Wessel Due F - offizielle Gebrauchsanweisung

Antikoagulanzien sind Medikamente, die die Blutgerinnung durch Ausdünnen regulieren helfen. Ärzte versuchen, hauptsächlich Medikamente mit indirekter Wirkung zu verschreiben, da sie weniger Nebenwirkungen haben. Unter diesen ist Wessel Due F hervorzuheben, das intern zur Injektion von Blutgerinnseln, auch bei Diabetikern und schwangeren Frauen, injiziert wird. Wie sicher ist es?

Wessel Due F - Gebrauchsanweisung

Die Hauptaufgabe dieses Arzneimittels ist es, die Blutgerinnung im Gefäß zu verhindern, wodurch die Bildung eines Blutgerinnsels verhindert wird. Wenn jedoch indirekte Antikoagulanzien eine langanhaltende Wirkung haben und Vitamin K beeinflussen, wirken sich die geraden Linien, zu denen Vessel Douai gehört, auf Heparin aus und wirken daher sofort, jedoch nicht für lange Zeit. Das charakteristische Moment der Lösung und Tabletten Wessel Due: Das Medikament enthält Sulodexid, das ein Naturprodukt ist, eine Ansammlung von Glykosaminoglykanen, die sich im Dünndarm (seiner Schleimhautschweinchen) ansammeln.

Zusammensetzung und Freigabeform

Beim Wirkstoff Wessel Due - Sulodexid hängt die Konzentration von der Freisetzungsform ab. Apotheken bieten Verbrauchern nur 2 Wessel Duee-Optionen an: Kapseln (von einigen Patienten und Ärzten Tabletten genannt) und die Lösung für Injektionen (intramuskuläre Injektionen) oder intravenöse Injektion. Die Lösung ist in Ampullen mit jeweils 2 ml Volumen erhältlich, die Flüssigkeit ist klar und mit einem Gelbstich. Die Packung kann 5 oder 10 Ampullen enthalten. Jeder von ihnen enthält 600 Lipoprotein-Lipase-Einheiten von Sulodexid.

Die Zusammensetzung der Lösung Wessel Doue ist wie folgt:

um 2 ml zu bekommen

Kapseln haben eine gallertartige Hülle, eine ovale Form und rote Farbe. Der Inhalt der Kapseln besteht aus einer weißen Suspension, die eine rosa Färbung aufweisen kann. Die Verpackung von Medikamenten enthält 25 Kapseln. Jeder hat nur 250 Lipoprotein-Lipase-Einheiten von Sulodexid, und die gesamte Zusammensetzung sieht folgendermaßen aus:

Kolloidales Siliziumdioxid

Rotes Eisendioxid

Pharmakologische Eigenschaften

Das Medikament Wessel Due F hat eine direkte gerinnungshemmende Wirkung, die durch die chemische Zusammensetzung des Wirkstoffs verursacht wird: Sulodexid ist meistens eine heparinähnliche Fraktion und nur 20% Dermatansulfat. Aus diesem Grund besteht eine Affinität für Cofactor-2-Heparin, die die Aktivierung von Thrombin verhindert. Darüber hinaus betonen Experten mehrere Punkte:

  • Die Abnahme des Fibrinogenspiegels und die Verstärkung der Prostacyclinsynthese lösen den antithrombotischen Wirkmechanismus aus.
  • Sulodexid erhöht die Aktivatorkonzentration des Gewebeplasminogenaktivators und senkt gleichzeitig die Menge seines Inhibitors, was die Leistung von Prostaglandinen erhöht und den profibrinolytischen Effekt von Wessel Due verursacht.
  • Bei diabetischer Nephropathie kommt es zu einer Polyplikation von Mesangiumzellen, wodurch die Dicke der Basalmembran verringert wird.
  • Aufgrund der Abnahme der Triglyceridspiegel werden die rheologischen Blutindizes normalisiert.
  • Der Mechanismus der angioprotektiven Wirkung ist die Wiederherstellung der Integrität der vaskulären Endothelzellen.

Indikationen zur Verwendung

Gemäß den Anweisungen von Wessel Duee wird das Medikament an Patienten verschrieben, die an einer Durchblutungsstörung des Gehirns, Diabetes mellitus und Atherosklerose leiden, was zu einer dyszirkulatorischen Enzephalopathie führt. Aufgrund der antithrombotischen Wirkung von Sulodexid ist die Verwendung von Antikoagulanzien dieses Typs auch mit dem Ziel zulässig,

  • Prävention von Thrombosen (einschließlich der während der Gestose in der späten Schwangerschaft auftretenden);
  • Behandlung von Thrombophlebitis, vaskulärer Demenz;
  • Unterdrückung thrombophiler Zustände (zusammen mit Acetylsalicylsäure);
  • Behandlung von Mikroangiopathien und diabetischen Makroangiopathien;
  • Heparin-induzierte thrombotische Thrombozytopenie zu beseitigen.

Dosierung und Verwaltung

Die klassische Operationsweise mit direkten Antikoagulanzien dieses Typs ist wie folgt: Zunächst wird dem Patienten die intramuskuläre Anwendung des Arzneimittels (intravenöse stationäre Bedingungen) verordnet. Die Prozeduren werden 2-3 Wochen lang durchgeführt, und nachdem der Patient in Oral-Pillen überführt wurde, dauert das 1-1,5 Monate. Nach einer Pause wird die Therapie gegebenenfalls alle sechs Monate wiederholt. Dieses Schema funktioniert jedoch für Gefäßpathologien, und die Verhinderung von Thrombose und anderen Gefäßerkrankungen wird in einem leichtgewichtigen Modus durchgeführt.

Wessel Due F-Kapseln

Die orale Verabreichung erfolgt immer eine Stunde vor den Mahlzeiten oder 1,5-2 Stunden danach, damit der Magen so leer wie möglich ist. Es wird empfohlen, Kapseln zweimal täglich einzunehmen, wenn es sich um eine Behandlungsfrage handelt, und einmal täglich, wenn eine Person mit der Vorbeugung von Gefäßerkrankungen beschäftigt ist. Die Einnahme von Pillen muss gleichzeitig erfolgen. Die Dauer des Kurses variiert je nach Therapieziel, darf jedoch 40 Tage nicht überschreiten. Dosierung in allen Fällen - 1 Kapsel pro Empfang.

Injektionslösung

Für Injektionen werden Ampullen in reiner Form eingesetzt, die intramuskulär eingeführt werden. Wenn Wessel Duee durch einen intravenösen Tropf verabreicht wird, muss der Inhalt der Ampulle mit Kochsalzlösung (2 ml pro 150-200 ml) gemischt werden. Das Verfahren wird einmal täglich durchgeführt. Die Rate der intravenösen Verabreichung sollte vom Arzt mitgeteilt werden. Die Dosierung bei Frauen mit einer späten Toxikose und die Dauer der Behandlung wird ebenfalls von einem Spezialisten festgelegt.

Besondere Anweisungen

Ärzte empfehlen, dass bei längerer Anwendung von Sulodexid eine regelmäßige Überwachung des Koagulogramms unbedingt erforderlich ist. Bevor Sie mit der Therapie beginnen, müssen Sie Folgendes messen:

  • APTT-Indikator (bei niedrigen Blutgerinnungsraten wird die Behandlung nicht durchgeführt);
  • Antithrombin Level 3;
  • Dauer der Blutung;
  • Blutgerinnungsrate.

