, sondern führt auch zu einem gestörten Lipidprozess, Herzerkrankungen und Blutgefäßen. Die Hypodynamie beeinträchtigt die Durchblutung der unteren Gliedmaßen und führt zu stagnierenden Prozessen und verminderter Beweglichkeit von Gelenken und Bändern.

Zur Vorbeugung gehört auch die Ablehnung von beengten Schuhen. Ärzte raten im Sommer barfuß über Gras, Sand und Wasser zu laufen. Dies ist eine hervorragende Fußmassage, die die Bewegung von Blut und Lymphe verbessert. Es ist auch notwendig, Stresssituationen zu vermeiden und abends zu arbeiten, um das Regime von Ruhe und Schlaf anzupassen.

Die Arteriosklerose der Gefäße und der Arterien der Beine ist eine der häufigsten Erkrankungen. Die Gefahr der Erkrankung in ihrer unauffälligen Entwicklung im Frühstadium: Oft werden die Symptome der Atherosklerose mit Müdigkeit oder den Folgen des Tragens unbequemer Schuhe gleichgesetzt.

Die Diagnose und Behandlung der Atherosklerose erfolgt in mehreren Stadien und hängt vom Stadium der Erkrankung, dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen und Entzündungsprozessen, Alter und Geschlecht ab. In der Anfangsphase kann die Behandlung nur aus Veränderungen des Lebensstils bestehen. Eine medikamentöse Therapie wird verschrieben, wenn das Gefäß um 50% oder mehr blockiert ist. Auf chirurgische Methoden wird nur dann zurückgegriffen, wenn die Medikamente keine positive Wirkung haben und das Leben des Patienten in Gefahr ist. Wenn Sie die Empfehlungen und Verordnungen des Arztes nicht befolgen, kann die Krankheit tödlich sein. Die Mortalität aufgrund einer Beinischämie bei Atherosklerose beträgt 61%.

http://venlife.ru/arterii-i-veny/ateroskleroz/ateroskleroz-nizhnih-konechnostej.html

Weitere Artikel Über Krampfadern

Was ist Kinesiotiping? Aus medizinischer Sicht handelt es sich hierbei um einen therapeutischen Prozess oder um eine Behandlungsmethode, die die Anbringung eines speziellen elastischen Pflasters (Kinesio-Tape) an den verletzten Körperbereichen impliziert.