Ähnliche Maßnahmen werden am Ende der Behandlung durchgeführt, um die Dynamik und mögliche negative Auswirkungen von Wessel Due auf die Blutwerteigenschaften zu verfolgen. Unter normalen Bedingungen kann das Medikament den APTT-Index um das 1,5-Fache erhöhen, jedoch nicht mehr. Das Medikament hat keine Auswirkungen auf das Nervensystem. Daher kann es in Situationen eingesetzt werden, in denen eine hohe Konzentration erforderlich ist, einschließlich beim Fahren von Kraftfahrzeugen.

Wessel Due F während der Schwangerschaft

Die offiziellen Anweisungen verbieten die Verwendung dieses Arzneimittels nur zu Beginn der Schwangerschaft, jedoch raten Experten, mit äußerster Vorsicht vorzugehen und nicht ohne die Empfehlung des Arztes, der diese Therapie für gerechtfertigt hält, auf Wessel Doue zurückzugreifen. Laut den Anweisungen tolerierten Frauen während der 2-3 Trimenon der Schwangerschaft eine Behandlung mit Wessel. Aufgrund der Linderung der Spätentoxikose bei Schwangeren und der Verhütung von Gefäßkomplikationen ist die Erlaubnis eines Arztes zur Einnahme des Arzneimittels nicht ausgeschlossen.

Wechselwirkung mit Drogen

Die offiziellen Anweisungen deuten nicht auf mögliche Konflikte von Wessel Due mit anderen Arzneimitteln hin, Experten raten jedoch nicht, Antikoagulanzien mit indirekter und direkter Wirkung gleichzeitig mit Sulodexid oder Antiaggregant einzusetzen. Diese Kombination von Medikamenten kann das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen, insbesondere bei Personen mit hoher Körperempfindlichkeit.

Wessel Due F und Alkohol

Im Hinblick auf die Wirkung des Arzneimittels auf die Blutviskosität empfehlen die Ärzte, möglichst keine alkoholhaltigen Produkte während der Behandlung zu verwenden. Antikoagulanzien wirken in Kombination mit Alkohol unvorhersehbar, da sie ihre Wirkung verstärken. Die offizielle Anweisung zu den möglichen Folgen sagt nichts aus, daher muss die Frage mit dem Arzt gelöst werden.

Nebenwirkungen und Überdosierung

Die orale Verabreichung schließt Reaktionen des Verdauungstraktes nicht aus: Patienten klagen über Übelkeit, Magenschmerzen und seltenes Erbrechen. Nach Injektionen oder Dropper sind Hautausschläge möglich, und bei Patienten mit hoher Empfindlichkeit kann die intramuskuläre Injektion nicht mehr lange nach Brennen, Schmerzen und Hämatomen empfinden. Eine Überdosierung ist durch schwere Blutungen gekennzeichnet, die durch Medikamentenentzug oder intravenöse Verabreichung von Protaminsulfat (30 mg) behandelt werden.

Gegenanzeigen

Ärzte (und Anweisungen für Medikamente) raten von der Anwendung von Wessel Due F Tabletten und Pillen bei Patienten mit Gerinnungsstörungen und hämorrhagischer Diathese ab. Im Falle einer Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels ist seine Verwendung ebenfalls unerwünscht. Bezüglich der Sicherheit von Vessel Due gibt es keine Daten während der Stillzeit, daher ist es in dieser Zeit besser, das Arzneimittel nicht zu verwenden.

Verkaufs- und Lagerungsbedingungen

Wessel Duee kann nur nach Vorlage eines Rezeptes vom Arzt vom Patienten aus der Apotheke entlassen werden. Die Lagerzeit unter allen Bedingungen (dunkler Ort, Temperatur unter 30 Grad) kann 5 Jahre ab dem Zeitpunkt der Freisetzung des Arzneimittels betragen. Die geöffnete Ampulle von Vessel Due sollte sofort verwendet werden. Die Lagerung des Teils der Lösung, der mit der Luft in Kontakt gekommen ist, ist nicht zulässig.

Analoge

Es gibt nur wenige strukturelle Ersetzungen für Wessel Doue - nur Angioflux wirkt auf Sulodexid, das ebenfalls keinen günstigen Preis hat (2200-2400 p. Für eine Packung Kapseln). Wenn wir die allgemeine Liste der direkten Antikoagulanzien aus Heparinen mit niedrigem Molekulargewicht betrachten, die positive Rückmeldungen von Ärzten haben, können wir erwähnen:

Preisschiff fällig F

In Apotheken in Moskau ist dieses Medikament in beiden Formen zu finden, der Preis für jede beginnt zwischen 1800 und 2400 p. Für 50 Kapseln muss der Verbraucher zwischen 2400 und 2800 p. P. zahlen. Die Ampullen werden etwas billiger sein, aber sie benötigen mehr: 10 Stck. Apotheken verkaufen für 1800-1900 p. Der allgemeine Preisvorlauf bei Wessel Doue ist in dieser Tabelle nachvollziehbar:

http://sovets.net/13892-vessel-due-f.html

Schiff Doe F

Weichgelatinekapseln, ziegelrot, oval; Kapselinhalt - weißgraue Suspension, rötlich oder rötlich-cremig.

Sonstige Bestandteile: Natriumlaurylsarcosinat - 3,3 mg, kolloidales Siliciumdioxid - 3 mg, Triglyceride - 86,1 mg.

Zusammensetzung der Schale: Gelatine - 55 mg, Glycerin - 21 mg, Ethylparahydroxybenzoat-Natrium - 0,24 mg, Propylparahydroxybenzoat-Natrium - 0,12 mg, Titandioxid (E171) - 0,3 mg, Eisenrotoxid (E172) - 0,9 mg.

25 Stück - Blasen (2) - packt Karton.

Lösung für in / in und in / m die Einführung von hellgelb oder gelb, transparent.

Hilfsstoffe: Natriumchlorid - 18 mg, Wasser d / und - bis zu 2 ml.

2 ml - dunkle Glasampullen (5) - Blisterpackungen (2) - Kartonpackungen.
2 ml - dunkle Glasampullen (10) - Blisterpackungen (1) - Kartonpackungen.

Antikoagulans direkte Wirkung. Der Wirkstoff des Arzneimittels Wessel Due F - Sulodexid - ist ein Naturprodukt, das aus der Schleimhaut des Dünndarms des Schweins gewonnen und isoliert wird. Es ist eine natürliche Mischung von Glycosaminoglycanen: eine heparinähnliche Fraktion mit einem Molekulargewicht von 8.000 Dalton (80%) und Dermatansulfat (20%).

Es hat eine gerinnungshemmende, antithrombotische, angioprotektive und profibrinolytische Wirkung.

Die gerinnungshemmende Wirkung manifestiert sich aufgrund der Affinität für Heparin-Cofaktor II, der Thrombin inaktiviert.

Der Mechanismus der antithrombotischen Wirkung ist mit der Unterdrückung des aktivierten X-Faktors, einer erhöhten Synthese und Sekretion von Prostacyclin (PG I) verbunden2), mit einer Abnahme des Fibrinogenspiegels im Blutplasma.

Die profibrinolytische Wirkung beruht auf einer Erhöhung des Gewebsplasminogenaktivators im Blut und einer Abnahme des Gehalts an Inhibitor.

Der Mechanismus der angioprotektiven Wirkung ist mit der Wiederherstellung der strukturellen und funktionellen Integrität der vaskulären Endothelzellen und der Wiederherstellung der normalen Dichte der negativen elektrischen Ladung der Poren der Basalmembran der Gefäße verbunden.

Darüber hinaus normalisiert das Medikament die rheologischen Eigenschaften des Blutes, indem es den Triglyceridspiegel senkt (da es die lipolytische Enzym-Lipoprotein-Lipase stimuliert, die die Triglyceride, die Teil von LDL sind, hydrolysiert).

Die Wirksamkeit des Arzneimittels bei diabetischer Nephropathie wird durch die Fähigkeit von Sulodexid zur Verringerung der Dicke der Basalmembran und die Produktion einer extrazellulären Matrix durch Verringerung der Proliferation von Mesangiumzellen bestimmt.

Absaugung und Verteilung

Nach oraler Verabreichung wird Sulodexid aus dem Dünndarm resorbiert. Sulodexid wird zu 90% vom vaskulären Endothel absorbiert, das seine Konzentration in den Geweben anderer Organe um das 20 bis 30-fache übersteigt.

In der Leber und in den Nieren metabolisiert. Im Gegensatz zu unfraktioniertem Heparin und niedermolekularen Heparinen unterliegt Sulodexid keiner Desulfatierung, was zu einer Abnahme der antithrombotischen Aktivität führt und die Ausscheidung aus dem Körper erheblich beschleunigt.

4 h nach der Injektion durch die Nieren ausgeschieden.

Nach i / v-Verabreichung nach 24 Stunden beträgt die Harnausscheidung 50%, nach 48 Stunden 67%.

- Angiopathien mit erhöhtem Thrombusrisiko, einschl. und nach dem Herzinfarkt;

- Verletzung des zerebralen Kreislaufs, einschließlich der akuten Periode eines ischämischen Schlaganfalls und der Periode der frühen Genesung;

- dyszirkulatorische Enzephalopathie aufgrund von Atherosklerose, Diabetes mellitus und arterieller Hypertonie;

- okklusive Läsionen peripherer Arterien sowohl der atherosklerotischen als auch der diabetischen Genese;

- Phlebopathie, tiefe Venenthrombose;

- Mikroangiopathie (Nephropathie, Retinopathie, Neuropathie);

- Makroangiopathie bei Diabetes mellitus (diabetisches Fußsyndrom, Enzephalopathie, Kardiopathie);

- thrombophile Zustände, Antiphospholipid-Syndrom (zusammen mit Acetylsalicylsäure sowie nachfolgende Heparine mit niedrigem Molekulargewicht);

- Behandlung von Heparin-induzierter thrombotischer Thrombozytopenie (da das Medikament es nicht verursacht oder verschlimmert).

- hämorrhagische Diathese und Erkrankungen, die mit einer niedrigen Blutgerinnung einhergehen;

- ich ein Trimester der Schwangerschaft

- Überempfindlichkeit gegen das Medikament.

Zu Beginn der Therapie wird das Arzneimittel parenteral in / m oder / in (Bolus oder Tropf) 2 ml (1 Ampulle) Injektionslösung (600 LU) für 15-20 Tage injiziert. Zur Herstellung der Lösung für das Einbringen des Inhalts von 1 Durchstechflasche in 150-200 ml Kochsalzlösung verdünnt.

Dann geht es weiter zur Droge. Weisen Sie 1 Kapsel (250 LU) zweimal pro Tag für 30-40 Tage zu.

Kapseln zwischen den Mahlzeiten einnehmen.

Die gesamte Behandlung sollte mindestens zweimal pro Jahr wiederholt werden.

Abhängig von den Ergebnissen der klinischen und diagnostischen Untersuchung des Patienten kann das Dosierungsschema geändert werden.

Auf der Seite des Verdauungssystems: Übelkeit, Erbrechen, epigastrische Schmerzen.

Allergische Reaktionen: Hautausschlag verschiedener Lokalisation.

Lokale Reaktionen: Schmerzen, Brennen, Hämatome an der Injektionsstelle.

Symptome: Blutung oder Blutung.

Behandlung: Drogenentzug; ggf. symptomatische Therapie durchführen.

Eine klinisch signifikante Wechselwirkung des Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln ist nicht bekannt.

Bei der Verwendung von Sulodexid wird nicht empfohlen, Antikoagulanzien (direkt und indirekt) und Antithrombozytenmittel gleichzeitig zu verwenden.

Bei der Verwendung des Arzneimittels ist die Kontrolle des Koagulogramms erforderlich. Zu Beginn und Ende der Behandlung ist es ratsam, die folgenden Indikatoren zu bestimmen: APTT, Antithrombin III, Blutungszeit und Gerinnungszeit. Wessel Due F erhöht die normalen APTTs um das ca. 1,5-fache.

Einfluss auf die Fähigkeit, den Motortransport und die Kontrollmechanismen zu steuern

Das Medikament hat keinen Einfluss auf die Fähigkeit, Fahrzeuge zu steuern und Mechanismen zu steuern.

Die Anwendung im ersten Schwangerschaftsdrittel ist kontraindiziert.

Es gibt positive Erfahrungen mit Sulodexid bei Patienten mit Typ-1-Diabetes im zweiten und dritten Trimenon der Schwangerschaft zur Behandlung und Vorbeugung von Gefäßkomplikationen während der Entwicklung einer späten Toxikose schwangerer Frauen.

Verwendung des Arzneimittels Vessel Due f während der Schwangerschaft im II und III Trimester sollte strikt unter ärztlicher Aufsicht sein.

Daten zur Verwendung des Arzneimittels während der Stillzeit (Stillen) werden nicht bereitgestellt.

Liste B. Das Medikament sollte außerhalb der Reichweite von Kindern bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 ° C gelagert werden. Haltbarkeit - 5 Jahre.

http://health.mail.ru/drug/vessel_due_f/

Wessel Due F

In diesem medizinischen Artikel können Sie sich mit dem Medikament Wessel duo F vertraut machen. In der Gebrauchsanweisung wird geklärt, in welchen Fällen Sie Injektionen oder Tabletten einnehmen können. Dies hilft dem Arzneimittel, was sind die Indikationen für die Anwendung, Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Die Anmerkung zeigt die Form der Freisetzung des Arzneimittels und seine Zusammensetzung.

In dem Artikel können Ärzte und Verbraucher nur echte Bewertungen über das Vessel Due F abgeben, aus dem Sie herausfinden können, ob das Arzneimittel bei der Behandlung von Thrombosen, Diabetes bei Erwachsenen und Kindern geholfen hat, für die es verschrieben wurde. Das Handbuch listet Analoga von Wessel dué F, die Preise des Medikaments in Apotheken sowie seine Verwendung während der Schwangerschaft.

Das Arzneimittel, bei dem es sich um eine natürliche Mischung von Glykosaminoglykanen (GAG) handelt, ist das Wessel Duo F. Gebrauchsanweisungen weisen darauf hin, dass 250 LE und Kapseln in den Ampullen von 600 LE einen ausgeprägten antithrombotischen Effekt erzeugen.

Form und Zusammensetzung freigeben

Wessel Due F ist in 2 Dosierungsformen erhältlich:

  • Injektionslösung - eine klare gelbe oder hellgelbe Lösung (je 2 ml in Ampullen aus transparentem dunklem Glas, 5 oder 10 Ampullen in einer Blisterpackung, 1 oder 2 Packungen in einem Karton).

Die Zusammensetzung von 1 Ampulle umfasst: Wirkstoff - Sulodexid - 600 LU (lipasämische Einheiten) und Hilfskomponenten: Natriumchlorid - 18 mg; Wasser zur Herstellung von Injektionen - bis zu 2 ml. Die Packung enthält 1 Blisterpackung und Anweisungen zur Verwendung des Arzneimittels.

  • Die Kapseln sind gelatineartig, weich, ziegelrot und oval (jeweils 25 in einem Blister, 2 Blister in einem Karton). Die Zusammensetzung von 1 Kapsel enthält den Wirkstoff: Sulodexid - 250 LU (Lipasemic Units).

Pharmakologische Wirkung

Wessel Due F medicine ist nicht nur eine Mischung seiner Komponenten. Der Wirkmechanismus von Sulodexid wird durch die Wechselwirkung beider Fraktionen bestimmt. Das Mittel zeichnet sich durch einen starken antithrombotischen Effekt aus, der durch die Unterdrückung des aktivierten Faktors X, eine Abnahme des Fibrinogenindex im Blut sowie eine Erhöhung der Synthese und Sekretion von Prostacyclin (Prostaglandin 12) erreicht wird.

Wessel Due F hat eine angioprotektive Wirkung, die durch die Wiederherstellung der normalen Dichte der negativen elektrischen Ladung der Poren der Basalmembran der Gefäße und die Wiederherstellung der funktionellen und strukturellen Integrität der vaskulären Endothelzellen erreicht wird.

Es wirkt sich günstig auf die rheologischen Parameter des Blutes aus, verringert seine Viskosität und verringert den Gehalt an Triglyceriden. Es ist sowohl als Prophylaktikum gegen Blutgerinnsel in den Venen und Arterien als auch gegen die Lyse eines gebildeten Blutgerinnsels wirksam. Die Wirksamkeit des Arzneimittels in Bezug auf diabetische Nephropathie wird festgestellt.

Aufgrund der Hemmung des Heparin-Cofaktors II, der bei intravenöser Verabreichung ausreichend großer Dosen des Arzneimittels auftritt und durch orale oder intramuskuläre Anwendung minimiert wird, kann Sulodexid eine schwache gerinnungshemmende Wirkung zeigen.

Indikationen zur Verwendung

Wofür hilft Vessel Due F? Tabletten und Aufnahmen werden verordnet, wenn der Patient Folgendes festgestellt hat:

  • Therapie der durch Heparin induzierten thrombotischen Thrombozytopenie;
  • Angiopathien mit hohem Thrombogenese-Risiko (nach Myokardinfarkt);
  • okklusive Läsionen peripherer Arterien (in Gegenwart von Diabetes und Atherosklerose);
  • Antiphospholipid-Syndrom, thrombolytische Zustände (kann nach Heparin mit niedrigem Molekulargewicht oder mit Acetylsalicylsäure verschrieben werden);
  • Makroangiopathische Veränderungen bei Patienten mit diagnostiziertem Diabetes mellitus (Enzephalopathie, diabetisches Fußsyndrom, Kardiopathie);
  • Demenz der vaskulären Genese;
  • Durchblutungsstörung der Enzephalopathie, verursacht durch Diabetes mellitus, Atherosklerose insgesamt, arterielle Hypertonie;
  • Mikroangiopathie (Retinopathie, Nephropathie, Neuropathie);
  • Pathologie des Blutkreislaufs im Gehirn (akuter Schlaganfall und Erholungsphase);
  • tiefe Venenthrombose, Phlebopathie.

Gebrauchsanweisung

Solution Vessel Due f wird parenteral injiziert - intramuskulär oder intravenös. Abhängig von der Schwere der zugrunde liegenden Pathologie kann der Wirkstoff intravenös (ischämischer Schlaganfall, akute Durchblutungsstörungen in verschiedenen Organen) in einer Menge von 2 ml verabreicht werden.

Bei mäßigem Verlauf des pathologischen Prozesses wird die Lösung intramuskulär in einer Menge von 2 oder 4 ml (je nach Schwere der Gerinnung) injiziert. In der Regel wird das Medikament einmal pro Tag verabreicht. Die Dauer der Therapie wird vom behandelnden Arzt auf der Grundlage des klinischen Verlaufs der Pathologie und der Laborparameter der Blutgerinnung bestimmt (die Dauer des Verlaufs variiert zwischen 5 und 20 Tagen).

Nach der Hauptbehandlung wechseln sie zur oralen Verabreichung des Arzneimittels Vessel Due F in Form von Kapseln.

Kapseln

Kapselempfang Vesel Doue F wird für die nächsten 30 bis 40 Tage empfohlen (zweimal täglich 1 Kapsel zwischen den Mahlzeiten). Die Behandlung wird zweimal im Jahr verordnet. Das Dosierungsschema des Arzneimittels kann vom behandelnden Arzt geändert werden. In diesem Fall sollten die Ergebnisse der klinischen diagnostischen Untersuchung berücksichtigt werden.

Gegenanzeigen

  • individuelle Überempfindlichkeit;
  • hämorrhagische Diathese;
  • Schwangerschaft, ich Begriff;
  • Erkrankungen, die mit einer niedrigen Blutgerinnung einhergehen.

Nebenwirkungen

Während der Therapie können sich entwickeln:

  • Organe des Gastrointestinaltrakts: Magenschmerzen, Erbrechen, Übelkeit.
  • Allergische Reaktionen: Hautausschlag.
  • Andere: Brennen, Schmerzen und Hämatome an der Injektionsstelle.

Kinder, Schwangerschaft und Stillzeit

Im ersten Schwangerschaftsdrittel kontraindiziert. In zwei und drei Trimestern sowie während des Stillens wird es mit besonderer Sorgfalt verschrieben, wenn der Nutzen für die Mutter höher ist als der erwartete Schaden für den Fötus oder das Kind.

Besondere Anweisungen

Die Behandlung erfordert die obligatorische Überwachung aller Indikatoren der Blutgerinnungsanalyse (Antithrombin-2, APTT, Gerinnungszeit, Blutungszeit).

Das Medikament ist in der Lage, die APTT-Indikatoren im Vergleich zum Original fast eineinhalb Mal zu erhöhen. Das Medikament beeinflusst die Fahrtüchtigkeit nicht.

Wechselwirkungen mit Medikamenten

Es gibt keine zuverlässigen Daten zur Wechselwirkung dieses Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln, es wird jedoch nicht empfohlen, es zusammen mit Antikoagulanzien und Antithrombozytenaggregaten einzunehmen.

Analoga von Medikamenten Gefäß Due F

Die Struktur bestimmt die Analoga:

Analoga des Arzneimittels zur pharmakologischen und therapeutischen Wirkung sind Axparin, Atenativ, Clexane.

Urlaubsbedingungen und Preis

Die durchschnittlichen Kosten von Wessel Due F (Ampullen 2 ml №10) in Moskau betragen 2114 Rubel. Verschreibung

Außerhalb der Reichweite von Kindern bei Temperaturen bis 30 ° C aufbewahren. Haltbarkeit - 5 Jahre.

http://instrukciya-po-primeneniyu.ru/vessel-due-f.html

Vessel ® Due F

Wirkstoff:

Inhalt

Pharmakologische Gruppe

Nosologische Klassifizierung (ICD-10)

Zusammensetzung

Beschreibung der Darreichungsform

Hellgelbe oder gelbe klare Lösung.

Pharmakodynamik

Wessel ® Doue F (Sulodexid) ist ein biologisches Medikament, das ein natürliches Gemisch aus Glycosaminoglykanen (GAG) ist: eine heparinähnliche Fraktion mit einem Molekulargewicht von 8000 Da (80%) und Dermatansulfat (20%).

Der Wirkungsmechanismus von Sulodexid beruht auf zwei Haupteigenschaften: Die schnell wirkende heparinartige Fraktion hat eine Affinität für Antithrombin III (AT III) und die Dermatanfraktion - für Heparin-Cofaktor II (CG II). Es hat angioprotektive, profibrinolytische, gerinnungshemmende und antithrombotische Wirkung.

Der angioprotektive Effekt ist mit der Wiederherstellung der strukturellen und funktionellen Integrität der vaskulären Endothelzellen sowie der Wiederherstellung der normalen Dichte der negativen elektrischen Ladung der Poren der Basalmembran der Gefäße verbunden. Darüber hinaus normalisiert das Medikament die rheologischen Eigenschaften des Blutes, indem es den Triglyceridspiegel senkt (stimuliert das lipolytische Enzym - Lipoprotein-Lipase, die die Triglyceride, die Teil von LDL sind, hydrolysiert). Die Wirksamkeit des Arzneimittels bei diabetischer Nephropathie wird durch die Fähigkeit von Sulodexid zur Verringerung der Dicke der Basalmembran und die Produktion einer extrazellulären Matrix durch Verringerung der Proliferation von Mesangiumzellen bestimmt.

Die profibrinolytische Wirkung beruht auf einer Erhöhung des Blutspiegels des Gewebeplasminogenaktivators und einer Abnahme des Gehalts an Inhibitor.

Die gerinnungshemmende Wirkung der Lösung für die intravenöse und intramuskuläre Injektion, die in der vorgeschlagenen Dosierung (1 A / Tag) schwach ausgeprägt ist, manifestiert sich aufgrund der Affinität für AT III und CG II, die die Konzentration an aktiviertem Faktor X und Thrombin konsequent senkt.

Die antithrombotische Aktivität ist das Ergebnis aller Arten von Wirkungen, die Sulodexid auf die Gefäßwand ausübt (angioprotektive Wirkung), Fibrinolyse (profibrinolytische Wirkung), Blutgerinnung (leichte gerinnungshemmende Wirkung) und Hemmung der Blutplättchenadhäsion.

Pharmakokinetik

Die Aufnahme von Sulodexid, verabreicht in / in oder in / m, ist recht schnell und hängt von der Geschwindigkeit des Blutkreislaufs an der Injektionsstelle ab. Die Konzentration von Sulodexid im Plasma nach iv Bolusverabreichung in einer Einzeldosis von 50 mg nach 15, 30 und 60 Minuten war (3,86 ± 0,37), (1,87 ± 0,39) und (0,98 ± 0). 09) mg / l. Sulodexid ist im Gefäßendothel in einer Konzentration von 20 bis 30 Mal höher als in anderen Geweben verteilt. Es wird in der Leber metabolisiert und hauptsächlich von den Nieren ausgeschieden. In der Studie des radioaktiv markierten Arzneimittels wurden während der ersten 96 Stunden 55,23% Sulodexid im Urin ausgeschieden.

Indikationen des Arzneimittels Wessel ® Due F

Angiopathien mit erhöhtem Thromboserisiko, nach dem Herzinfarkt;

Verletzung des zerebralen Kreislaufs, einschließlich einer akuten Periode eines ischämischen Schlaganfalls und einer Periode der frühen Genesung;

dyszirkulatorische Enzephalopathie durch Atherosklerose, Diabetes mellitus, Hypertonie;

Okklusionsläsionen peripherer Arterien sowohl der atherosklerotischen als auch der diabetischen Genese;

Phlebopathie, tiefe Venenthrombose;

Mikroangiopathie (Nephropathie, Retinopathie, Neuropathie) und Makroangiopathie bei Diabetes mellitus (diabetisches Fußsyndrom, Enzephalopathie, Kardiopathie);

thrombophile Zustände, Antiphospholipid-Syndrom (zusammen mit Acetylsalicylsäure sowie nach der Verwendung von Heparinen mit niedrigem Molekulargewicht);

Behandlung von Heparin-induzierter thrombotischer Thrombozytopenie.

Gegenanzeigen

hämorrhagische Diathese und Erkrankungen, die mit einer niedrigen Blutgerinnung einhergehen;

Schwangerschaft (ich Begriff).

Vorsicht: Kombinierte Anwendung mit Antikoagulanzien (es ist notwendig, die Parameter der Gerinnungsfähigkeit des Blutes zu kontrollieren).

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn die Schwangerschaft unter strenger Aufsicht eines Arztes verordnet wird. Es gibt positive Erfahrungen mit der Verwendung des Arzneimittels zur Behandlung und Vorbeugung von vaskulären Komplikationen bei Patienten mit Typ-1-Diabetes im zweiten und dritten Trimenon der Schwangerschaft mit der Entwicklung einer späten Toxikose schwangerer Frauen.

Nebenwirkungen

Laut klinischen Studien. In klinischen Studien mit Patienten, die mit Standarddosen des Arzneimittels mit der üblichen Therapiedauer behandelt wurden, wurden Daten über die Häufigkeit unerwünschter Arzneimittelreaktionen erhalten, die mit der Anwendung von Sulodexid assoziiert waren. Mit der Anwendung von Sulodexid verbundene unerwünschte Reaktionen wurden nach Systemorganklassen klassifiziert und nach Häufigkeit des Auftretens in der folgenden Reihenfolge verteilt: sehr häufig (≥ 1/10), oft (≥ 1/100 bis ® Dou F mit anderen nicht installierten Arzneimitteln). Die Verwendung von Sulodexid wird nicht empfohlen, um gleichzeitig Medikamente zu verwenden, die das Blutstillungssystem beeinflussen (direkte und indirekte Antikoagulanzien).

Dosierung und Verabreichung

In / in, in / m. 1 Ampere pro Tag für 15–20 Tage. Die gesamte Behandlung sollte mindestens zweimal pro Jahr wiederholt werden. Danach sollte die Therapie 30–40 Tage fortgesetzt werden, wobei das Medikament oral in Form einer Kapsel-Dosierungsform eingenommen wird. Weisen Sie 1-2 Kapseln zu. 2 mal täglich vor den Mahlzeiten. Die gesamte Behandlung sollte mindestens zweimal pro Jahr wiederholt werden. Abhängig von den Ergebnissen der klinischen und diagnostischen Untersuchung des Patienten kann das Dosierungsschema nach Ermessen des Arztes geändert werden.

Überdosis

Symptome: Blutungen sind das einzige Phänomen, das während einer Überdosierung auftreten kann.

Behandlung: Verabreichung von Protaminsulfat (1% ige Lösung) zur Behandlung von durch Heparin verursachten Blutungen.

Besondere Anweisungen

Zu Beginn und Ende der Behandlung ist es ratsam, die folgenden Indikatoren zu bestimmen: APTT, AT III, Blutungszeit und Gerinnungszeit. Wessel ® Due Déf erhöht die normalen APTT-Werte um etwa das Anderthalbfache.

Einfluss auf die Fähigkeit, Fahrzeuge und Mechanismen zu fahren. Nicht betroffen

Formular freigeben

Lösung zur intravenösen und intramuskulären Anwendung, 600 LE / 2 ml. Auf 2 ml in Ampullen aus dunklem Glas mit der Bruchlinie. 5 Ampere in jeder von 2 Blisterpackungen oder 10 Ampere. in 1 Blisterstreifenverpackung, verpackt in einer Packung Karton.

Hersteller

Alfasigma S.p.A., Italien Via E. Fermi 1, 65020 Alanno (Pescara), Italien / Via E. Fermi 1, 65020 Alanno (Pescara), Italien.

Verbraucheransprüche und Ansprüche auf die Qualität des Arzneimittels werden an der folgenden Adresse akzeptiert: Alfasigma Rus LLC, Russland 125009, Russland, Moskau, Ul. Twerskaja, 22/2, korp. 1, 4. stock, pom. VII, Raum 1

Tel: (495) 225-36-26.

Al. Adresse: [email protected]

Apothekenverkaufsbedingungen

Lagerungsbedingungen des Medikaments Vessel ® Due

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Verfallsdatum des Arzneimittels Wessel ® Doue F

Nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.

http://www.rlsnet.ru/tn_index_id_764.htm

Schiff wegen f

Formen der Freigabe

Instruktionsschiff Due F

Die Droge italienischen Ursprungs mit dem auf den ersten Blick bizarren Namen "Wessel du F" ist eine natürliche Substanz, die aus der Schleimhaut des Dünndarms eines Schweins gewonnen wird. Dies ist die natürliche Mischung von Mucopolysacchariden, von denen 80% die heparinähnliche Fraktion ist und die restlichen 20% Dermatansulfat sind. Die pharmakologische Wirkung dieses Arzneimittels (und sein internationaler, nicht proprietärer Name klingt wie Sulodexin) hängt in gewisser Weise mit Blut und Blutgefäßen zusammen und wird durch die Zusammenfassung des Profibrinolytikums (der Fähigkeit, Fibrin abzubauen, das die Grundlage für Blutgerinnsel darstellt), antithrombotisch (alles ist klar), angioprotektiv (Abnahme der Wände) gebildet. Gefäße) und gerinnungshemmende Wirkungen (Verstopfung der Blutgerinnung). Die schnell wirkende heparinartige Fraktion nährt „verwandte Gefühle“ von Antithrombin III, und die Dermatanfraktion hat wiederum eine Affinität für den Heparin-II-Kofaktor, der den wichtigsten Bestandteil des Blutgerinnungssystems - das Thrombin - „entwaffnet“. Wenn dies kurz beschrieben wird, ist dies der Mechanismus der gerinnungshemmenden Wirkung von Wessel Due F. Er entwickelt seine antithrombotische Wirkung aufgrund der Aktivierung der Bildung und Freisetzung von Prostacyclin (PGI2), einer Abnahme der Blutkonzentration von Fibrinogen, der Hemmung des aktivierten X-Faktors usw. Die profibrinolytische Wirkung von Wes Due F Ф aufgrund der Erhöhung des Blutgehaltes von Plasminogen - der Vorstufe des Gewebeplasminaktivators, sowie der gleichzeitigen Abnahme des Spiegels seines Inhibitors.

Die angioprotektive Wirkung des Arzneimittels besteht in der Regeneration der morphologischen und funktionellen Integrität endothelialer Gefäßzellen, der Normalisierung der negativen Ladung der Poren der basalen Gefäßmembranen. Darüber hinaus verbessert sich die Durchblutung aufgrund einer Abnahme des Triglyceridgehalts (das Medikament aktiviert das Enzym Lipoprotein Lipase, das die Triglyceride abbaut, die Teil des "schlechten" Cholesterins sind). Aufgrund seiner rein positiven Wirkung auf das Gefäßbett wird das Medikament bei verschiedenen Erkrankungen der Blutgefäße jeglicher Lokalisation, einschließlich Kreislaufstörungen, eingesetzt verursacht durch diabetes.

Wessel Due F ist in zwei Dosierungsformen erhältlich: Kapseln und Injektionslösung. Die Lösung wird sowohl intramuskulär als auch intravenös (im letzteren Fall zusammen mit 150–200 ml Kochsalzlösung) injiziert. Zu Beginn des Medikamentenverlaufs für 15–20 Tage wird täglich 1 Ampulle des Arzneimittels verwendet. Anschließend wird mit einer Häufigkeit von 2-mal täglich 1 Kapsel zwischen den Mahlzeiten für 30–40 Tage auf die orale Form umgestellt. Die gesamte Behandlung sollte mindestens zweimal im Jahr wiederholt werden. Der behandelnde Arzt kann nach eigenem Ermessen das Dosierungsschema des Arzneimittels ändern.

http://protabletky.ru/vessel-due-f/

Wessel Duee Injections: Gebrauchsanweisung

Zusammensetzung

Wirkstoff: 1 Ampulle (2 ml Lösung) enthält 600 LO (Lipoprotein-Lipase-Einheiten) Sulodexid;

Hilfsstoffe: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke.

Dosierungsform

Injektionslösung

Pharmakologische Gruppe

Antithrombotische Mittel Sulodexid

ATC-Code B01A B11.

Hinweise

  • Angiopathien mit erhöhtem Thromboserisiko, einschl. Thrombose nach akutem Myokardinfarkt
  • zerebrovaskuläre Erkrankungen: Schlaganfall (akuter ischämischer Schlaganfall und die Phase der frühen Rehabilitation nach einem Schlaganfall)
  • dyszirkulatorische Enzephalopathie, die durch Atherosklerose, Diabetes mellitus, arterieller Hypertonie und vaskulärer Demenz hervorgerufen wird;
  • okklusive periphere arterielle Erkrankungen sowohl der atherosklerotischen als auch der diabetischen Genese
  • Phlebopathie und tiefe Venenthrombose
  • Mikroangiopathien (Nephropathie, Retinopathie, Neuropathie) und Makroangiopathie (Diabetisches Fußsyndrom, Enzephalopathie, Kardiopathie), verursacht durch Diabetes mellitus;
  • Thrombophilie, Antiphospholipid-Syndrom
  • Heparin-Thrombozytopenie.
Kinder Kinder

Gegenanzeigen

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, Heparin und Heparin-ähnliche Substanzen oder gegen andere Bestandteile des Arzneimittels
  • hämorrhagische Diathese und Erkrankungen, die mit einer Abnahme der Blutgerinnung einhergehen.
Kinder Kinder

Dosierung und Verabreichung

allgemeine anweisungen

Üblicherweise verwendete Behandlungspläne umfassen die parenterale Verabreichung des Arzneimittels, gefolgt von Kapseln; In einigen Fällen kann die Sulodexidbehandlung direkt durch Einnahme der Kapseln begonnen werden. Das Behandlungsschema und die verwendeten Dosen können durch die Entscheidung des Arztes auf der Grundlage einer klinischen Untersuchung und der Ergebnisse der Bestimmung der Laborparameter angepasst werden.

Im Allgemeinen wird empfohlen, Kapseln zwischen den Mahlzeiten einzunehmen. Wenn die Tagesdosis der Kapseln in mehrere Dosen aufgeteilt wird, wird empfohlen, dem 12-Stunden-Intervall zwischen den Dosen des Arzneimittels standzuhalten.

Im Allgemeinen wird empfohlen, die gesamte Behandlung mindestens zweimal pro Jahr zu wiederholen.

Angiopathien mit erhöhtem Thromboserisiko, einschl. Thrombose nach akutem Myokardinfarkt

Während des ersten Monats werden täglich intramuskuläre Injektionen von 600 LO Sulodexid (Inhalt einer Ampulle) verabreicht. Danach wird die Behandlung fortgesetzt, wobei zweimal täglich 1-2 Kapseln eingenommen werden (500-1000 LO / Tag). Die besten Ergebnisse können erzielt werden, wenn die Behandlung innerhalb der ersten 10 Tage nach einem akuten Herzinfarkt beginnt.

Zerebrovaskuläre Erkrankungen: Schlaganfall (akuter ischämischer Schlaganfall und die Phase der frühen Rehabilitation nach einem Schlaganfall)

Die Behandlung beginnt mit der täglichen Verabreichung von 600 LO Sulodexid oder Bolus- oder Tropfinfusion, bei der der Inhalt einer Ampulle des Arzneimittels in 150-200 ml Kochsalzlösung gelöst wird. Die Infusionsdauer - von 60 Minuten (Geschwindigkeit 25-50 Tropfen / min) bis 120 Minuten (Geschwindigkeit 35-65 Tropfen / min). Die empfohlene Behandlungsdauer beträgt 15-20 Tage. Anschließend sollte die Therapie mit Kapseln fortgesetzt werden, die 30-40 Tage lang zweimal täglich 1 Kapsel (500 LO / Tag) eingenommen werden.

Dyszirkulatorische Enzephalopathie, verursacht durch Atherosklerose, Diabetes mellitus, arterieller Hypertonie und vaskulärer Demenz

Es wird empfohlen, 1-2 Kapseln des Arzneimittels zweimal täglich (500-1000 LO / Tag) oral für 3-6 Monate einzunehmen. Die Behandlung kann mit der Einführung von 600 LO Sulodexid pro Tag für 10-30 Tage beginnen.

Verschließende periphere arterielle Erkrankungen sowohl der atherosklerotischen als auch der diabetischen Genese

Die Behandlung beginnt mit der intramuskulären täglichen Verabreichung von 600 LO Sulodexid und dauert 20 bis 30 Tage. Dann wird der Kurs fortgesetzt, wobei 1-2 Kapseln zweimal täglich (500-1000 LO / Tag) 2-3 Monate lang oral eingenommen werden.

Phlebopathie und tiefe Venenthrombose

Die orale Verabreichung von Sulodexid-Kapseln in der Regel in einer Dosis von 500-1000 LO / Tag (2 oder 4 Kapseln) für 2-6 Monate. Die Behandlung kann mit der täglichen Verabreichung von 600 LO Sulodexid pro Tag für 10 bis 30 Tage begonnen werden.

Mikroangiopathien (Nephropathie, Retinopathie, Neuropathie) und Makroangiopathie (Diabetisches Fußsyndrom, Enzephalopathie, Kardiopathie), die durch Diabetes mellitus verursacht werden

Die Behandlung von Patienten mit Mikro- und Makroangiopathien wird in zwei Schritten empfohlen. Anfänglich wird 600 LO Sulodexid 15 Tage lang täglich verabreicht. Anschließend wird die Behandlung mit 1-2 Kapseln zweimal täglich (500-1000 LO / Tag) fortgesetzt. Da die Ergebnisse einer Kurzzeitbehandlung in gewissem Maße verloren gehen können, wird empfohlen, die Dauer der zweiten Behandlungsstufe auf mindestens 4 Monate zu verlängern.

Thrombophilie, Antiphospholipid-Syndrom

Das übliche Behandlungsschema sieht eine orale Verabreichung von 500-1000 LO Sulodexid pro Tag (2 oder 4 Kapseln) für 6-12 Monate vor. Sulodexid-Kapseln werden normalerweise nach der Behandlung mit Heparin mit niedrigem Molekulargewicht in Kombination mit Acetylsalicylsäure verordnet, und der Dosierungsplan der letzteren muss nicht geändert werden.

Heparin-Thrombozytopenie

Im Falle der Entwicklung einer Heparin-Thrombozytopenie wird die Verabreichung von Heparin oder Heparin mit niedrigem Molekulargewicht durch eine Sulodexid-Infusion ersetzt. Dazu wird der Inhalt einer Ampulle des Arzneimittels (600 LO Sulodexid) in 20 ml 0,9% iger Natriumchloridlösung verdünnt und als langsame Infusion für 5 Minuten (80 Tropfen / min) verabreicht. Danach wurden 600 LO Sulodeksid in 100 ml 0,9% iger Natriumchloridlösung verdünnt und alle 12:00 Uhr in Form von 60-minütigen Tropfinfusionen (Geschwindigkeit von 35 Tropfen / min) injiziert, sofern Antikoagulanzien erforderlich sind.

Nebenwirkungen

Nachfolgend finden Sie Informationen zu Nebenwirkungen, die in klinischen Studien mit 3258 Patienten unter Verwendung von Standarddosen und Behandlungsschemata beobachtet wurden.

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Anwendung von Sulodexid, klassifiziert nach den Klassen der systemischen Organe und der Häufigkeit. Die folgende Terminologie wird zur Bestimmung der Häufigkeit von Nebenwirkungen verwendet: sehr oft (≥ 1/10); oft (von ≥ 1/100 bis

Überdosis

Eine Überdosierung des Medikaments kann zur Entwicklung hämorrhagischer Symptome wie hämorrhagischer Diathese oder Blutung führen. Bei Blutungen muss 1% Protaminsulfatlösung injiziert werden. Im Allgemeinen sollte das Medikament bei einer Überdosierung abgesetzt und eine geeignete symptomatische Therapie eingeleitet werden.

Anwendung während der Schwangerschaft oder Stillzeit

Da es im ersten Trimenon der Schwangerschaft keine Erfahrungen mit der Einnahme des Arzneimittels gibt, sollte die Einnahme des Arzneimittels in dieser Zeit für Frauen vermieden werden, es sei denn, der erwartete Nutzen der Behandlung für die Mutter überwiegt nach Ansicht des Arztes das mögliche Risiko für den Fetus.

Die Anwendung von Sulodexid in den Schwangerschaftstrimestern II und III der Schwangerschaft zur Behandlung von vaskulären Komplikationen, die durch Typ-I- und II-Diabetes und Spättoxikose verursacht werden, ist begrenzt. In solchen Fällen wurde Sulodexid 10 Tage lang täglich intramuskulär mit einer Dosis von 600 LO pro Tag verabreicht, wonach die orale Verabreichung des Arzneimittels in einer Kapsel zweimal täglich (500 LO / Tag) über 15 bis 30 Tage verabreicht wurde. Im Falle einer Toxikose kann dieses Behandlungsschema mit herkömmlichen Behandlungsmethoden kombiniert werden.

Während des II. Und III. Trimesters der Schwangerschaft sollte das Medikament unter Aufsicht eines Arztes mit Vorsicht angewendet werden.

Es ist noch nicht bekannt, ob Sulodexid oder seine Metaboliten in die Muttermilch übergehen. Aus Sicherheitsgründen wird daher nicht empfohlen, Frauen während der Stillzeit zu ernennen.

Die Anwendung von Sulodexid bei der Behandlung von diabetischer Nephropathie und Glomerulonephritis bei Jugendlichen im Alter von 13 bis 17 Jahren ist begrenzt. In solchen Fällen wurde 600 LO Sulodexid 15 Tage lang täglich intramuskulär verabreicht, und dann 1-2 Kapseln des Arzneimittels zweimal täglich zweimal täglich (500-1000 LO / Tag) für 2 Wochen verabreicht.

Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit des Arzneimittels bei Kindern unter 12 Jahren liegen nicht vor.

Anwendungsfunktionen

Während des Behandlungsverlaufs sollten die Hämokoagulationsparameter (Koagulogrammbestimmung) regelmäßig überwacht werden. Zu Beginn und nach Abschluss der Therapie sollten die folgenden Laborparameter bestimmt werden: aktivierte partielle Thromboplastinzeit, Blutungszeit / Gerinnungszeit und Antithrombin III. Bei Verwendung des Arzneimittels wird die aktivierte partielle Thromboplastinzeit ungefähr um das 1,5-fache erhöht.

Die Fähigkeit, die Reaktionsgeschwindigkeit beim Fahren oder Arbeiten mit anderen Mechanismen zu beeinflussen.

Wenn Sie während der Behandlung Schwindel verspüren, sollten Sie davon Abstand nehmen, mit Mechanismen zu fahren.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und andere Wechselwirkungen

Da Sulodexid ein Heparin-Biegungsmolekül ist, kann es bei gleichzeitiger Verwendung das Wachstum der gerinnungshemmenden Wirkung von Heparin und oralen Antikoagulanzien fördern. Es wurden keine anderen klinisch signifikanten Wechselwirkungen mit Medikamenten festgestellt.

Pharmakologische Eigenschaften

Pharmakologische. Wessel Due F ist ein Medikament aus Sulodexid, einer natürlichen Mischung von Glycosaminoglycanen, die aus der Darmschleimhaut von Schweinen isoliert werden und aus einer heparinreichen Fraktion mit einem Molekulargewicht von etwa 8.000 Da (80%) und Dermatansulfat (20%) bestehen.

Sulodexid hat eine antithrombotische, gerinnungshemmende, profibrinolytische und angioprotektive Wirkung.

Die gerinnungshemmende Wirkung von Sulodexid beruht auf seiner Beziehung zum Heparin-II-Cofaktor, der Thrombin hemmt.

Die antithrombotische Wirkung von Sulodexid wird durch Hemmung der Xa-Aktivität, durch Förderung der Synthese und Sekretion von Prostacyclin (PGI2) und durch Senkung des Fibrinogenspiegels im Blutplasma vermittelt.

Profibrinolitischer Effekt aufgrund erhöhter Aktivität des Gewebeplasminogenaktivators und einer Abnahme der Aktivität seines Inhibitors.

Der angioprotektive Effekt ist mit der Wiederherstellung der strukturellen und funktionellen Integrität der Endothelzellen und der Normalisierung der Dichte der negativen Ladung der vaskulären Basalmembranen verbunden.

Darüber hinaus normalisiert Sulodexid die rheologischen Eigenschaften des Blutes, indem es den Triglyceridspiegel (der mit der Aktivierung der Lipoproteinlipase, ein Enzym, das für die Hydrolyse von Triglyceriden verantwortlich ist, assoziiert) verringert.

Die Wirksamkeit des Arzneimittels bei diabetischer Nephropathie wird durch die Fähigkeit von Sulodexid zur Verringerung der Dicke der Basalmembranen und die Produktion einer extrazellulären Matrix durch Verringerung der Proliferation von Mesangiumzellen bestimmt.

Pharmakokinetik. Sulodexid wird im Dünndarm absorbiert. 90% der verabreichten Dosis von Sulodexid reichern sich im vaskulären Endothel an, wo ihre Konzentration 20 bis 30 Mal höher ist als die Konzentration in den Geweben anderer Organe. Sulodexid wird von der Leber metabolisiert und hauptsächlich von der Niere ausgeschieden. Im Gegensatz zu unfraktioniertem Heparin mit niedrigem Molekulargewicht tritt Desulfat nicht auf, was zu einer Abnahme der antithrombotischen Wirkung und einer signifikanten Beschleunigung des Ausstoßes von Sulodexid führen würde. In Studien zur Verteilung von Sulodexid wurde gezeigt, dass es mit einer Halbwertszeit von 4:00 Uhr von den Nieren ausgeschieden wird.

Grundlegende physikalische und chemische Eigenschaften

eine klare Lösung von gelber Farbe, die sich in Ampullen aus dunklem Glas befindet.

Inkompatibilität

Da Sulodexid ein Polysaccharid mit schwach sauren Eigenschaften ist, kann es bei Verabreichung als Extremumkombination Komplexe mit anderen Substanzen mit basischen Eigenschaften bilden. C Sulodexid unverträglich die folgenden Substanzen, die häufig für kombinierte Injektionen verwendet werden: Vitamin K, ein Komplex von Vitaminen der Gruppe B, Hyaluronidase, Hydrocortison, Calciumgluconat, quaternäre Ammoniumsalze, Chloramphenicol, Tetracyclin und Streptomycin.

Verfallsdatum

Nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.

Lagerbedingungen

Bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 ° C lagern.

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Verpackung

Auf 2 ml (600 LO) -Lösungen für Injektionen in Ampullen aus dunklem Glas; 5 Ampullen in einer Blisterpackung; auf 2 planimetrischen Packungen im Karton.

http://lek.103.ua/10453-vessel-due-f-ukoly-instruktsiya/

Weitere Artikel Über Krampfadern

  • Lungenembolie
    Ärzte
    Lungenembolie (Lungenembolie) - Blockierung der Lungenarterie oder ihrer Äste mit Blutgerinnseln, die häufiger in den großen Venen der unteren Extremitäten oder im Becken (Embolie) gebildet werden.